20.04.06 19:12 Uhr
 2.168
 

Update: Rassistischer Angriff auf Farbigen - Erste Verhaftung in Potsdam

Nachdem vor vier Tagen der Deutsch-Äthiopier Ermyas M. von Rechtsextremisten lebensgefährlich verletzt wurde (ssn berichtete), konnte die Polizei in Potsdam nun einen ersten Fahndungserfolg verbuchen.

Es gelang, einen mutmaßlichen Rechtsradikalen festzunehmen. Dieser soll nach weiteren Angaben des Generalbundesanwalts mit einem zweiten Täter das Verbrechen begangen haben.

"Es liegen erhebliche Verdachtsmomente dafür vor, dass die Täter die Tat aus Ausländerhass und auf der Grundlage einer rechtsextremistischen Gesinnung begangen haben", hieß es weiter.


WebReporter: madpad
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Angriff, Verhaftung, Potsdam, Rassist
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Attentäter Anis Amri war wohl doch kein Einzeltäter
Berlin: Anwältin hatte Sex mit Häftlingen und schmuggelte Drogen in Gefängnis
Wismar: Zwei Männer klettern auf Lokomotive und sterben an Stromschlag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

58 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2006 19:08 Uhr von madpad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffen wir, dass zumindest ein Täter damit gefasst ist. Rechtsradikale haben meiner Meinung nach nicht viel Respekt verdient, vor allem wenn sie in Gruppen agieren, um Ausländer zu verletzen.
Kommentar ansehen
20.04.2006 19:15 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider: kann man solche rechtsextremen "Menschen" nirgends hin abschieben.... in die Ostsee dümpen darf man sie leider auch nicht.
Kommentar ansehen
20.04.2006 19:31 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und bei: unserem unrechtem rechtssystem kriegen die täter bestimmt 1 monat auf bewährung und nen 8 jährigen besserungsurlaub auf hawai mit monatlich 800 oiro taschengeld

naja in diesem fall wahrscheinlich nicht...
schließlich ist ja die öffentlichkeit inbolviert..

die nächsten nazis fakeln dann wahrscheinlich wieder asylantenheime an oder ähnliches.. achja ist auch toll das
rechtsextreme das recht in sich haben... hier einige beispiele:

1) Das Urteil 3 StR 60/05 des Bundesgerichtshofs, nach dem die Morddrohung ”Ruhm und Ehre der Waffen-SS” nicht strafbar sein soll.
2) Das Urteil 1 Ss 58/05 des brandenburgischen Oberlandesgerichts, nach dem die SS-Wolfsangel im Thor-Steinar-Logo nicht strafbar sein soll.
3) Der Beschluss 5 St RR 211/05 des Oberlandesgerichts München, Wolfram Kastner, den Schleifenschneider von Salzburg, zu bestrafen, weil er Werbung für die Waffen-SS von einem Friedhof entfernt hat.
4) Die Anklage des Geschäftsführers der Nix Gut GmbH, der antifaschistische Zeichen anbot.

(quelle: http://saar-echo.de/)

von deutschland erwarte ich in sachen rechtssprächung rein garnichts mehr
Kommentar ansehen
20.04.2006 19:55 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na ja bleibt nur zu hoffen das sie wiklich die: richtigen haben und nicht den nächstbesten genommen haben um möglichst schnell erfolge zu feiern .
die strafe wird zum glück sehr hart 1. weil in den medien wieder ein riesen aufstand gemacht wird und man deswegen ein exempel statuieren muss (tuht nix zur sache aber ich find nur arm das wenn es ein deutscher gewesen währe der z.b. von türken so zugerichtet geworden währe hätte man nichts darüber erfahren) . 2. weil bei sollchen verbrechen in der brd die strafen immer sehr hoch ausfallen (würde mir wünschen das es bei kinderschändern, linksexteremisten und anderen straftätern die anderen menschen gewalt antuhen auch so währe).
sollche bekloppten gewalttäter gab es schon immer und es wird sie immer geben da kann man leider wenig machen (die einstellung der menschen müsste sich ändern und das ist so gut wie unmöglich bei dem egoismuss der überall herscht und immer schlimmer wird ) und es ist auch kein problem das es nur in deutschland gibt man findet es überall auf der welt.
Kommentar ansehen
20.04.2006 19:59 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ab in die Tonne: __*Solche Brachial-Ironie lässt Du bitte besser stecken, Danke, kwikkwok*__
Kommentar ansehen
20.04.2006 20:18 Uhr von -Wurst-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Generalstreik: Mal ganz abgesehen von der Hirnlosigkeit dieser Verwirrten...aber das was du dort beschreibst __*Zitat editiert*__ ist alles andere als "Demokratie", das sind die selben Methoden, die im 3. Reich angewandt wurden und wer soetwas wiederhaben will ist arm.
Kommentar ansehen
20.04.2006 20:21 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@generalstreik: auch wenn dein beitrag net ganz ernst gemeint ist (zum glück) hast du indirekt schon nen sehr großen missstand "angesprochen"

