18.04.06 18:16 Uhr
 192
 

NRW-Gesundheitsminister Laumann (CDU): Vorsicht vor Medikamenten aus dem Internet

Karl-Josef Laumann (CDU), der Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, hat am Dienstag in Düsseldorf eine Warnung vor Medikamenten aus dem Internet ausgesprochen.

In den letzten fünf Jahren seien in der EU 170 nachgemachte Arzneimittel entdeckt worden.

Der Bezug von Arzneimitteln über fragwürdige Internetseiten sei gefährlich. Wenn man Glück habe, bewirkten die Mittel nichts. Es könnten aber auch lebensbedrohliche Nebenwirkungen eintreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, CDU, Gesundheit, Nordrhein-Westfalen, Medikament, Vorsicht, Gesundheitsminister, Laumann
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen von Bundeswehroffizier angezeigt
FPÖ-Posting gegen Homo-Ehe: "Franz soll nicht Lois heiraten und Sepp adoptieren"
Hafensperre für Flüchtlingsschiffe in Italien?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo: Retro-Konsole SNES Mini soll jetzt schon ausverkauft sein
Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV
Kanzlerin warnt vor Investoren: "China sieht Europa als asiatische Halbinsel"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?