19.04.06 15:58 Uhr
 145
 

USA: Rasenmäherstudie - 80.000 Patienten im Jahr durch Gartenarbeit verletzt

Aus einer Studie durch Experten der John Hopkins Universität in Baltimore geht hervor, dass knapp 80.000 Patienten jedes Jahr ins Krankenhaus eingeliefert werden, weil sie sich an einem Rasenmäher verletzt haben.

Wie das "Annals of Emergency Medicine" in der Online-Ausgabe weiter berichtet, werden vor allem Steine und andere Objekte an den Rotorblättern vorbei nach oben geschleudert und die Person wird verletzt.

Die Experten der Studie geben daher den Tipp, das Gerät nicht von Jugendliche unter zwölf Jahren verwenden zu lassen. Weiterhin sollen Rasenmäher nur mit einer Schutzbrille und festem Schuhwerk benutzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Jahr, Patient, Garten, Rasen
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2006 10:22 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will ja nicht kleinlich sein, aber die Überschrift müßte lauten: "80.000 Menschen im Jahr durch Gartenarbeit verletzt".

Bei der Überschrift bekommt man ja den Eindruck daß sich 80.000 Patienten verletzt haben. zu Patienten wurden sie aber erst nach dem Unfall bei der Gartenarbeit.

Aber mal davon abgesehen: 80.000 Verletzungen die einer Behandlung im Krankhaus bedürfen sind nicht wirklich wenig. Andererseits: In den USA leben 300 Mio Menschen. Dem zufolge haben sich NUR 0,026% aller Einwohner dabei verletzt. Das scheint dann doch wieder relativ wenig zu sein.
Kommentar ansehen
20.04.2006 19:52 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muss man zu: amerikanern noch ein einziges wort verlieren...
Kommentar ansehen
21.04.2006 18:02 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt: Rasenmäher die haben einen Schutz vor hochfliegenden Teilen.
Hatte mein alter Mäher nicht, gab einen blauen Fleck.
Jetzt mähe ich nicht mehr :-))

Wer sich aber über die Füße fährt oder mit der Hand reingreift sollte sich überlegen ob er nicht selbst Schuld ist.
Kommentar ansehen
22.04.2006 23:02 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja die Amis halt mal wieder!!! Fragt sich nur, wie viele UNFÄLLE absichtlich provoziert wurden, um diverse Versicherungen um Millionen zu erleichtern?!?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?