weil wenn man die demokratie versteht, kann man sehr viel nutzen daraus ziehen...
demokratie ist bleibt eine farse.. ein einfaches wort um ungerechtigkeit legitim zu machen.. denn wer prangert schon in der öffentlichkeit die demokratie an.. menschen wie unsereins können das vielleicht.. aber wenn das andere machen oha...

keine anhung.. man sollte sie vielleicht eher folterkratie oder sklavenkratie nennen.. eine "volks"macht ist unsere staatsform definitif nicht (was sie aber laut namensgebung ist)
Kommentar ansehen
20.04.2006 20:21 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wurst: Hast vollkommen Recht, dein Verständnis für Ironie solltest Du jedoch noch etwas stärken.
Kommentar ansehen
20.04.2006 20:27 Uhr von Cosa-Nostra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gleichberechtigung! Da hier ja so ein extremes Spektakel darum gemacht wird, einer meiner Freunde wurde auch schon von Ausländern lebensgefährlich verletzt. Das kam einfach aus heiterem Himmel, quasi "Komm lass uns mal en deutschen abstechen, die sind eh kacke".

Darüber wurde nirgendwo in den Medien berichtet, und ich wette das pro Woche mindestens 4 Deutsche von Ausländern irgendwo ins Krankenhaus geprügelt werden, von denen nie jemand was erfahren wird.

Ich habe wirklich nichts gegen Ausländer und dieser Mann tut mir auch wirklich leid, aber ich habe wirklich schon schlimmere Taten mitbekommen und da ist nie was passiert (Leider).
Kommentar ansehen
20.04.2006 20:56 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cosa-Nostra: Ich habe genau an das selbe gedacht ^^.
Wenn die eine Seite so etwas tut wird groß an den Glocken geläutet ,damit das bloß jeder mitkriegt ,aber wenns die andere Seite tut ,dann möchte man es am liebsten verheimlichen. Aber das war hier schon immer so in Deutschland und wird auch so bleiben.
Achja damit man mich nicht missversteht ,ich bin gegen jede Art von Gewalt und für mich sind diese beiden Übeltäter nichts anderes als menschlicher Schrott ,jedoch muss ich die fehlende Gerechtigkeit anprangern. :)
Kommentar ansehen
20.04.2006 21:05 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja es gibt nur 2 Möglichkeiten: Entweder man begegnet Feuer mit Feuer, also man bestraft Rechte mit den Mitteln die sie selbst anwenden oder aber wir halten uns an unser bisweilen doch sehr fragwürdiges Gesetz, basierend auf der Demokratie.

Nach letzterem wird nur der Mörder zu max. 20 Jahren Haft verurteilt und der Rest kommt mit einer Bewährungsstrafe davon, wenn überhaupt noch ein anderer als der Mörder selbst bestraft werden sollte.

Dank unserer tollen Rechtsverdreher die lieber auf den klingelnden Geldbeutel schauen als wie auf Gerechtigkeit zu achten, werden diese Unmenschen wieder davon kommen können.

Und genau das wissen diese schei* Nazis.

Logisch erscheint uns allen nur ein Weg, der Erstgenannte.
Aber das dürfen wir in der Demokratie ja nicht.
Kommentar ansehen
20.04.2006 21:34 Uhr von Aur0ra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: "1) Das Urteil 3 StR 60/05 des Bundesgerichtshofs, nach dem die Morddrohung ”Ruhm und Ehre der Waffen-SS” nicht strafbar sein soll."

wasn quatsch! das ist doch keine morddrohung.....wo siehst du die denn?

"3) Der Beschluss 5 St RR 211/05 des Oberlandesgerichts München, Wolfram Kastner, den Schleifenschneider von Salzburg, zu bestrafen, weil er Werbung für die Waffen-SS von einem Friedhof entfernt hat."

das war anscheinend selbstjustiz.....hier zum glück verboten! wär ja noch schöner wenn einer überall die plakate runtereissen würde...
waren die plakete verboten?

