20.04.06 11:05 Uhr
 4.658
 

Dresden: Frau verkaufte 500 falsche Fälschungen von Konrad Kujau

Fahnder der Polizei haben in Dresden bei einer 48-jährigen Frau über 200 gefälschte Gemäldekopien des bekannten Kunstfälschers Konrad Kujau entdeckt, welche in Fernost angefertigt wurden.

Mehr als 500 derartige Ölgemälde, welche sie nachträglich mit der Signatur Kujaus versah, hatte sie bereits über das Internet verkauft, wobei ein Schaden von schätzungsweise über einer halben Million Euro entstand.

Der 1938 in Sachsen geborene Konrad Kujau erlangte 1983 zweifelhaften Ruhm, als er der Illustrierten "Stern" 63 gefälschte Hitlertagebücher verkaufte. Kujau starb im Jahr 2000 an Krebs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tira2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Verkauf, Dresden, Fälschung
Quelle: www.dnn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2006 10:55 Uhr von Tira2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber „Stern“, bitte entschuldige, dass ich das schwärzeste Kapitel Deiner Geschichte wieder ausgrabe, aber es ist nunmal passiert... ;-)
Kommentar ansehen
20.04.2006 11:27 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon interessant: wenn der Fälscher von damals zum Fälschungsobjekt wird ...
Kommentar ansehen
20.04.2006 11:28 Uhr von flop2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lach* ,,falsche Fälschung´´....

Wie falsch kann denn eine Fälschung noch werden..???


Titel überdenken....
Kommentar ansehen
20.04.2006 11:30 Uhr von King Norbert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsche Fälschung ? Ich hätte eigentlich gedacht, dass eine falsche Fälschung ein Original ist. Dass dem nicht so ist, beweist diese News ... *ggg*
Kommentar ansehen
20.04.2006 11:35 Uhr von hohesC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Am fälschesten: Eigentlich müsste es "gefälschte Fälschungen" heißen, obwohl dass auch falsch ist, da es ja die richtigen Originale von Kujau waren, die gefälscht wurden...
Kommentar ansehen
20.04.2006 11:35 Uhr von Voidhawk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hahaha! Kujau hätte sich kaputtgelacht! nt
Kommentar ansehen
20.04.2006 11:42 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Müßte mal geklärt werden: Die Fälschung einer Fälschung ist dann zwar theoretisch ein Original, aber eben nicht das ursprüngliche Original (das gibt es ja nur einmal), sondern eine originale Fälschung.

Aber: Zb. wird eine Euro-Banknote auch nicht echt wenn die Vorlage bereits eine Fälschung war. Sie ist und bleibt falsch, egal wie oft man die Fälschung der Fälschung noch fälscht. Sie ist und bleibt ab der Fälschung, ausgehend vom Original, falsch, ....höchstens noch fälscher oder am gefälschtesten.

Natürlich kann ich mich wegen dieser falschen Fälschungen auch irren, aber da es dann mein eigenes Irrtum ist wäre zumindest MEIN Irrtum original von MIR ;-)

Ich hoffe ich liege da nicht falsch ;-)
Kommentar ansehen
20.04.2006 12:10 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon richtig mit "falscher" Fälschung denn immerhin ist eine "echte" Fälschung aus den Händen des Meisters mittlerweile pures Geld wert.
Hätte wohl niemand damals gedacht.

Schade, er sass in Stuttgart immer in einer bestimmten Kneipe. Hätte ich das heute gewusst, hätte ich seine Bierdeckel eingestecken und versteigern können.
Kommentar ansehen
20.04.2006 12:25 Uhr von damagic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol virtueller Kommentar der Frau: ich entschuldige mich hiermit, fälschlicherweise des Fälschers falsche Fälschungen falsch verfälscht zu haben.... ;)
Kommentar ansehen
20.04.2006 13:30 Uhr von hohesC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gefälschte Originale? Also ich würde sagen dass wäre der beste Titel:

Frau verkaufte 500 gefälschte Werke von Konrad Kujau
Kommentar ansehen
20.04.2006 13:34 Uhr von st4ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vllt: "gefälschtes vom Fälscher" ;)
nein das würde ja etwas vom original fälscher sein...naja aber in der richtung wird sich was passendes finden meine ich =)
Kommentar ansehen
20.04.2006 14:08 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@st4ch: "gefälschtes vom Fälscher" - könnte ein Titel von Hitchcock sein ;))

Gruß
Kommentar ansehen
20.04.2006 14:21 Uhr von hohesC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tira2: Aber es handelt sich doch dabei um Originale Fälscherwerke des Künstlers, also Originalware...
Kommentar ansehen
20.04.2006 15:04 Uhr von t.weuster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
steiniger Stein: farbige Farbe
rotes Rot
schwarzes Schwarz
dummer Depp
arroganter Deutscher
etc...

sehr lustig :D
Bei der Quelle hätte ich, aufgrund der Qualität der Überschrift, eher auf Bild getippt. Ich bin halt ein irrender Irre :D.
Kommentar ansehen
20.04.2006 15:08 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kujau: wurde als Gemäldefälscher bekannt. Das mit den Tagebüchern, war am Ende seiner Karriere. Der war vorher bereits berühmt - als Maler und als Gemäldefälscher.
Kommentar ansehen
20.04.2006 15:17 Uhr von Punky T.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie ...konfus: kujau hat fälschungen angefertigt.
mittlerweile ist eine solche fälschung einiges wert.
die frau hat widerum fälschungen angefertigt
Kommentar ansehen
20.04.2006 15:22 Uhr von Punky T.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
argh das war net fertig..-.-: aaalsoooo ich find des is n bissl konfus,also mal ne kurze zusammenfassung...^^
kujau hat damals fälschungen angefertigt.
mittlerweile sind diese fälschungen einiges wert.
die frau hat widerum fälschungen angefertigt, und diese fälschungen hat sie als fälschungen von kujau verkauft.


nichts zu danken xD
Kommentar ansehen
20.04.2006 20:32 Uhr von förmchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frau, welche die "falschen" Fälschungen: verkaufte, ist übrigens die Nichte Kujau.

LG
Kommentar ansehen
20.04.2006 21:53 Uhr von 0_o
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wusste garnicht: das er bereits gestorben ist

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?