21.04.06 13:20 Uhr
 226
 

Berlin: 15-Jährige steht im Verdacht, Handtaschenraubserie begangen zu haben

Eine Reihe von Handtaschenraubtaten in Berlin Steglitz, Tempelhof und Schöneberg, bei der drei ältere Frauen schwer verletzt wurden, erscheint nun aufgeklärt zu sein. Bei einem erneuten Raub wurde die Täterin vom Opfer verfolgt.

Die Verfolgung fiel einem Polizeibeamten auf, der die Tatverdächtige festhielt und eine Funkstreife zur Unterstützung rief, da er zur Feststellungszeit nicht im Dienst war.

In den Taschen der Täterin wurden Wertgegenstände aufgefunden, die von einem kurz vorher begangenen Raub in Tempelhof stammten. Weitere sechs Raubüberfälle konnten der 15-Jährigen nachgewiesen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Verdacht, Handtasche
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Scheidungskosten kann man nicht mehr steuerlich absetzen
Österreich: Wahlkampfberater des Bundeskanzlers festgenommen
München: 24-Jähriger in Isar ertrunken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2006 13:49 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hihi Raub in sechs Fällen, davon mind. drei mal schwerer Raub, die wird sich wohl an den Anblick einer Jugendstrafanstalt von innen gewöhnen müssen.

Tststs, woher nimmt die heutige Jugend blß diese kriminelle Energie...
Kommentar ansehen
21.04.2006 14:49 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bleissy: Falsch. Unsere Jugend sollte sich mal was neues ausdenken.
Denn räuberisch sind "wir" doch schon geworden... ziehen anderen mit falschen Versprechungen, dämlicher Werbung und sonstigen Lügen das Geld aus der Tasche (Politiker, "Manager", etc.).
Nur werden "wir" dafür nicht verhaftet *g*

Ist natürlich schlimm das man in dem Alter schon so Perspektivlos ist das man sich nicht anders zu helfen weiss als an anderen zu bereichern.
Kommentar ansehen
21.04.2006 22:44 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Strafe muss sein, sag ich da nur.....
Wenn hier nur wieder 8 Monate auf Bewährung gegeben werden, ist das ja nicht wirklich eine Bestrafung - und kann dann schon gar nicht abschreckend wirken.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
Urteil: Scheidungskosten kann man nicht mehr steuerlich absetzen
Österreich: Wahlkampfberater des Bundeskanzlers festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?