"4) Die Anklage des Geschäftsführers der Nix Gut GmbH, der antifaschistische Zeichen anbot."

find ich komisch, warum genau wurden die verboten? vlt waren die zeichen zu hart.....

und mal ehrlich: man kann nicht rumheulen das antifa zeichen verboten werden aber fordern dass fascho symbole verboten werden sollen (solange sie nicht hackenkreuz und so weiter sind) damit würde manja ne randgruppe unterdrücken und das wäre vom gesetz her einfach falsch.....man darf ja auch nicht einfach irgendwelche jüdischen symbole verbieten!

wenn die rechten vom gesetz nicht gleich allen anderen wären würden sie doch total platt gemacht werden.......seid froh dass randgruppen vor dem gesetz nicht anders als andere sind!

also leute geht mal differenzierter an sowas ran auch wenn die nazi parteien aus menschlicher bzw. moralischer sicht verboten gehören!
Kommentar ansehen
20.04.2006 21:34 Uhr von DreamcatcherGO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Cosa-Nostra: Na toll jetzt müssen wir wider einmal auf uns aufmerksam machen. Die armen Deutschen die den Dunkelheutigen Deutschen verprügelt haben (er war von seinen Papieren her Deutscher).

Ich sage nur Türken News sobald auch nur annähernd was rauskommt was Türken gemacht haben wird das doch hier niedergeschrieben bei SSN und dann ist das Geheule groß, „raus mit Ausländern“ Kopftuch Islam Sitte unsere Kultur unsre Arbeitsplätze bla bla das Spiel kenne ich schon zu gute.

Und erzähl mir nicht, dass es an die große Glocke gehängt wird.

Hier war es deshalb so wichtig, das es ein tüchtiger Ingenier mit Deutscher Staatsangehörigkeit von dummen Os** Glat*** verprügelt wurde und das ganze auch noch auf Band zu hören war. Und das nur weil dieser Mensch (einer von Gottes geschöpfen) eine Dunkele Hautfarbe hatte und dann kommen irgendwelche dep*** daher und wollen aufmerksam machen das auch deutsche verprügelt werden.

Hallo das war doch ein Deutscher????
Kommentar ansehen
20.04.2006 21:43 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cosa-Nostra: hatte auch mal sowas ähnliches bei mir selbst.
ich war um ca. 23uhr auf dem heimweg vom kino da kahm mir eine gruppe türken entgegen (6oder7 man) . als ich an ihnen vorbei war traf mich auf einmal ein tritt in den rücken und dann haben sie sich an mir "ausgetobt" ergäbnis war eine gebrochene rippe und ne dicke platzwunde im gesicht . ach ja ich hab weder ne glatze noch war ich besoffen oder hab sowas wie "ich hasse ausländer auf der stirn stehen, für die die mir jetzt einreden wollen das ich schuld war ich hab die nicht mal angesehen . gefasst wurden sie natürlich nicht und der komentar von einem polizisten war "das passiert hier schon mal am besten gehen sie nachts nicht allein auf die straße" dazu muss man noch sagen das es auf mitten in der stadt passierte und nicht in einer dunklen gasse oder so und in der zeitung oder so hab ich davon auch nichts gelesen. was ich mir wünschen würde währ an dieser stelle mal eine berichterstatung der die abstammung wirklich egal ist so wie es im moment ist kommt es mir doch sehr rassistisch vor aber anders als es die meisten denken .
wer mir jetzt sagt das ich mir da ne tolle geschichte ausgedacht habe bitte der solls halt nicht glauben is mir auch egal.
Kommentar ansehen
20.04.2006 22:09 Uhr von Cosa-Nostra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DreamcatcherGO: Du interpretierst da gerade Sachen rein an die ich beim schreiben nochnichtmal gedacht habe.

Ausserdem war das mein erster Beitrag, von daher kann ich ,an den von dir aufgezeigten, Diskussionen garnicht teilgenommen haben.
Kommentar ansehen
20.04.2006 22:24 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Strasse: An den Beiträgen von Cosa-Nostra und Mithandir kann man doch sehr gut sehen wie "die Strasse" wirklich denkt.

Da gibt es kein Mitgefühl, keine Unrechtsbewusstsein, nein, vorurteilsbehaftete Rechtfertigungen!!

Das sich in SSN eine Unmenge Rechter un Neo-Nazis rumtreibt sollte jedem klar sein der hier länger als einen Woche die postings liest.

