18.04.06 19:40 Uhr
 174
 

"Schlacht um Mittelerde 2": Release des neuen Patches steht unmittelbar bevor

Die Veröffentlichung des neuen Patches mit der Versionsnummer 1.03 für das Echtzeit-Strategiespiel "Schlacht um Mittelerde 2" steht demnächst an, so der Community Mananger des offiziellen Forums. Am Freitag soll es genauere Informationen geben.

Die Spielbalance und die Synchronisation im Multiplayer-Modus soll verbessert werden. Außerdem werden fünf neue Karten für Netzwerk oder Lan mitgeliefert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Mittel, Patch, Release, Schlacht
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2006 20:37 Uhr von CheGuerillia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wurde ja auch mal zeit also ich kann nicht verstehen wie man ein halbfertiges spiel zum verkauf anbieten kann und dann erst wochen später mit den patches die fehler ausgleicht. dieses ganze gepatche ist immer wieder ein vermeidbarer zeitaufwand.
aus den fehlern beim ersten teil haben die entwickler nichts dazugelernt. balance ist bei der strategie nunmal das wichtigste !

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen bürgt Bundesregierung weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?