19.04.06 18:07 Uhr
 182
 

Atomstreit: Iran versucht Position zu erläutern

Nachdem gestern die Vertreter des UNO-Sicherheitsrates und Deutschlands zu keinen neuen Erkenntnissen im Atomstreit mit dem Iran gelangt waren, scheint der Iran nun selbst helfen zu wollen.

Hierzu entsandte dieser heute Vertreter nach Moskau, um die aktuelle Position des Landes im Nuklearstreit darzulegen, wie ein russischer Diplomat berichtete.

Offizielle Gespräche stünden zwar nicht auf der Tagesordnung, aber man möchte mit Vertretern Russlands und anderer europäischer Länder reden, hieß es weiter.


WebReporter: madpad
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Atomstreit
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Vor GroKo-Gesprächen: SPD fordert wohl einen EU-Finanzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2006 17:42 Uhr von madpad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm, nungut, ob das etwas bringt? Der Unmut der Welt über den Atomstreit mit dem Iran bleibt indessen weiterhin bestehen, egal ob hier nun Positionen verdeutlicht oder erläutert werden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?