Wäre doch ideal für den Verfassungschutz diese Leute hier zu überprüfen.
Kommentar ansehen
20.04.2006 22:28 Uhr von ringom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spiegel und ZDF: hatte ich bisher immer für seriöse Quellen gehalten. Leider stelle ich fest, dass, obwohl beide Quellen von der gleichen Mailboxaufzeichnung berichten, sich die Inhalte selbiger eigenartigerweise erheblich unterscheiden.
Spiegel Mailboxaufzeichnung
http://www.spiegel.de/...

ZDF kurzbericht mit eingeblendeter Mailboxaufzeichnung
http://www.heute.de/...

Wie lange noch???
Ich würde mir die beiden gerne Speichern, kann aber die Streams nicht capturen.
Kommentar ansehen
20.04.2006 23:02 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ciaoextra: Sorry, aber du wirst in meinen Augen immer unglaubwürdiger.
Auf deiner VK hast du einen Link zu einer Seite gegen die Todestrafe und dann so ein Satz von dir:

........ in die Ostsee dümpen darf man sie leider auch nicht....

Du legst dir das wahrscheinlich nach deinem persönlichem Empfinden so zurecht, wie es dir gerade gefällt.

Harte Strafen für die Täter sollten selbstverständlich sein, aber doch bitte im Sinne des Rechtsstaates.

Ironie in deinem Beitrag konnte ich übrigens nicht erkennen, wo hast du sie versteckt?
Kommentar ansehen
20.04.2006 23:10 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wenn ich sowas lese: dann frage ich mich, wie lange wohl das Opfer in Deutschland (in dem Deutschland indem ich geboren bin) lebte, von den Tätern weiss ich es häufig:
Seit 1989.
Da haben 16 Millionen Verfolgte eines totalitären Systems hier Asyl beantragt und bekommmen, die genausowenig Anspruch darauf hatenn, wie jeder andere Asylant, den sie nun mit Knüppeln angreifen.
Mit dem gleichen Recht, mit dem das Saarland und die DDR der BRD beigetreten sind (wir wurden nämlich nicht vereinigt) hätte das auch Namibia tun können.
Hätten wir solche einen revanchistischen unsinn von Anfang an unterbunden, wäre uns nicht nur Gysi erspart geblieben, sondern auch Oskar.

Ich schlage vor den Beitritt aller Nazis aus der DDR für ungültig zu erklären, sie für staatenlos zu erklären und abzuschieben.
Kommentar ansehen
20.04.2006 23:17 Uhr von DreamcatcherGO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ringom: was meinst du? verstehe dein Problem nicht, das eine ist ein stream von der mailbox (welches auf keinen fall vollständig ist)´und das andere ist eine reportage ?????

Was ist dein Problem ????


@ Cosa-Nostra

Ich wurde mal vor 5 Jahren ausgeraubt davon stand auch nichts in der Zeitung???? Davor hatte ich mal Stress mit Skinheads mitten in der Stadt davon stand auch nichts in der Zeitung ????

Und jetzt???
Kommentar ansehen
20.04.2006 23:28 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lonezealot: wenn das mal so einfach wäre. Klar haben wir hier Rechtsradikale auf ssn, und die werden ja auch häufig in den nächsten Nick gebannt.
Aber vile hier, die solche Gedanken hegen sind keine Rechtsradikalen im eigendlichen Sinn.
Sie sind xenophob und haben eine selektive wahrnehmung, die von dieser Phobie bestimmt wird.
Jeder ist schonmal von Deutschen angpöbelt worden oder unhöflich behandelt, fand ihr Benehmen unangemessen. Aber das bleibt nicht in Erinnerung, nur wenn man mit den irrationalen Ängsten konfrontiert wird, manifestiert sich das.
Hätten 4 deutsche Asis, den Freund XY zusammengeschlagen, würde er der user das nicht zum Thema passend einordnen.

Erst wenn jemand, dem man ohnehin misstraut oder vor dem man Angst hat, weil er fremd ist, wird das gespeichert und mit den allgemeinen Vorurteilen verwebt.

Das ist eine ursache des faschismus, die wiederum Ursachen hat, mit denen sich aber niemand beschäftigt.

Xenophobie ist eine angeborene Instinkthandlung, die sehr tief in jedem Menschen verwurzelt ist. das hat z.B. etwas mit eindeutiger Kommunikation zu tun und mit tradierten Übereinkünften über Verhaltensmuster.
Das ist noch kein Rassismus, Rassismus ist die Ideologie, die sich dieser Urängste bedient.

