20.04.06 10:42 Uhr
 682
 

Formel 1: Schumacher bleibt bei Ferrari

Nachdem es in der letzten Zeit verstärkt zu Gerüchten um einen Teamwechsel oder gar ein vorzeitiges Karriereende vom siebenfachen Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher kam, bestätigte der Kerpener nun seine Treue zu Ferrari.

"Es ist sehr wahrscheinlich, dass ich bei der Farbe Rot bleiben werde", so Schumacher zur englischen "The Times".

"Ich bin so glücklich hier. Wir haben eine so gute Beziehung, und wir kennen uns gegenseitig schon so lange, dass ich einen sehr guten Grund bräuchte, um zu einem anderen Team zu gehen", erklärte der 37-Jährige weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: madpad
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Michael Schumacher, Ferrari
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton
Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2006 10:13 Uhr von madpad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na denn, damit scheinen nun wohl alle Spekulationen ein Ende zu haben. Denke, dass das ganz klare Worte von Schumi waren. Mal sehen, wies nun mit dieser Saison ausschaut.
Kommentar ansehen
20.04.2006 14:38 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Michael Schumacher ist kein Kerpener mehr...

Er wohnt seit 1996 in der Schweiz!

Siehe: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
20.04.2006 19:24 Uhr von adambrody
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie erwartet: Hab ich mir gedacht, Schumi wird nicht so schnell wechseln, schon gar nicht von Ferrari, wo es ihm so gut geht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton
Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?