18.04.06 19:31 Uhr
 1.668
 

Sheffield: Patient erlitt in einer Klinik tödliche Verbrennungen beim Rauchen

In der britischen Stadt Sheffield hat sich ein 60 Jahre alter Patient in einem Krankenhaus derartige Verbrennungen zugezogen, dass er daran starb.

Der Mann war in der Klinik wegen einer Hautbehandlung. Deswegen war bei ihm ein Gel auf die Haut aufgetragen worden. Danach soll er unbemerkt eine Zigarette geraucht haben, wobei sich das leicht entflammbare Gel entzündete.

Der Körper des Patienten fing Feuer. Er wurde in eine andere Klinik verlegt, starb aber dennoch.
Jetzt wird untersucht, wie es zu dem tragischen Zwischenfall kommen konnte. Dazu werden Klinikangestellte und Angehörige des Toten um Auskunft gebeten.


WebReporter: stellung69
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Klinik, Rauch, Patient, Rauchen, Verbrennung
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2006 19:25 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch in Großbritannien gilt mit Sicherheit ein Rauchverbot in Krankenhäusern; damit liegt die Schuld wohl eindeutig beim Patienten.
Kommentar ansehen
18.04.2006 19:41 Uhr von schlafmohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"rauchen gefährdet ihre gesundheit"
"rauchen kann zum qualvollem tode führen"

wer kennt nicht die verpackungssprüche und wie tragisch sie hier zur geltung kommen.

klare schuld beim patienten:

"Danach soll er UNBEMERKT eine Zigarette geraucht haben"

auch die schwestern und pfleger können nicht IMMER und ÜBERALL sein, auch wenn sie die aufsichtspflicht haben.
Kommentar ansehen
18.04.2006 19:43 Uhr von Lienna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehe ich auch so! Krasse Geschichte, da sieht man mal wo die Sucht hinführt. So hätte er sich die Erlösung durch den Zug an ´ner Zigarette bestimmt nicht vorgestellt. Der Arme! Aber Schuld ist er wohl selbst, exakt!
Kommentar ansehen
18.04.2006 19:48 Uhr von schlafmohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zusatz und was wär erst passiert wenn sich neben ihm eine sauerstoffflasche befunden hätte, dann hätte es nicht nur ihn erwischt sondern gleich das komplette zimmer samt event. mitbewohner.

also gröbst fahrlässig
Kommentar ansehen
18.04.2006 20:11 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry: aber selbst schuld. die ärzte oder schwestern haben ihn denk ich doch schon aufgeklärt.
Kommentar ansehen
18.04.2006 20:13 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schlafmohn: das mit der aufsichtspflicht stimmt so nicht. ich selbst bin pfleger und kann meinen patienten nicht sagen was sie zu tun oder zu lassen haben. es steht ja auch offen, wo er die zigarette geraucht hat. in vielen kliniken gibt es raucherzimmer auch für patienten. kann ja auch dort passiert sein. als pfleger kannst du den leuten sagen was sie unterlassen müssten oder was sie machen könnten. der patient verliert ja nicht das recht auf selbstbestimmung nur weil er im krankenhaus liegt.
Kommentar ansehen
18.04.2006 21:03 Uhr von CheGuerillia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...wenn das mal kein grund ist, sich das rauchen abzugewöhnen...
Kommentar ansehen
18.04.2006 21:39 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eingentlich ? Passiert aber komischerweise selten genug. Speziel wenn man sich mal den Eingangsbereich einer Lungenklinik anschaut. Da stehe sie dann mit ihrer Sauerstoffflasche neben sich und nehmen abwechselnd einen Zug aus der Kippe und einen aus der Atemmaske. In der Situation aufhören würde ihnen ja auch nix mehr bringen aber trotzdem unverschämt das sie so noch Geld kosten und Betten blockieren.
Kommentar ansehen
19.04.2006 11:48 Uhr von spooky78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gratwanderung: Ich kenne das Bild, Sauerstoffflasche und Zigarette ebenfalls, aber ich muss dazu sagen, in manchen Situationen ist es gefährlicher das Rauchen aufzgeben, als nur den Zigarettenkonsum zu senken. Das ist vor allem der Fall wenn derjenige eh schon geschwächt ist, dann würde ihm der Entzug mehr schaden als es ihm nutzen würde nicht mehr zu rauchen.
Kommentar ansehen
19.04.2006 12:11 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Müsste sich nicht: das Bett entzünden? Der Körper an sich brennt doch nicht gleich wegen einer Zigarette, auch wenn brennbares Gel auf einer Hautpartie war, oder?
Kommentar ansehen
19.04.2006 12:16 Uhr von eagle55
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an: den Film Saw

Aber ganz eindeutig die Schuld des Patienten.

Hätte er eventuell darüber aufgeklärt werden müssen was das für ein Gel war und welche Eigenschaft es mit Feuer hat?
Kommentar ansehen
19.04.2006 14:08 Uhr von meggaiwa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nuja@ die ganzen comments hier: Alle schreiben "der Patient ist schuld". Ich sag garnicht, dass jemand anderes schuld wäre, nur soo fahrlässig ist das vielleicht garnicht von ihm gewesen, denn er wusste vielleicht einfach nicht dass das Zeug brennbar ist, vor allem SO brennbar. Er wird sich das Teil ja wohl kaum auf dem Arm ausgedrückt haben, und dass er komplett in Flammen aufgeht wegen einem bisschen Asche der Zigarette konnte er wohl kaum ahnen.
Ich nehm einfach mal an, dass er von nichts wusste oder zumindest keinen Schimmer hatte wie schnell sie sowas entzünden kann.
Kommentar ansehen
19.04.2006 21:25 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bezüglich der Brennbarkeit
@ Hirnfurz

was meinst Du wohl, was der Begriff "Brennbar" aussagt? Es heisst nichts weiter, als dass das Material in Flammen aufgehen könnte, wenn es einer zu hohen Temperatur ausgesetzt ist. Genaugenommen war es eigentlich ja nicht der Körper, der angefangen hat, zu brennen, sondern das Gel dadrauf.

@schlafmohn

warum denn gleich das ganze Zimmer wegen der Anwesenheit einer Sauerstoffflasche? Ich meine, Sauerstoff wirkt zwar stark Verbrennungsfördernd, aber es ist selber ja nicht brennbar. Zudem müsste die Flasche auch noch geöffnet gewesen sein, damit sie überhaupt was ausrichten kann. Und selbst dann sind sie ja meisstens nur leicht geöffnet und der, der sie braucht, hat nen Schlauch an der Nase oder so...


Kommentar ansehen
20.04.2006 14:51 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ MBGucky: das war auch nicht meine Frage.
Dem sein ganzer Körper war ja wohl nicht mit Gel eingeschmiert, sondern nur erkrankte Hautpartien. Wie kann also der ganze Körper brennen?

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus
Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?