Gehört ein Mensch nun der Unterschicht an hat er kaum Möglichkeiten der Unterscheidung, das ist ein sehr ernstes Problem.
Kommentar ansehen
20.04.2006 23:45 Uhr von ringom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DreamcatcherGO: du musst dir selbsverständlich die beiden aufzeichnungen anhören.
beide fangen ungefähr bei "Du N... " an verlaufen aber völlig unterschiedlich. Im Längeren Stream von Spiegel kommt zum beispiel das sehr laute "du blödes Schwein" garnicht vor. Die Täter sind meist, obwohl im Normalfall oder mindestens zu Beginn der Auseinandersetzung weiter weg vom Telefon, trotzdem lauter zu hören als das Opfer.
Kommentar ansehen
20.04.2006 23:48 Uhr von YlilliY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Ich schlage vor den Beitritt aller Nazis aus der DDR für ungültig zu erklären, sie für staatenlos zu erklären und abzuschieben."

geile idee^^ muss ich zugeben...aber wohin mit denen? die will doch keiner!

"Xenophobie ist eine angeborene Instinkthandlung, die sehr tief in jedem Menschen verwurzelt ist. das hat z.B. etwas mit eindeutiger Kommunikation zu tun und mit tradierten Übereinkünften über Verhaltensmuster."

woher genau hasst du das? ich würd eher sagen, dass das an der erziehung liegt und von der gesmaten umwelt in der man aufwächst gefördert wird. wenn du mir das gegentleil beweisen kannst bin ich gerne dazu bereit dir zuzustimmen. Bis zu dem punkt muss ich jedoch sagen dass ich deine Theorie in diesem Punkt für falsch halte.
Kommentar ansehen
20.04.2006 23:49 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Xenophobie und Migration: Xenophobie also die Angst vor Fremden hat ihre ursache in kommunikativer und tradierter Verunsicherung.
Man kann die Handlungen des anderen nicht verstehen und nicht antizipieren.
Sie ist eine Instinkthandlung, die auch bei anderen Spezies auftritt, auch bei anderen Primatenarten.

In der neolithischen Ausgangsituation, bezog sich diese Angst tatsächlich auf alle Angehörigen anderer Sippen.
In der Ontogenese menschlicher Gesellschaften hat sich ein Mix aus Assimilation und Integration als sehr erfolgreich erwiesen.

Fremde Kulturen werden angepasst und ihre positiven Eigenschaften den eigenen hinzugefügt. Die Übernahme kultureller Eigenheiten der assimilierten Kultur in die eigene, erhält deren Identität soweit, daß die Assimilation nicht als Demütigung empfunden wird und schneller vonstatten geht.

In der Zeit des Polytheismus wurden die fremden Götter einfach dem Pantheon hinzugefügt. Soweit, so Döner Kebab.

Aber - bis zum 20. Jahrhundert erfolgte dies immer durch eine imerialistische Übername und immer zuerst mit dem nächsten Nachbarn. Es bildeten sich immer gössere Cluster, die sich erweiterten sobald eine gewisse homogenität erreicht war. Reiche, die dies nicht leisteten zerbrachen innerhalb einer Generation (z.B. Alexander d. "Grosse")

Nun haben wir aber eine neue Situation, die anderen kommen nicht nur nicht aus einer position der Stärke, sondern sie kommen auch nicht aus einem verwandten Kulturkreis.

Hier wird sich nun erweisen, wieweit unser Menschsein sich vom Schinpansen wegbewegt hat (auf beiden Seiten, den der Verweigerung von Anpassung an unser System, seitens der türkischen Migranten, hat ihre Ursachen ebenfalls in Xenophobie uns gegenüber)

Gerade beginnt in Deutschland ein sehr interessanter prozess, die Bedingungen zu diskutieren unter denen einen Verschmelzung mit den Migranten möglich ist, und sicher müssen dafür die Migranten westlicher werden, aber es wird sich nicht vermeiden lassen, daß unsere Gesellschaft dadurch "türkischer" wird.
Kommentar ansehen
20.04.2006 23:54 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@YlilliY: Wenn Dich das interessiert, würde ich mir mal die Werke von Irenäus Eibl-Eibesfeldt (Schüler von K. Lorenz) reinziehen, das ist ein bisschen sehr heftig, aber die Analogien mit dem tierreich, gerade zu dem thema sind sehr überzeugend. (ich weiss der mann ist haarscharf dran faschist zu sein, aber siene Erkenntnisse können richtig sein, wenn auch die Schlussfolgerungen falsch)

Refresh |<-- <-   1-25/58   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Attentäter Anis Amri war wohl doch kein Einzeltäter
Saudi-Arabien erlaubt erstmals seit 35 Jahren wieder Kinos
Berlin: Anwältin hatte Sex mit Häftlingen und schmuggelte Drogen in Gefängnis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?