20.04.06 13:37 Uhr
 170
 

Brüssel: Juanes unterstützt Kampagne des Europäischen Parlaments gegen Landminen

Allein letztes Jahr sind in Kolumbien 1.070 Menschen durch Landminen ums Leben gekommen. Das entspricht weltweit der höchsten Anzahl von Landminenopfern in diesem Zeitraum. Am Mittwoch fand vor dem Parlament der EU ein Konzert zum Thema statt.

Nur von seiner Gitarre begleitet trug der kolumbianische Sänger Juanes fünf seiner Lieder vor und unterstützte damit die Kampagne der EU für eine landminenfreie Welt. Zudem konnte er so auf die Problematik in seinem eigenen Land hinweisen.

Vergangenen Monat akzeptierte die Europäische Kommission ein Programm, das weltweit Länder, in denen Landminen liegen, mit 17,5 Millionen Euro unterstützen wird.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Parlament, Brüssel, Kampagne
Quelle: www.heraldnewsdaily.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot
Japan-Importe: Britischer Außenminister trinkt demonstrativ Saft aus Fukushima

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2006 13:06 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu diesen besonders betroffenen Ländern gehören auch der Sudan und Kambodscha. Ich nahm an, dass Kambodscha zu den am Meisten betroffen Ländern gehöre. Anscheinend haben sie dort doch schon viele Landminen räumen können.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?