18.04.06 15:11 Uhr
 1.354
 

Argentinien: Forscher finden bisher unbekannten Riesensaurier

In Argentinien wurde von Paläontologen ein Riesensaurier namens "Mapusaurus roseae" entdeckt.

Mit einer Länge von 12,5 Metern war der Dinosaurier vermutlich einer der größten Fleischfresser, die jemals gelebt haben. Er stellt mit seiner Größe selbst den "Giganotosaurus" und den "Tyrannosaurus Rex" in den Schatten.

Laut den Forschern könnten die "Mapusaurus roseae" in Gruppen gelebt haben, da sehr viele Skelette dieser Saurierart auf engem Raum gefunden wurden.


WebReporter: md2003
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Argentinien, Riese, unbekannt
Quelle: www.baden-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2006 14:45 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na da kann man froh sein, dass es solche Monster heutzutage nicht mehr gibt! Sonst hätten wir echt ein Problem an der Backe:-)
Kommentar ansehen
18.04.2006 15:25 Uhr von kryptek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Ich würde eher sagen,die Saurier hätten ein problem an der Backe...nämlich UNS...^^
Kommentar ansehen
18.04.2006 17:06 Uhr von emmess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kryptek: Wo hast du denn die Weisheit her?
Zwischen dem Verschwinden der Dinosaurier und dem Auftauchen der ersten "Menschen" lagen ca. 60 Millionen Jahre!

greetz,
emmess
Kommentar ansehen
18.04.2006 17:55 Uhr von kryptek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ emmess: Diesen Zusammenhang wollte ich auch nicht herstellen und schon garnicht wissenschaftliche Thesen bezweifeln und neu aufstellen.
Der Autor redet über "Monster,die es heute nicht mehr gibt",schaut man sich heute aber an,welche Tierart hier das Monster ist kommt man ganz schnell auf den Menschen,da mit eigentlich nur bei ihm bekannt ist,dass er andere Tierarten ausrottet. Somit wären solxhe Saurier glaube ich kaum ein Problem für den normalen Menschen,nur der Mensch könnte ihnen gefährlich werden.
Kommentar ansehen
18.04.2006 23:06 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kryptek: Naja ich meinte eigentlich, dass es für uns sehr krass wäre, wenn solche Riesen in der heutigen Zeit rumlaufen würden!!!

Du hast natürlich auch recht, denn der Mensch ist nun mal das gefährlichste Raubtier überhaupt:-)
Kommentar ansehen
19.04.2006 01:11 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kryptek: Mensch und Dinosaurier haben sich nie begegnet. Als der erste Mensch (bzw. das erste menschähnliche Wesen) auf dieser Erdkugel auftauchte, waren die Dinos schon seit Millionen von Jahren ausgestorben.
Kommentar ansehen
19.04.2006 04:37 Uhr von smegma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön daß er den Forschern noch seinen Namen sagen konnte.

"In Argentinien wurde von Paläontologen ein Riesensaurier namens "Mapusaurus roseae" entdeckt."

Oder wurde da evtl ein Teil entdeckt, dem man dann den Namen "so-und-so" gab?
Kommentar ansehen
19.04.2006 11:38 Uhr von kryptek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ciaoextra: Du kannst aber schon lesen,oder?Lese dir meinen 2, Post durch,dann siehst du,wie es gemeint war. ;)
Kommentar ansehen
19.04.2006 16:30 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der mensch: würde die dinosaurier flott in grund und boden schiessen, wenn die so frech wären heute noch rumzulaufen. den weissen hai, der ja nur weit weg rumschwimmt und wenig in unseren städten rumrennt erwischt es ja auch bald.
Kommentar ansehen
23.04.2006 23:49 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cool mit diesen Informationen lässt sich Jurassic Park doch nochmal ganz interessant aufbereiten...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?