18.04.06 15:24 Uhr
 582
 

Italien: Die Rache eines Gorillas kostet einem Zoobesucher einen Zahn

Ein Gorilla im Tiergarten von Fasano bei Brindisi wurde von einem Besucher mit Haselnüssen beworfen. Das Tier wurde deshalb offensichtlich wütend und revanchierte sich, indem es die verdutzt staunenden Zoobesucher mit Steinen attackierte.

Einem unbeteiligten Besucher wurde eines dieser Geschosse zum Verhängnis, denn es traf ihn an der Lippe und der Mann verlor dadurch einen Zahn.

Das Opfer zeigte zwar Verständnis für die überaus menschliche Verhaltensweise des Gorillas, erstattete aber dennoch Anzeige bei den Carabinieri gegen den Tierpark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shila
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Italien, Rache, Zahn
Quelle: wcm.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2006 14:52 Uhr von Shila
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Planet der Affen" lässt grüßen. Aber schließlich muss man sich auch als Gorilla nicht alles gefallen lassen ;-)
Kommentar ansehen
18.04.2006 15:30 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soviel zum Thema "Evolutionstheorie": Der einzige der sich hier noch irgendwie vernünftig und angebracht verhalten hat war wohl der Gorilla.

SEHR GUT!
Kommentar ansehen
18.04.2006 16:28 Uhr von rayq
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lool: so ein geiles tier ey :D
Kommentar ansehen
18.04.2006 16:37 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der: kann doch nich einfach aus heitrem himmel nen
gorilla bewerfen! ich hätte glaub ich genauso reagiert.

wieso zeigt er den zoo an wenn der gorilla nix getan hat, meiner meinung nach is der besucher schuld?
Kommentar ansehen
19.04.2006 21:18 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Verhältnismässigkeit der Mittel ist hier: eindeutig nicht mehr gegeben! Steine gegen Haselnüsse? Und dann auch noch einen Unbeteiligten verletzen? Dieser Gorilla gehört in einem Schnellverfahren abgeurteilt und empfindlich bestraft!
Nur so können künftige Ausraster dieser Sorte unterbunden werden! Wehret den Anfängen!
Kommentar ansehen
20.04.2006 00:50 Uhr von Shila
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@moppsi: Ich bin genau der gleichen Meinung!
;-)
Kommentar ansehen
23.04.2006 18:47 Uhr von DaFritz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
enttäuschung bei der bundeswehr: die deutsche bundeswehr hat dem zoo ein angebot gemacht den gorilla als ausbilder für spezialeinheiten abzuwerben - doch zu spät die amerikanischen navy-seals waren schneller

auch wir "ösis" können schlechte witze machen
Kommentar ansehen
23.04.2006 19:58 Uhr von bluzardus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es hat sich später herausgefunden dass es um kein Gorilla sondern um den dritten der Klitschko-Brüder handelt.
Kommentar ansehen
24.04.2006 15:45 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von welcher: von welcher Sicherheitsfirma war der Gorilla?;-)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?