21.04.06 16:34 Uhr
 391
 

Keine anrüchige Reklame bei Papstbesuch: Polnisches TV sondert Kunden aus

Weil der Papst im Mai Polen besuchen will, hat der TV-Sender TVP alle anrüchige Werbung in dem Zeitraum aus dem Programm genommen. Dazu gehört Werbung für Alkohol und für Hygieneprodukte, schreibt eine polnische Zeitung in einem Artikel.

TVP wird den Aufenthalt des Papstes fast durchgehend im Fernsehen präsentieren, dafür wird die Kondomwerbung aus dem Programm genommen.

Während des viertägigen Besuches des vatikanischen Oberhauptes will der TV-Sender auf Werbung verzichten, die mit erotischen Bildern gespickt ist, dazu gehört auch Reklame für Unterwäsche.


WebReporter: Supi200
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Papst, Kunde
Quelle: www.satundkabel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschliche Barbie: Paris Herms im knappen Weihnachtsoutfit
Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen
US-"The Voice"-Kandidatin wird vorgeworfen, Mitkandidatin vergewaltigt zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2006 16:54 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Pabst erblindet: er hat eine Unterhose im TV gesehen und Werbung für Toilettenpapier.

Ziemlich Weltfremd die Polen (oder sind es die Katholiken?).
Kommentar ansehen
21.04.2006 17:44 Uhr von bmw320
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und ich dachte, fehlende Hygieneartikel machen einen "anrüchig"... ;)
Kommentar ansehen
21.04.2006 18:35 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3 absätze: und 3x den identischen inhalt, mit anderem wortlaut. bisschen viel der wiederholung.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?