20.04.06 10:25 Uhr
 438
 

In Sachsen sollen Schülergerichte künftig über Gleichaltrige urteilen

Junge Straftäter in Sachsen sollen sich nach den Vorstellungen des sächsischen Justizministers Geert Mackenroth (CDU) bei leichten Verfehlungen künftig vor einem Schülergericht statt dem Jugendgericht verantworten.

Die Reaktionen Gleichaltriger zeigten mehr Wirkung, die Zeit zwischen Tat und Strafe werde verkürzt und die Rückfallquote sei geringer. Die Schülergerichte könnten Sanktionen, wie Wiedergutmachung des Schadens oder Handyentzug, verhängen.

Allerdings haben die ca. 16- bis 18-jährigen "Richter" keine richterliche Befugnis und kommen nur dann zum Einsatz, wenn die jugendlichen Täter geständig und deren Eltern mit dem Verfahren einverstanden sind. Das Projekt soll im Sommer starten.


WebReporter: Tira2
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schüler, Sachsen
Quelle: www.dnn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2006 10:11 Uhr von Tira2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So genannte „Teen Courts“ gibt es schon länger unter ähnlichen Voraussetzungen und Befugnissen in einigen Bundesstaaten der USA, ob es was bringt, kann ich nicht beurteilen, einen Versuch ist es aber allemal wert.
Kommentar ansehen
20.04.2006 10:41 Uhr von Dherian
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Letztes Jahr: hatte bereits ein anderes Bundesland ein ähnliches Projekt gestartet.

Die Schülergerichte sollen anscheinend erheblich effektiver sein, da sich die jüngeren Leute deutlich besser mit umsetzbaren und treffenden Strafen auskennen
Kommentar ansehen
20.04.2006 11:29 Uhr von rohu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns in WRW: gibt es das aber auch. :P
Testweise. Hat gut geklappt, die Schüler können die Täter besser verstehen und der Staat spart Geld.
Kommentar ansehen
20.04.2006 13:11 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tut mir leid: aber ich würde das als schüler nicht anerkennen.
Kommentar ansehen
20.04.2006 13:19 Uhr von radler1960
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: hätte mich auch gewundert.
Macht auch nichts, dann gehts eben zu den Erwachsenen...
Kommentar ansehen
20.04.2006 21:49 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee: die kaum zum Tragen kommt, weil es direkt von Anfang an schon zuviele Sonderregeln und Ausnahme fällen gibt, die eine korrekte Anwendung schon im Voraus kaputtmachen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?