18.04.06 16:43 Uhr
 238
 

Essen: Falscher "Polizist" stoppte Rollerfahrer und verlangte Bußgeld

Gestern Abend waren in Essen Jugendliche mit ihren Motorrollern unterwegs. Ein junger Mann (19 Jahre), der angab ein Polizist in Zivil zu sein, stoppte die beiden und wollte von ihnen 15 Euro infolge "zu schnellen Fahrens" haben.

Ein Jugendlicher händigte dem angeblichen Zivilbeamten das Geld aus. Die Sache kam ihnen aber trotzdem komisch vor und sie benachrichtigten die Polizei. Die echten Polizisten konnte den 19-Jährigen dingfest machen. Er selber hatte keinen Führerschein.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Essen, Rolle, Bußgeld, Roller, Rollerfahrer
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2006 16:47 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das is ja mal ne andre art an geld zu kommen :)

die hätten ja auch nach z.b. einer dienstmarke oä fragen können wenn ihnen dat schon komisch vorkommt...
Kommentar ansehen
18.04.2006 16:58 Uhr von Vossen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist echt traurig, dass der schon anfängt die Kurzen abzuziehen. Wie arm muss man dran sein, damit man sowas macht?? Ich verstehe manchmal nicht, wo die guten alten Werte, wie Höflichkeit, Ritterlichkeit, Ehrlichkeit und Co hin sind... Echt traurig... "Die Jugend von heute" würd meine Oma sagen. Und ganz unrecht hat sie damit nicht.
Schade, dass es Leute gibt, die ihren Kommentar zu dieser News mit einem Smiley beginnen.
Gruß,
Vossen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?