19.04.06 14:03 Uhr
 2.584
 

Vatikan übt Kritik an der Verfilmung von "Sakrileg"

Als Reaktion auf groß angelegte Kampagnen in den USA, die sich gegen die Verfilmung von Dan Browns Klassiker "Sakrileg" engagieren, meldet sich nun ein Priester des Vatikans zu Wort und bezeichnet die Verfilmung als einen "Ausverkauf" Jesu.

Vater Raniero Cantalessa verwies in einer Predigt im Petersdom auf "pseudo-historische" Werke, die "Theorien, laut denen Christus nicht gekreuzigt wurde, nicht gestorben ist und mit Maria Magdalena durchbrannte" schüren, gemeint war das "Sakrileg".

Cantalessa führte weiter aus, dass "niemand diese Welle der Spekulationen stoppen kann, die mit dem Start dieses Filmes noch Zulauf finden wird" und nannte den Film beim Namen.


WebReporter: CheGuerillia
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kritik, Vatikan, Verfilmung
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2006 13:07 Uhr von CheGuerillia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, jeder soll sich da seine eigene Meinung zu bilden. Ich finde das Buch gut, egal ob es auf der Wahrheit beruht, oder nicht.
Kommentar ansehen
19.04.2006 14:15 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die news: gibt es inzwischen (in verschiedenen ausführungen) 7x bei ssn. reicht wohl.
Kommentar ansehen
19.04.2006 14:22 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die sind ja nur sauer weil sie nicht am Umsatz beteiligt sind.

Womit macht denn der Vatikan seine Umsätze? Mit dem Ausverkauf der (genauso pseudo-historischen) Gestalt Jesu....
Kommentar ansehen
19.04.2006 14:39 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ccwm: Ob es Jesus gab oder nicht kannst du ja gar nicht wissen *g*

Aber hast schon Recht. Dafür das der Vatikan ach so religiös ist ist der Bau ganz schön prächtig.
Mit dem Geld des Vatikans werden zwar auch viele humanitäre Aktionen auf der ganzen Welt unterstützt aber niemand kann behaupten das es ihm schlecht ginge finanziell gesehen. Also wird wohl ein Teil der Einnahmen irgendwo anders hin fliessen.
Kommentar ansehen
19.04.2006 14:53 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jens3001: Natürlich kann ich das wissen: ich war schließlich damals nicht mit dabei, und da ist mir nie ein Typ namens "Jesus" über den Weg gelaufen ;-)

(Bevor jemand meckert: das ist immer noch logischer als die Ausflüchte des Vatikan...)
Kommentar ansehen
19.04.2006 16:16 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jeshoua der araber: vergesst dabei bitte nicht das jeshoua kein deutscher aus kassel oder ein europäer war.
erzählt euren kindern mal das sie einen araber (in weitem sinne) anbeten.
das sollte auch mal der vatikan machen, jeshoua hat nicht urlaub in jerusalem gemacht sondern hat dort gelebt.
er müsste eigentlich ähnlichkeit mit bin laden oder saddam hussein haben. weis war seine hautfarbe bestimmt nicht und auch nhatte er keine blonde lange strähnen.
schaut doch mal auf die bilder wie er aussehen muss, laut kirche.
glaube ja, religion nein, egal welche.
Kommentar ansehen
19.04.2006 16:22 Uhr von jonathan159
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesus hat gelebt: da Jesus von Nazareth nicht nur in der Bibel sondern auch in anderen Geschichtsbüchern erwähnt wird, die nicht nicht durch die Vatikankontrolle liefen braucht man schon ziemlich starken Glauben um zu sagen, Jesus gab es nicht.

Was Dan Brown macht ist ziemlich klug. Er nimmt vorhandene Zweifel an der Kirche auf, und mischt Sie mit einigen vorhandenen Gerüchten und zum Schluss noch bisschen Bibel mit rein. Wer das Buch liest mit dem Wissen, das ist Fiktion, der macht es richtig.

Aber wer den Inhalt von Sakrileg als eigene Meinung einfach so übernimmt ohne die Fakten zu überprüfen der soll nicht gegen Leute wettern, die die Bibel einfach so übernehmen.

