20.04.06 10:10 Uhr
 3.458
 

Argentinien: Forscher entdecken fossile Schlange mit zwei Beinen

Schlangen haben sich vielleicht doch nicht wie bisher angenommen im Wasser entwickelt. Einen Beweis hierfür hat nun ein argentinisches Forscherteam geliefert.

Dieses fand eine bisher einzigartige Versteinerung einer ca. 90 Millionen Jahre alten Schlange mit einer Hüfte und zwei Beinen. Trotz der deutlich zu kleinen Beine, kroch die Schlange jedoch wahrscheinlich genauso wie heutige Artgenossen.

Vermutlich setzte sie ihre Beine nur für bestimmte Zwecke ein. Es liegt nun die Vermutung nahe, dass Schlangen von Eidechsen abstammen und sich im Laufe der Jahre die Beine zurückgebildet haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Lowfiler]
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Argentinien, Schlange, Bein
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Invasion der Roten Amerikanischen Sumpfkrebse in Berlin
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2006 10:30 Uhr von Dherian
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das klingt doch mal interessant: Wenn mans extrem sieht, könnte man diese Entwicklung bereits beim Tyrranosaurus Rex beobachten. Die Arme waren bereits bei ihm viel zu klein.

Wie sich wohl diese Entwicklung bei deutlich kleineren "Riesenechsen" ausgewirkt haben wird?
Kommentar ansehen
20.04.2006 11:20 Uhr von videofreak1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fast jede schlange: fast jede schlange hat unter der hat noch beckenknochen, wo mal beine dran waren. das ist nichts neues. neu ist, daß die beine jetzt erstmals gefunden wurden. aber ist nicht so, daß die sehr überrascht gewesen sein müssen.
Kommentar ansehen
20.04.2006 12:38 Uhr von eminem0579
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kenne sogar: eine einäugigeschlange ;-)
Kommentar ansehen
20.04.2006 13:26 Uhr von JFranklin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlange mit Beinen: Eventuell wurde so ein Fund schon einmal vor über 200 Jahren gemacht. Dies würde erklären, warum die Menschen, welche die Schöpfungsgeschichte in der Bibel schrieben, beschreiben wie die Schlange ihre Beine verliert. Dies ist dort als Strafe angeführt.

Manche anderen alten Erzählungen lassen sich vielleicht ebenfalls durch Fossilienfunde erklären. Leviathan und Behemoth sind von der Beschreibung her sehr saurierähnlich. Auch Geschichten über Drachen haben vielleicht einen wahren Kern.
Kommentar ansehen
20.04.2006 13:38 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ JFranklin: Zeig mir doch mal bitte die Bibelstelle, wo steht, daß die Schlange die Beine verliert...

Behemoth und Leviathan sind im Übrigen Synonyme für Flusspferd und Krokodil.
Kommentar ansehen
20.04.2006 13:52 Uhr von meyerh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich ein Beweis? Ist das wirklich ein Beweis für deren Theorie?
Heute wird immer mal wieder eine Schlange mit zwei Köpfen geboren. Erst wenn sie mehrere dieser Schlangenfossilien finden kann das als Beweis gewertet werden.
Kommentar ansehen
20.04.2006 14:05 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kenne genug schlangen: mit zwei Beinen.
Alle weiblich *fg*
Kommentar ansehen
20.04.2006 14:27 Uhr von HenriP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja, Blindschleiche...
Kommentar ansehen
20.04.2006 18:24 Uhr von Thaliur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hirnfurz: Ziemlich am Anfang, in Genesis, wird die Schlange dazu verdammt, ihr Leben auf dem Bauch kriechend zu verbringen. Das legt nahe, dass sie das vorher nicht tat, demnach also Beine gehabt haben müsste.

Was die Meldung angeht:
Ist das wirklich neu? Ehrlich gesagt bin ich bisher immer davon ausgegangen, dass Schlangen normale Echsen sind, deren Beine sich im Lauf der Generationen zurückgebildet haben. Der Grund dafür würde mich mal interessieren. Bisher war ich davon ausgegangen, dass sie sich vielleicht von Nagetieren ernährt haben, und daher kürzere (oder keine) Beine ein Überlebensvorteil waren, da die Schlange so die Nager leicht auch in ihre Höhlen verfolgen konnte.
Kommentar ansehen
21.04.2006 09:22 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
heute gibt es noch genug andre 2 beinige schlangen, die sich als meschen tarnen :)




Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?