18.04.06 15:50 Uhr
 10.802
 

Studie: McDonald's-Burger unterschiedlich gesund

Eine neue Studie aus Dänemark belegt nun, dass Burger bei McDonald's nicht wirklich gleich sind. Zwar habe der Konzern gleiche Standards bei der Produktion, jedoch unterscheiden sich die Produkte erheblich voneinander.

So enthalten beispielsweise Burger in den USA sehr viele Transfettsäuren, in Deutschland liegt der Wert in einem gesunden Rahmen. In Dänemark isst man dennoch am gesündesten, da hier kaum Transfette in den Burgern festgestellt wurden.

Transfettsäuren gelten als ungesund, sofern sie in übermäßiger Menge zugeführt werden, da sie zur Schädigung des Herzens und der Blutgefäße führen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: madpad
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Burger, Unterschied
Quelle: onleben.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mythos oder Wahrheit? Auf kaltem Boden sitzen verursacht Blasenentzündung
Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung macht Kinder dick

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2006 15:04 Uhr von madpad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ahja, interessante Studie. Manche Burger sind bei "Macs" also ganz gesund. Ich steh jedoch trotz allem eher auf eine Ernährung außerhalb, auch wenn es mich manchmal zum "Burgeressen" zieht.^^
Kommentar ansehen
18.04.2006 16:51 Uhr von ltdada
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
doch nicht alle gleich: bisher hatte ich immer an das "gleichheitsgesetzt" bei McD geglaubt, sprich immer dasselbe Rezept und dieselbe Herstellungsweise, von daher find ich das sehr interessant.

Zur Meinung des Autors:
Nur weil einer der vielen schädlichen Stoffe in einer geringeren Menge vorkommt, ist kein dortiger Burger wirklich "gesund"... Wobei gesund auch erstmal definiert werden müsste.
Kommentar ansehen
18.04.2006 16:54 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die einzig gesunde Alternative: Ist McDonalds für Leute die in einem fremden Land mit der einheimischen Küche nicht zurrecht kommen (zu scharf, zu sauer, zu "Hund") da kann man sich im Notfall noch mal eine von den Bullettenbrötchen des US Milliardärs reinziehen.

Ansonsten bleibt jedem nur zu raten einen großen Bogen um die großen Bögen zu machen.
Kommentar ansehen
18.04.2006 17:25 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Transfette in Dänemark verboten Siehe auch:

http://ilias.vhs21.ac.at/...
Kommentar ansehen
18.04.2006 18:21 Uhr von Slipknot1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und: Hauptsache die Burger und so schmecken lecker, was sie auch tun.
Außerdem fährt keiner, nachdem er diese News gelesen hat , ab sofort nach Dänemark um bei bei McDonalds zu essen, nur weil es da gesünder ist.
Und es gibt noch den Gartensalat, ich denke da wird sich nx dran nehmen.
Kommentar ansehen
18.04.2006 18:41 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry: aber die überschrift ist schon ein widerspruch. burger unteschiedlich UNGESUND sollte es heißen.
Kommentar ansehen
18.04.2006 19:24 Uhr von Don Killuminati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Burger schmecken nicht, wenn sie gesund sind . außerdem kann sich keiner beschweren, bei den größeren burgern ist doch immer ein Salatblatt drauf ^^
Kommentar ansehen
18.04.2006 19:47 Uhr von Gnomeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das geht mir jetzt als vegetarier zu 100% am a**** vorbei ;)
vegetarische burger sind sowieso viel geiler als der ganze mist ;)
Kommentar ansehen
18.04.2006 22:15 Uhr von OttoAddo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ltdada: Gleichheitsgesetz? Schonmal in Tschechien oder in den USA bei McD einen Burger gegessen? Die deutschen McD-Fabrikate können einpacken gegen diese Schlemmereien. Und nein, das ist keine Ironie.
Kommentar ansehen
19.04.2006 09:43 Uhr von Jeska
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man nich grad täglich ne Riesenportion reinschayufelt sollte das kein Problem sein. Ob nun bei Maces oder in der Pizza- oder Dönerbude um die Ecke is völlig egal... wenn man sich Gesund ernähren will hält man sich eh davon fern :)
Kommentar ansehen
19.04.2006 10:48 Uhr von blutherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sagte meine Oma: immer so schön,
"ein bischen Dreck essen schadet nicht, sondern ist gesund und fördert die Abwehrstoffe"

*grins*
Kommentar ansehen
19.04.2006 11:45 Uhr von leto_atreides
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
konstruktiver beitrag =D: der titel ist falsch! statt "Studie: McDonald´s-Burger unterschiedlich gesund" sollte es besser "Studie: McDonald´s-Burger unterschiedlich UNgesund" heissen! =D

mfg =D
Kommentar ansehen
19.04.2006 22:10 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
USA hoffentlich haben auch genug Amis von der Studie Wind bekommen... hoffe, dass sich das Volk wehrt und ebenfalls einen gesunden Standart einfordert...!(... naja... zumindest gesünderen..)
Kommentar ansehen
20.04.2006 10:44 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
supersize me: fresst das zeug, bis ihr platzt ;)

http://www.supersizeme.com/

http://www.imdb.com/...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?