BTW, Viele Christen überprüfen auch, was in der Bibel steht.
Kommentar ansehen
19.04.2006 16:24 Uhr von jonathan159
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ccwm: Ich nehme an, Du bist "Hitler" auch nicht über den Weg gelaufen. Und trotzdem glaubst Du, das er gelebt hat.
Kommentar ansehen
19.04.2006 16:36 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jonathan159: im fall hitler gibst es immer noch physische beweise seiner existenz, von jesus nicht, das ist der grosse unterschied.
Kommentar ansehen
19.04.2006 16:38 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tutnix: Von H***** wirst Du nicht mal ein Haar finden. Alles fein säuberlich verbrannt (Gottseidank).
Kommentar ansehen
19.04.2006 16:51 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jonathan159: Nenn du lieber erst mal deine "Geschichtsbücher", ind denen etwas über deinen angeblichen Jesus stehen soll, oder willst du etwa auf den Nobelpreis verzichten?
Der ist nämlich jedem sicher, der die Existenz des historischen Jesus zweifelsfrei beweist.

Aber dein schwachsinniger "Hitler"-Vergleich zeigt ja schon, auf welchem "Niveau" du "argumentierst"
Kommentar ansehen
19.04.2006 17:09 Uhr von Flutschfinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christenhasser: man kann ja echt schon vorhersagen, welche hysterischen schreihälse sich zu wort melden sobald es um christen geht.

warum übt ihr toleranzfetischisten das toleranzdenken christen gegenüber nicht aus???
wurdet ihr in der kindheit von pfaffen geschlagen oder woher kommt das gackern wenn ihr christen/vatikan/jesus u.ä. hört ?
Kommentar ansehen
19.04.2006 17:10 Uhr von Reeaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die kirche war klar, dass nochmal was seitens des vatikan kommt bezüglich des filmstarts
aber-es ist doch nur ein buch...wieviele bücher gibt es denn noch, die versuchen geheimnisse der kriche zu lüften oder spekulationen starten? und über die wird sich nicht so aufgeregt
wobei, wenn ich jetzt anhänger socl obskurer theorien wäre, könnte man fast vermuten, dass was dran ist an browns theorie (ist ja garnicht seine aber egal...). warum sonst regt sich die kirche so auf?
Kommentar ansehen
19.04.2006 17:15 Uhr von CheGuerillia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vorschreiber: also normaler weise bin ich der meinung, dass man leute ganz offen mit hitler vergleichen dürfen sollte, ohne gleich rot zu werden, aber in diesem fall ist es völlig aus dem zusammenhang gerissen und unangebracht. die frage, ob es jesus existiert hat, ist viel schwieriger als die frage nach der existens von hitler.

@ciaoextra: ich meine mal gelesen zu haben dass es doch noch teile adolfs gebiss von der roten armee gefunden wurden. leider ist er demnach nicht ganz komplett verbrannt.
Kommentar ansehen
19.04.2006 17:19 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
CheGuerillia: Stimmt. Die Russen haben sich damals die paar Überreste geklemmt und sie (bis vor etwa 15 Jahren) irgendwo in einem karton gesteckt. Dann wurde es denen zu doll und sie haben den Schrott von H***** und seine Frau endgültig verbrantt und irgendwo verstreut. Müßte jetzt genau nachschauen, aber ich habe die Infos, wo die Sovjets dann die Asche verstreut haben. Ist irgendwo in Russland auf der Pampa.
Kommentar ansehen
19.04.2006 17:23 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Flutschfinger: wir wollen bloß nicht mit "Christen" zu tun haben, welche das Prinzip der Toleranz und Nächstenliebe so wortgewaltig wie du hier praktizieren....

ein "hysterischer Schreihals"...
Kommentar ansehen
19.04.2006 17:26 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schau mal ccwm: Warum läßt Du uns Christen nicht einfach unseren Glauben, so wie wir Dir auch deinen Nichtglauben lassen? Schimpfen wir Dich aus, weil Du nicht glaubst? Nein. Du schimpfst aber Christen aus, weil sie glauben. Wo ist da die Toleranz, die Du einforderst? *zungerausstreckpüh*
Kommentar ansehen
19.04.2006 17:41 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: ich würde euch liebend gerne euren Glauben lassen, wenn ihr ihn für euch behalten würdet. Aber solange es "Stoibers" gibt, die ihn notfalls sogar per Gesetz erzwingen wollen (z.B. $166)...

