18.04.06 18:16 Uhr
 192
 

NRW-Gesundheitsminister Laumann (CDU): Vorsicht vor Medikamenten aus dem Internet

Karl-Josef Laumann (CDU), der Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, hat am Dienstag in Düsseldorf eine Warnung vor Medikamenten aus dem Internet ausgesprochen.

In den letzten fünf Jahren seien in der EU 170 nachgemachte Arzneimittel entdeckt worden.

Der Bezug von Arzneimitteln über fragwürdige Internetseiten sei gefährlich. Wenn man Glück habe, bewirkten die Mittel nichts. Es könnten aber auch lebensbedrohliche Nebenwirkungen eintreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, CDU, Gesundheit, Nordrhein-Westfalen, Medikament, Vorsicht, Gesundheitsminister, Laumann
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?