18.04.06 10:22 Uhr
 546
 

Hagen: Mann lebte mit vier Kindern und diversen Tieren in einem Kleinbus

Am Montag überprüfte die Polizei in Hagen einen Kleinbus. In dem Fahrzeug befanden sich neben dem 47 Jahre alten Vater vier heruntergekommene Kinder (acht bis 16 Jahre alt), sieben Hunde, eine Katze sowie Wasserschildkröten.

Die Polizei geht davon aus, dass der Kleinbus die "Wohnung" der Familie war. Die Kinder wurden dem Jugendamt überstellt, die Tiere wurden in ein Tierheim gebracht und der Vater kam in Gewahrsam.

Der 47-Jährige hatte vorher versucht an einer Tankstelle Benzin zu entwenden, außerdem wird ihm wiederholter Betrug vorgeworfen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Kind, Tier, Klein, Hagen
Quelle: www.wdr.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2006 10:47 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja gewisse sachen sollten besser überwacht werden: auch wenn das manchen nicht gefällt und warscheinlich von staat misbraucht wird aber kinderschutz sollte wichtiger sein.
Kommentar ansehen
18.04.2006 12:10 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hießen die zufällig Kelly?
Kommentar ansehen
18.04.2006 14:04 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder: richard? winter? ;) ja besser wenn sie da weg kommen, das ist doch kein leben...
Kommentar ansehen
18.04.2006 14:32 Uhr von Nothung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: ich dachte die Kellys wohnen in einem Boot

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?