21.04.06 11:07 Uhr
 362
 

Einwanderer haben gesündere Herzen - aber häufiger Lungenkrebs

Spätaussiedler aus der ehemaligen Sowjetunion leiden seltener an Herz-Erkrankungen als die heimische Bevölkerung. Gleichzeitig erkranken die Einwanderer öfter an Lungenkrebs als Deutsche. An Prostata-Krebs hingegen erkranken Deutsche öfter.

Die jetzt vorgestellte Studie ist die erste ihrer Art. Beobachtet wurden die Daten von rund 34.000 Menschen, die sich in Deutschland niedergelassen haben. Bis jetzt fehlte eine solche Untersuchung.

Als besonders erstaunlich betrachten Mediziner die Tatsache, dass die Einwanderer im Vergleich zu hier geborenen Deutschen weniger Probleme mit dem Herzen haben. Ein anderes, und damit verbunden, gesünderes Essen könnten eine Rolle spielen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jan_Adelante
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Lunge, Einwanderer
Quelle: www.lifegen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2006 12:04 Uhr von RoOsT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: was willst du uns jetzt damit sagen? esst mehr kohl ?! ^^
Kommentar ansehen
21.04.2006 12:40 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tschernobyl: lässt grüssen würd ich als Laie mal sagen, belastet sind die da hinten eh alle, will nicht wissen, was da im boden in der walachai so vor sich hin muckert^^
Kommentar ansehen
21.04.2006 13:39 Uhr von fettes Schaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube das liegt daran dass die Deutsche Sprache besonders das Herz (emotionale Kälrte) und die Prostata (knnt ihr euch jetzt denken) belastet.
Da die Spätaussielder bekanntlich oft noch viel in "ihrer" Sprache sprechen haben sie mit oben genannten Organen weniger Probleme.....
Russisch hingegen beansprucht die Lunge in großem Ausmaße da in ihr für die anderen Laute mehr Druck aufbauen muss (bzw das Zwerchfell...) der Dann in den Lungenwänden zu Schäden führen kann welche sich zu Krebs verschlimmern können....


also sry, was will uns diese Studie damit sagen? Die zeigt eigentlich nur die untershciedlichen Lebensgewohnheiten.... nicht mehr und nicht weniger....aber das viel Fettes z.B. ein Faktor für Herzprobleme ist ist ja wohl nichts neues....
Kommentar ansehen
21.04.2006 23:01 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich denke, dass es einfach von den Gewohnheiten abhängt, und nicht davon, ob man Einwanderer ist oder nicht...
Kommentar ansehen
23.04.2006 13:50 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie ist das: mit dem Raucheranteil? Das könnte eine Erklärung sein... oder wer wohnt mehr in der Stadt (schlechere Luft)?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival
NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?