19.04.06 16:28 Uhr
 228
 

Fußball: Nach "Bild"-Bericht Dementi von allen Seiten: Valdez-Wechsel nicht perfekt

Die "Bild" hatte in ihrer heutigen Ausgabe den Wechsel von Werders Nelson Valdez zu Borussia Dortmund als perfekt verkündet. Demnach sei Dortmund bereit, für den Stürmer 3,5 Millionen Euro Ablöse und 2,5 Millionen Euro Jahresgehalt zu zahlen.

Bremens Mediendirektor reagierte prompt, es gäbe keinen Vollzug. Auch sein Dortmunder Kollege Schneck stieß in dieselbe Kerbe: "Über Zahlen wurde mit Werder nie geredet." Beide Seiten bestätigten aber nochmals das Interesse der Dortmunder an Valdez.

Valdez selbst bevorzugt auch einen Wechsel zu den Dortmundern, da er im Kampf um die Stammplätze gegen die Bremer Klose und Klasnic meist den Kürzeren zog.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marcHB
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bild, Seite, Bericht, Dementi
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Rad: Sprint-Star Marcel Kittel wechselt zum Team Katjuscha-Alpecin
Fußball: BVB-Star Raphaël Guerreiro muss 90.000 Euro wegen Fahrerflucht zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2006 16:16 Uhr von marcHB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Werder Bremen hat sicherlich kein Interesse an einem schnellen Vertragsabschluss.

Zuerst spielt Valdez mit Paraguay bei der WM, danach könnten diverse Interessenten den Preis hochtreiben.
Kommentar ansehen
19.04.2006 17:13 Uhr von 666copkilla666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird noch, da bin ich optimistisch :)
Trotzdem.. doofe Bild hab mich schon gefreut
Kommentar ansehen
19.04.2006 22:11 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2,5 Millionen Euro Jahresgehalt?? Ist das nicht ein wenig übertrieben für einen Spieler der in Bremen die meiste Zeit auf der Ersatzbank verbracht hat?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?