19.04.06 08:52 Uhr
 945
 

Forscher finden Sündenbock für Dicke - Gen ist schuld

Ein Team aus Forschern aus der ganzen Welt hat nun herausgefunden, dass ein Gen für Übergewicht verantwortlich ist. Bei 30% der Genträger sei dies laut dem Nationalen Genomforschungsnetz der Fall.

Auf die Gesamtbevölkerung bezogen, sind etwa zehn Prozent mit diesem Gen ausgestattet. Das Gen ist nicht nur regional begrenzt, es kommt sowohl bei Menschen westeuropäischer als auch afroamerikanischer Abstammung vor.

Das Gen erhöht das Risiko auf Übergewicht und Fettleibigkeit schon im Kindesalter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jeska
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Gen, Sünde
Quelle: www.dnn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2006 08:03 Uhr von Jeska
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja wieder ein Sündenbock gefunden der die Ausreden mehrt :). Aber woher soll man denn Wissen ob man das Gen hat. 10% ? hm mich hat keiner gefragt und untersucht. Jaja ich weis.. Statistik ist alles...
Kommentar ansehen
19.04.2006 09:21 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: statistiken sind nichts... und nur weil sich gewisse leute rausreden fühlen sie sich deshalb nicht toll...
Kommentar ansehen
19.04.2006 09:26 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
normalerweise: setzt man den sündenbock dann vor der tür, wenn man ihn gefunden hat, aber wie macht man des denn mit seine gene? ;o)
Kommentar ansehen
19.04.2006 10:02 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Die Quelle beschreibt ganz eindeutig das das Gen zwar das Risiko bzw. die Möglichkeit Fettleibig zu werden erhöht aber nicht selbst die Ursache ist.

Daher finde ich den gewählten Titel der News zu subjektiv und beeinflussend.
Kommentar ansehen
19.04.2006 10:06 Uhr von leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und welches Gen ist für Allergien verantwortlich?

Da ist nur der Mensch dran schuld, schei* Konservierungsstoffe und E irgendwas.
Kommentar ansehen
19.04.2006 10:33 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genetische Determinanten: bestimmen das gesamte Leben. Der freie Wille ist eine Lebenslüge der Menschheit.
Die menschliche persönlichkeit entwickelt sich reflexiv zur Aussenwahrnehmung und die wird ausschliesslich genetisch determiniert, schon vom Säuglingsalter an.
Aussehen, Stimmlage und Körpergeruch bestimmen die instinktiven Reaktionen der Umwelt und diese wiederum bestimmen die Ausbildung von Persönlichkeit.

Attraktive Kinder mit angenehmem Körpergeruch und einer hübschen Stimme, werden von Eltern und familie stärker angenommen, und entwickeln ein höheres Urvertrauen.
Jenseits ihrer tatsächlichen Leistungsfähigkeit, werden sie Zeit ihres Lebens mit Vorschusslorbeeren durch ihre Umwelt ausgestattet, finden leichter Freunde und Partner.
Im Gegenzug entwickeln weniger attraktive Menschen meist eine soziales Gegengewicht und entwickleln eine höhere Empathie.

Auch andere genetische Determinaten bestimmen die Entwicklung des Menschen mit. Geschmack, Vorlieben, sexuelle Orientierung und spektrum der möglichen Partner sind genetisch vorbestimmt.

Man hat letzlich wenig Einfluss auf das was man tut.
Deutlichstes Beispiel ist die Partnerwahl, die die Biographien aller Menschen sehr stark prägt.
Man verleibt sich. Da kann man keinen Einfluss drauf nehmen. Die Handlungen, die dann zur partnerbindung führen, werden denn oft im nachhinein auch als irrational empfunden, weil sie zwanghaft sind.

Ebenso zwanghaft sind alle anderen Handlungen. Nur tuscht die vorhergehende innere Kommunikation vor, man habe zwischen mehreren Möglichkeiten wählen können. Einen einfachen Beweis kann jeder selber führen. Überlasst für einen Monat alle Entscheidungen einem Münzwurf und versucht das durchzuziehen, wenn das erstemal die Münze anders entscheidet als die Disposition es vorgibt, spürt ihr irrationale Angstgefühle und zwanghafte handlungen.

