19.04.06 12:02 Uhr
 537
 

Atomstreit mit Iran: Beratungen in Moskau erfolglos, Bush gibt sich diplomatisch

Gestern trafen sich Vertreter des UNO-Sicherheitsrats und Deutschlands in Moskau, um über die gegenwärtigen Probleme im Atomstreit mit dem Iran zu beraten. Dieses Treffen lieferte allerdings keine brauchbaren Ergebnisse.

So soll nun die Diskussion ausgeweitet werden. Kanada und Italien sollen nach Angaben des Sprechers des US-Außenministeriums, Sean McCormack, zusätzlich an den Gesprächen teilnehmen.

US-Präsident Bush erklärte unterdessen: "Alle Optionen liegen auf dem Tisch. Wir wollen diese Angelegenheit diplomatisch lösen, und wir arbeiten hart daran."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: madpad
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, George W. Bush, Moskau, Beratung, Atomstreit
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2006 12:00 Uhr von madpad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bleibt abzuwarten, wie sich das nun entwickelt. Dass die Beratungen im ersten Gang erfolglos verlaufen würden, war eh so gut wie klar. Ob es nun etwas bringt, dass Ganze auszuweiten, ist sicherlich auch fraglich.
Kommentar ansehen
19.04.2006 12:30 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Logik: muss mir mal jemand erklären.

Sie konnten sich in "kleinem Kreis" nicht einigen und jetzt kommen noch 2 dazu.

Und nun soll das alles funktionieren?

Vielleicht gefällt Bush dieses ganze Theater aber auch weil er weiss das sie sich nicht einigen können und im Endeffekt er dann doch wieder im Alleingang losziehen kann.
Wenn dann jemand was sagt kann er getrost antworten "die Verhandlungen sind gescheitert".
Kommentar ansehen
19.04.2006 13:18 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider ist eine Lösung nicht möglich, solange die: Lösung heisst das Iran ihren Fortschritt stoppen muss.
Nuclearwissenschaft gehört eben zum Fortschritt dazu.

HIer ist ja das Problem.
Kommentar ansehen
19.04.2006 13:56 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@madpad: "Dass die Beratungen im ersten Gang erfolglos verlaufen würden, war eh so gut wie klar."

Ein Glück das du nicht zu den "Diplomaten" bei der Unterredung dazu gehörst, denn mit solch einer Einstellung, wird jede Unterredung scheitern.
Kommentar ansehen
19.04.2006 14:00 Uhr von madpad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: Das hat nichts mit Optimismus o.ä. zu tun, sondern einfach mit der Realität. Eine solche komplexe Frage lässt sich nunmal nicht auf Anhieb lösen. Sowas zeigt sich doch in etlichen politschen Diskussionen. Jeder der anders denkt, ist meiner Meinung nach realitätsfern....
Kommentar ansehen
19.04.2006 14:02 Uhr von ichaufklebstoff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gestern: hat Bush noch gesagt, dass zwar eine diplomatische Lösung wünschenswert ist, aber mit "alle Optionen offen halten" hat er auch gemeint, dass er einen Atomangriff auch nicht ausschliesst, was ich auch schon ziemlich krass finde.
Kommentar ansehen
19.04.2006 14:30 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Koyan: Das hat nicht wirklich was mit Fortschritt zu tun.
Dem Iran wurde angeboten sein Uran in Russland anzureichern, er hat das abgelehnt, auch Kontrollen hat er abgelehnt.
Als Fortschritt kann man wohl nur die Entwicklung von Atomwaffen erwarten.

Der Wahnsinnige im Iran darf auf gar keinen Fall atomwaffenfähiges Material besitzen.
Da muß die Welt eingreifen, notfalls leider auch mit Krieg.
Kommentar ansehen
19.04.2006 14:46 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@madpad: Es kommt nicht darauf an wie die Realität aussieht, sondern mit welcher Einstellung man in eine Verhandlung geht.
Du scheinst mir einer zu sein der denkt, das ist unmöglich und somit handelst du auch auf dieser Basis des Unmöglichen.
Kommentar ansehen
19.04.2006 15:14 Uhr von madpad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse: Klar, man muss sich auch den schwierigen Fragen mit ein wenig Optimismus o.ä. stellen. Man muss eine positive Einstellung haben, Dinge zu verändern, jedoch muss man halt auch bedenken, ob es Sinn macht so zu agieren.

Ich bin sicherlich kein Pessimist, nur lasse ich mich sehr gern durch aktuelle Entwicklungen bestätigen.

Jeder denkt halt anders....ich denke, die einen so, die anderen so....die gesunde Mischung machts...
Kommentar ansehen
19.04.2006 20:13 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@madpad: "Man muss eine positive Einstellung haben, Dinge zu verändern, jedoch muss man halt auch bedenken, ob es Sinn macht so zu agieren."

Ist der ein Krieg, evtl. mit Atombomben lieber ?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?