21.04.06 09:27 Uhr
 616
 

Bremen: Steinewerfer verängstigen Autofahrer

Nach Polizeiangaben wurden am Mittwochabend von Unbekannten Steine von mehreren Bremer Brücken geworfen. Dabei kam es zu diversen Schäden an fahrenden Autos. Glücklicherweise wurde keiner der Insassen verletzt.

Die Steine fielen zunächst von einer Brücke der Autobahn 1, nach einiger Zeit zogen die Täter weiter und warfen von einer Überführung aus Steine auf die A 27.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: madpad
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autofahrer, Bremen, Stein
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2006 02:05 Uhr von madpad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krank. Ich weiß nicht, was solche Menschen damit bezwecken. So etwas ist einfach nur dumm und nicht zu erklären. Wie kann man bewusst Tote oder Verletzte in Kauf nehmen, wenn man solche Aktionen abzieht? Unbegreiflich.
Kommentar ansehen
21.04.2006 10:26 Uhr von Donkeysersoze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Musste selbst den Steinen ausweichen: Ich kann sowas auch nicht verstehen. Diese Leute müssen krank. Am Mittwoch Abend musst ich selbst den Steinen auf der Straße auf der A27 ausweichen. War super gefährlich. Hoffentlich werden die gefasst und kommen lange in den Knast!!!!
Kommentar ansehen
21.04.2006 12:23 Uhr von forenxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Donkeysersoze, mit dem Fahrrad ist es wohl leicht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?