20.04.06 13:05 Uhr
 911
 

Fluss-System unter dem Eis der Antarktis

Wissenschaftler der Universität Bristol haben herausgefunden, dass unter dem vier Kilometer dicken Eisschild der Antarktis Wasser in natürlichen Flusssystemen zirkuliert.

1,8 Kubikkilometer Wasser hätten sich im Untersuchungszeitraum um fast 300 Kilometer bewegt, was auf Zirkulationen zwischen den bereits bekannten Seen unter dem Eis hindeute.

Damit bestehe auch die Gefahr, dass bei der Entnahme einer Probe dieses ganze isolierte Ökosystem auf einmal verseucht werden könnte.


WebReporter: snickerman
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: System, Eis, Antarktis, Fluss
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2006 12:17 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hört sich nur auf den ersten Blick undenkbar an. Die ungeheuren Drücke dort unten könnten das Wasser selbst bei Minustemperaturen noch flüssig halten. Nun gilt äußerste Vorsicht, immerhin würde die Entdeckung von lebendigen Organismen unter diesen Verhältnisen darauf hindeuten, dass auch auf dem Mars so etwas möglich ist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?