18.04.06 15:00 Uhr
 460
 

Ford: Beginn der Produktion des S-Max in Genk

Ford hat nun die Produktion der Fahrzeugmodelle S-Max und Galaxy im belgischen Genk gestartet. Damit soll dieser Produktionsstandort langfristig gesichert werden. Im Vorfeld wurden bereits mehr als 715 Millionen Euro investiert.

"Für Ford Europa ist dies eine wesentliche Voraussetzung, denn wir möchten auch 2006 zum dritten Mal in Folge profitabel sein", erklärte Ford-Europa-Chef John Fleming.

Bei Ford erhofft man sich daher eine "neue Ära der flexiblen Fahrzeugfertigung".


WebReporter: madpad
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Ford, Produkt, Produktion
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen
Japan: Dieselautoverkäufe steigen drastisch an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2006 14:31 Uhr von madpad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessante Investition. Ford kann sicherlich den Markt in Europa gut nutzen, wenn die Modelle auch gut ankommen. Warten wir einfach ab. Ich für meinen Teil bin aber eher Audi-Liebhaber.^^
Kommentar ansehen
20.04.2006 23:16 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal schauen...Hab gehört, dass es in den USA eher schlecht läuft! Da soll ja ein großes Ford Werk geschlossen werden!!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?