"Schimpfen wir Dich aus, weil Du nicht glaubst?"
Lies das Posting von "Flutschfinger"!
Kommentar ansehen
19.04.2006 18:01 Uhr von Flutschfinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: lass es.hat kein sinn mit ccvm zu diskutieren.er kommt aus einer "hach ich bin ein atheistischer-linker-allesfremdartigeliebender eigenekulturhassender besserwisser"-klonstation, eine gattung die grundsätzlich alles westliche und somit eigene kultur ablehnt und gleichzeitig narrenfreiheit für andere kulturen einfordert.dies halten sie dann für eine besondere intelektuelle leistung und finden das sie ach so aufgeklärt sind.
differenzieren können sie nicht.
in einem wahn von politischer korrektheit können aufgestaute aggressionen nur gegenüber christen rausgelassen werden.

übrigens, bin auch atheist.und wenn ich religionen kritisiere habe ich die eier (im gegesatz zu ccvm und konsorten) auch andere religionen zu kritisieren.
Kommentar ansehen
19.04.2006 18:05 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ flutsch: ist doch eigentlich piepspupsegal, ob jemand hindu, buddhist, christ, atheist, oder pissblumenanbeter ist? der respekt für den mitmenschen sollte an erster stelle stehen. :o)
Kommentar ansehen
19.04.2006 18:12 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: da gebe ich dir völlig recht, und du sagste es genau dem Richtigen...

@Flutschfinger
Dein Versuch mich hier jetzt mit Islamisten gleichzusetzen ist genaus offensichtlich wie erbärmlich...
Kommentar ansehen
19.04.2006 18:59 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Flutschfinger: was bist du denn für ne wurst?
nur weil manche menschen kirche, vatikan oder religion kritisieren ist man doch nich gleich ein linker islamist der allesfremdartigliebend ist.was zusammen eh nicht geht
jesus, maria und josef sind märchen von noch älteren märchen aus ägypten und aus babylon nur mit anderen namen aber mit exakt der selben geschichte der unbefleckten empfängnis und opfern um die menschen von ihren sünden zu befreien.in ägypten waren dies horus , isis und osiris,in babylon waren dies tamuz ,semiramis und nimrod!!!
da jesus in KEINEM EINZIGEN zeigenössischen historiker bericht auftaucht, und nur in den zusammengeschusterten werken der bibel diese geschichte erzählt wird, welche je nach politischer lage willkürlich geändert,dinge hinzugefügt und herausgestrichen wurden, ist es höchst wahrscheinlich das es jesus nie gab .
dazu passt auch das es auch keinen historischen pontius pilatus gab,der ja jesus zur kreuzigung verurteilt hat.
Kommentar ansehen
19.04.2006 19:48 Uhr von CheGuerillia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ruhig bleiben sowas könnt ihr doch auch "persönlich" per pm klären und müsst hier nicht die großen glaubensdiskussionen vom zaun brechen.
Kommentar ansehen
19.04.2006 21:20 Uhr von Hugo_Simpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ alle: Hi

also meine Meinung:

Das Buch "Sakrileg" ist der absulute Hammer super zu lesen und Spannend. Also ein echt gutes Buch vorallem die Illustrierte Ausgabe.

Zu der Religionsdisskusion kann ich nur sagen ich toleriere jede Religion (ausser die dummen Zeugen Jehovas die es wagen mich mit meinen 20 Jahren nach ner langen nacht am Sonntag morgen um 8 aus dem Bett zu klingeln). Der Vatikan ist eine heuchlerische unnützige Intuition die sich nie ändern wird und immer scheiße bleiben wird. (nur mal die Konklave angeschaut)
Die Gläubigen die denken sie seien die ober Gläubigen sollen das von mir aus machen aber 99 % dieser Gläubigen sind nur dumme heuchler machen immer einen auf wir sind so toll bla bla bla und dann verstoßen sie gegen min. 5 der 10 Gebote echt behindert diese deppen.

Aber nicht mein Problem :)

MfG
Kommentar ansehen
20.04.2006 02:29 Uhr von Ötschie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sakrileg: Ich habe "Sakrileg" gelesen und fand es gut. Ich glaube aber trotzdem nicht an die Theorie von Dan Brown. Letztlich ist jeder selbst für seinen Glauben verantwortlich.
Außerdem kann die katholische Kirche doch teilweise zumindest auch froh sein, dass dieses Buch entstanden ist. Jetzt reden mehr Leute über Kirche, Jesus, usw.
Man sollte aber trotzdem in der heutigen Zeit etwas sensibler mit dem Thema Religion umgehen...
Hauptsache keiner zeichnet eine Karikatur....

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?