20.04.06 08:45 Uhr
 2.735
 

GB: Tattoos nach Geschlechtsumwandlung zu männlich - Gesundheitskasse soll zahlen

Ein ehemaliger Seemann aus Großbritannien fordert nun Geld von der Gesundheitskasse, weil ihm seine Tattoos nach einer Geschlechtsumwandlung zur Frau zu männlich sind. Die Tattoos habe sich der damalige Mann in der Handelsmarine machen lassen.

Fünf Jahre nach der Geschlechtsumwandlung will die heutige Frau nun umgerechnet 3.600 Euro. Ihren Angaben zufolge sind die Tattoos, die Segelschiffe und die Namen einiger ihrer Kinder zeigen, nicht weiblich genug.

"Es gibt Frauen, die an diskreten Körperstellen Tätowierungen tragen. Aber es gibt keine, die Bilder von Segelschiffen auf ihren Unterarmen haben", so äußerte sich ihr jetziger Freund dazu.


ANZEIGE  
WebReporter: german_freak
Quelle: portale.web.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2006 00:33 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OK das ist natürlich auch eine sehr gute Variante, Geld von der Gesundheitskasse zu bekommen. Allerdings denke ich kaum, dass er damit Erfolg haben wird!
Kommentar ansehen
20.04.2006 09:05 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich wird -er- kaum Erfolg haben denn er ist eine -sie-!
Kommentar ansehen
20.04.2006 09:24 Uhr von KingBO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry so gern ich auch Tattoos mag, aber sowas kann ich nicht nachvollziehen. Außerdem gibts auch Frauen die den Namen ihrer Kinder tätowiert hat. Soll sie sich doch was schönes weibliches drüber inken lassen. Ist günstiger ;o)


greetz...BO!
Kommentar ansehen
20.04.2006 10:17 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
damn: ein seebär der zur frau wird, hmm ^^ kanns mir eher bei friseuren vorstellen aber ein seemann? ich glaube auch nich dass er da was kriegt, aber wenn das ihren freund jetzt nervt, ein tattoo... liebt er ihre tattoos oder sie? das sollte sie sich eher überlegen ^^
Kommentar ansehen
20.04.2006 11:05 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
crazy ich weiss nich wie es euch geht, aber ich find das alles nur noch crazy. krasse welt.
Kommentar ansehen
20.04.2006 12:03 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geschlechtsumwandlung? Anscheinend ein Kunstfehler und es wurde auch ein Teil des Gehirns mit entfernt... was kann die Kasse dafür das seine Tattoos nun nicht mehr zum Rest passen? ... verrückt...
Kommentar ansehen
20.04.2006 12:09 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Blödsinn.
Wenn man sich ein Tattoo machen lässt überlegt man sich vorher, ob es einem später immer noch gefallen wird.

Davon mal abgesehen gibt es sicher Frauen die Bilder von Segelschiffen auf den Unterarmen haben.
Gibt heutzutage auch Frauen bei der Handelsmarine, soweit ich weiß. Und praktischer als ein "Arschgeweih" ist ein Unterarmtattoo auf jeden Fall.Gerade für eine Frau. :P
Kommentar ansehen
20.04.2006 13:58 Uhr von KingBO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@artemis Vllt steh ich ja grad aufm Schlauch, aber erklär mir doch mal bitte den praktischen Nutzen eines Tattoos....den hab ich bislang noch nicht erkannt
Kommentar ansehen
20.04.2006 18:06 Uhr von Don Killuminati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der seemannfrauwieauchimmer hat kinder ? wie krank, die hatten mal ne normale mutter und einen vater, jetzt haben die einen schwulen stiefpapi und ne transexuelle als mutter/vater !!!(man ist das kompliziert)
Kommentar ansehen
21.04.2006 09:17 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
KingBO: er meinte wohl die behauptung dass ein arschgeweih eine örtliche betäubung bei geburten das gewebe schädigen würde, wie dieser sehmann eine gebärmutter mit "seinen" eizellen bekommen will ist mir allerdings fraglich.
Kommentar ansehen
21.04.2006 10:21 Uhr von KingBO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blazebalg: Ein Arschgeweih KANN eine Spinalanästhesie erschweren, weil man am Tattoo vorbei ins Rückenmark spritzen muss. Sonst KÖNNEN Farbpartikel ins Rückenmark gelangen. Aber das wird wohl bei dieser Frau nicht nötig sein ;o)
Kommentar ansehen
21.04.2006 11:17 Uhr von solynieve
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kosten: Mich würde mal interessieren, ob er/sie die Geschlechtsumwandlung selbst bezahlt hat. Wenn nicht hat die Kasse wohl schon genug für sie getan.
@jschling Was hat das hier mit Toleranz zu tun?
Kommentar ansehen
21.04.2006 12:06 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finds gar nicht komisch, daß sie vorher ein Seemann war und sich Tattoos hat stechen lassen. Transsexuelle versuchen oft, sich besonders (in diesem Fall männlich) zu geben, um einerseits ihre wirklichen Gefühle/Einstellungen zu verbergen, oder um sich selbst gegenüber nicht zuzugeben, transsexuell zu sein. Manche wissen auch gar nicht, was eigentlich mit ihnen los ist und versuchen zu kompensieren...

Meiner Meinung nach sind sie sehr bedauernswert und für mich stellt es eine psychische Krankheit dar, welche wohl auch nicht heilbar ist. Die Umwandlung ist für diese Menschen dann wohl der einzige Weg, auch wenn ich persönlich die sogenannte Geschlechtsangleichung ablehne. Es ist ihre Entscheidung und ihr Leben.

Zur News selbst, es ist eine Schönheits-OP und diese werden im Normalfall nun einmal nicht von den KK getragen. Ich denke nicht, daß das in GB anders ist als hier. Muß sie halt sparen. Solche Tattoo-Entfernungen müssen sowieso nach und nach in vielen Sitzungen vorgenommen werden, also hat sie genug Zeit und wenn es dem Freund so wichtig ist, kann er sich ja an den Kosten beteiligen (schön ist es sicher nicht, passend schon gar nicht).

Gruß
Kommentar ansehen
21.04.2006 13:55 Uhr von Frostkrieg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was solls!? Diese Person wird so oder so nicht besonders weiblich aussehen. Da kommt es auf die paar Tattoos auch nicht mehr drauf an.
Kommentar ansehen
21.04.2006 14:14 Uhr von KingBo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gefunden ;o): http://www.manchesteronline.co.uk/...


greetz...BO!
Kommentar ansehen
22.04.2006 22:17 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das: zahlt die Krankenkasse bestimmt nicht, wenn doch wäre das denen ein Schlag ins Gesicht, die wirklich Probleme mit der Gesundheit haben, aber die Kasse nicht zahlt, wenn etwas notwendiges beantragt wird.
Kommentar ansehen
24.04.2006 23:46 Uhr von Anubis71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hab ich ne Idee: einfach per Tattoo durchstreichen. Dann gelten sie nicht mehr und billiger isses auch, oder nicht?
Kommentar ansehen
30.04.2006 23:19 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sonst noch Wünsche? Ich fordere dann auch mal Keramik-Kronen von der Krankenkasse wenn mir ein Zahn ausfällt, weil hat man denn schonmal jemanden mit einem Goldzahn gesehen? Das ist doch voll unnatürlich!

Selbst Schuld der Typ !
Jeder, der sich ein Tattoo machen läßt wird darüber aufgeklärt, dass es fürs Leben ist!
In 5 Wochen will er dann wieder ein Mann werden und fordert die Kosten für ein Tattoo, das ihn männlicher macht oder wie?

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?