Die Alternativen stehen niemals zur verfügung, ihr könnt nicht einfach in einen andere Wohnung ziehen, oder ein anderes Auto kaufen.
man ist wie man ist und dann passiert das leben, und oft hält es einen Menge Überaschungen bereit.
Kommentar ansehen
19.04.2006 10:40 Uhr von blutherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein schwachsin: wiso ist dan fast die hälfte aller Amerikaner Übergewichtig.
Das kann nicht an den Genen liegen. Meistens ist Übergewicht psychologischer Natur in zusammen hang mit zu wenig physicher Bewegung.
Wer hauptsächlich im Büro arbeitet und keinen Ausgleichsport treibt braucht sich nicht wundern.
Kommentar ansehen
19.04.2006 11:01 Uhr von sternthaler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ blutherz: Nicht nur in Nordamerika,

sondern auch in Europa und Teile der Westpazifik-Region gibt es mit rund 20 bis 30 Prozent die höchste Prävalenz dicker Kinder.

Die Kinder in Deutschland werden immer dicker.
Hauptgründe für die steigende Zahl der übergewichtigen Kinder sind neben mangelnde Bewegung auch die fettreiche Ernährung.

Grade in den letzten zehn Jahren hat sich der Trend zum Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen verstärkt.

Heutzutage sitzen Kinder lieber am Computer als dass sie sich körperlich ertüchtigen, und schieben unmengen von Chips und Pommes in sich hinein.

Zwei Stunden Schulsport pro Woche ist zu wenig, deshalb sollten Eltern ihre Kinder zu mehr Bewegung und Sport anhalten.
Kommentar ansehen
19.04.2006 11:20 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sternthaler: Da hast du Recht. Aber gerade in der Schule könnten sie den Sport nutzen um den Kindern mal ein paar unterschiedliche Sportarten näher zu bringen.
Zu meiner Zeit haben wir fast immer Fussball oder Vollyball gespielt, ab und an mal Badminton oder irgendwelche zig-meter-Läufe.
Fast jede Turnhalle besitzt zumindest einen Geräteraum. Wieso nicht mal da rein gehen?
Oder andere Sportarten ausprobieren lassen? Evtl. sogar mal Trainer von einem Verein kommen lassen um diese Sportarten vorzuführen.

Bis einige Jahre nach meiner Schulzeit habe ich Sport gehasst und wollte damit nichts zu tun haben.
Erst während meiner BW-Zeit habe ich festgestellt das Sport auch Spass machen kann.
Ob es jetzt Wandern ist, Kampfsport (haben einige Kollegen gemacht), Schwimmen (gibts in der Schule auch.. aber da fand ichs nicht sonderlich motivierend), trainieren an Geräten, Fahrradfahren, usw.

Schulsport finde ich (inzwischen) wichtig. Nämlich um den Schülern mehr als nur die Standard-Sportarten näher zu bringen.
Kommentar ansehen
19.04.2006 16:01 Uhr von HHAG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Sicherlich gibt es eine genetische Prädisposition - darum auch die Tatsache, dass manche nach eigener Aussage "so viel essen können wie sie wollen" und nicht zunehmen, während andere echt aufpassen müssen.

Trotzdem bleibt in der Vielzahl der Fälle schlicht das Viel-und-ungesund-Fressen-"Gen" und das Faulheits-und-kein-Sport-"Gen" der Betroffenen dafür verantwortlich.
Kommentar ansehen
19.04.2006 16:02 Uhr von Fomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann aber sein. Es gibt wirklich Menschen die auf das gleiche Essen was andere, dünne Personen, zu sich nehmen viel mehr Gewicht zulegen. Da gibt es Leute die können essen was sie wollen und Leute die sofort zunehmen. Ich kenne Leute die essen nicht viel, machen jeden Tag Sport (Schwimmwettkämpfe sogar!) und trotzdem sind sie dick. Es kann schon sein dass da was dran ist.
Kommentar ansehen
19.04.2006 16:27 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag gabs schon mal nur war da die Rede von Genvariation (SNPs) benachbart zum Gen INSIG2. War mein ich letzte Woche. Die Quelle benützt einen identischen Satz der auch in der damaligen Quelle von n24.de zu lesen war.

Ah - habs gefunden:
http://shortnews.stern.de/...
Kommentar ansehen
19.04.2006 22:13 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also da spielen sicher sehr viele Faktoren mit hinein....
Ob man nun dick wird oder nicht - liegt teilweise an der Ernährung, Bewegungsmangel, u.s.w.
Natürlich können Gene dies positiv oder negativ beeinflussen:-)
Kommentar ansehen
20.04.2006 09:05 Uhr von d-fiant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jeska: Der von dir gewählte Titel ist subjektiv, wertend und stimmt mit der Quelle nicht überein.

Wäre schön wenn du den noch mal überarbeiten würdest.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?