19.04.06 09:27 Uhr
 1.003
 

Vogelgrippe: Nach Zwangstötung von Brieftauben droht nun Klage durch Züchterverein

Der Verband Deutscher Brieftaubenzüchter (Essen) will nun nach der Tötung von 40 Brieftauben im Vogelgrippe-Sperrgebiet in Wermsdorf bei Leipzig vor Gericht.

Den Vogelzüchtern geht es hierbei auch ums Prinzip. "Wir wollen erreichen, dass so etwas nicht wieder vorkommt", sagte Walter Klein, der Vizevorsitzende des Vereins.

Höhe des Schadensersatzes steht noch nicht fest, es wird aber eine außergerichtliche Einigung angestrebt.


WebReporter: Jeska
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Brief, Vogel, Zwang, Züchter
Quelle: www.dnn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2006 09:02 Uhr von Jeska
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, wiedermal die Vogelgrippe... Die sollen lieber mal die Tauben von den Dächern der Stadt entfernen die alles zu*****. Die Vogelzüchter haben wieder die Nachsicht. Für Zwangstötung sollte es mindestens eine Entschädigung geben...
Kommentar ansehen
19.04.2006 10:43 Uhr von Callinator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähmmm....: Ich kann verstehen warum die sich aufregen.. Schliesslich können sich Tauben NICHT mit der Vogelgrippe infizieren. Von daher war es unnötg die Viecher zu töten.

Naja und zum Kommentar: Du kannst die normalen Stadttauben nicht mit denen von Züchtern vergleichen... Das sind 2 Unterschiedliche Dinge... Für die Stadttauben können Züchter garnix.
Kommentar ansehen
19.04.2006 10:44 Uhr von Callinator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich nochmal ;): Sorry hatte da was im Kommentar falsch verstanden (bin grad erst aufgestanden) ;)
Kommentar ansehen
19.04.2006 10:54 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Callinator: Woher hast du denn die Behauptung, Tauben könnten sich nicht mit der Grippe infizieren? Quelle?
Kommentar ansehen
19.04.2006 11:15 Uhr von DaggetTheBeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wettbewerbswierdrige Zwangstötung! < ironie >
Bei 5 mio. arbeitslosen in deutschland ist das eine schande dem kleinen unternehmer, hier einer grupper freier postzusteller, die möglichkeit zu rauben, einen fuß in der wirtschaft zu fassen. 40 brieftauben klingt nach nicht viel, aber für manchsoeinen ist das der letzte strohhalm in seiner ich-AG. Heute sind´s breiftauben, morgen "paketfalken" und übermorgen "cargo-kraniche"!
</ ironie >

Ne mal im ernst... was bringt diese zwangstötung denn im allgemeinen? Ich erinnere mich an die gegenseitige schuldzuweisungen der politiker während des großen "hypes" auf rügen. Ein politiker warf dem anderen inkompertenz und zögerlichen aktionismus vor. So ein quark. Wenn so ein vogel in ägypten angesteckt wird und in deutschland umkippt, kann man nicht alle vögel der region keulen, das bringt garnichts. Man sollte das problem an der quelle beseitigen, was ziemlich schwierig sein wird, wenn die "quelle" wandert... Die massentötung von vogelfieh ist vollkommen unnötig, wenn die tiere nicht massenweise umkippen. Es wurde von verseuchten katzen und mardern berichtet... sollen haustiere, präventiv auch hunde als potentielle virenträger, vernichtet werden? Wann hört das denn auf? Wo ist schluß? Schafe, Rinder werden wegen BSE exekutiert. Schweine wegen ihrer pest... Wenn das so weitergeht, muß man sich vor sich selber in sicherheit bringen. Möchte mal wissen wie viele MENSCHEN gekeult werden, wenn die nächste grippewelle zuschlägt!
Kommentar ansehen
19.04.2006 12:00 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier liegt seit TAGEN ein grosser toter Raubvogel herum. Wenn man die Polizei und das Vet.-Amt anruft kommt nur," jaja der Vogel, wo soll der sein, wir finden den nicht!" er liegt auf einem Feldweg, und wir haben beim anruf sowohl die Flurnummern der beiden Felder, zwischen denen der Weg läuft, sowie die genaue entfernung zur Strasse angegeben.

Was hier läuft? Ganz einfach: hier leben Hühnerzüchter und geflügelbauern ohne ende! Muss ich noch mehr sagen?
Kommentar ansehen
19.04.2006 12:42 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@justme27: Mach dir keine Gedanken. Die "Grippe" gibts schon sehr lange.Die aktuellen Geschehnisse werden nur mal wieder durch die Medien aufgebauscht.

Aber hast schon Recht. Wenn sich die Politiker schon so aufregen sollen sie auch dafür sorgen das die zuständigen Staatsbeamten ihre Aufgabe gewissenhaft erfüllen und das Tier wegkommt, ein Beobachtungsgebiet eingerichtet wird.. und im Notfall alle Geflügelbestände der Gegend getötet werden (das war jetzt keine Ironie).
Hat zwar nicht wirklich einen Sinn. Aber wenn man schon Mist baut dann bitte konsequent und nicht einige schädigen (Zwangstötung) andere wiederum nicht.
Kommentar ansehen
19.04.2006 13:44 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ich sagen will hier DARF es keinen fall geben, also WIRD es auch keinen geben... Die Lobby hier hat einfach die Hand drauf.
Kommentar ansehen
19.04.2006 21:30 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Menschen = wandelnde Krebsgeschwüre: Von mir aus können diese Drecksviecher, die alles zerstören, umbringen und alle möglichen Krankheiten übertragen sowie anderen Lebensformen den Lebensraum wegnehmen bzw. zerstören, ausgerottet werden. Ökölogisch sind die sowieso wertlos.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus
Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?