18.04.06 08:08 Uhr
 1.445
 

Sprachbegabte: Asymmetrische Gehirne

Die Gehirne von sprachbegabten Menschen weisen außer einem höheren Anteil an "weißer Substanz" in den Sprachzentren auch eine höhere Ungleichheit der Hirnstrukturen auf.

Bei einer von britischen Wissenschaftlern durchgeführten Studie ergaben sich bei elf- bis 18-jährigen französischen Schülern Unterschiede von mehr als zwölf Minuten für das Unterscheiden von ähnlichen indischen und französischen Lauten.

Im Magnetresonanztomographen konnte bei den schnellsten Probanden ein durchschnittlich 70 Prozent höherer Anteil an weißer Substanz, vor allem in der linken Hirnhemisphäre, nachgewiesen werden.


WebReporter: zednatix
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gehirn
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2006 14:03 Uhr von DarkMAnZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weise Substanz Was ist das ?
Kann man sich sowas Spritzen ? :D
Kommentar ansehen
18.04.2006 14:30 Uhr von Nothung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nein,: diese weiße Substanz wird normalerweise durch die Nase eingesogen ... :~}
Kommentar ansehen
18.04.2006 15:16 Uhr von 2000mm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Gehirn: gibt es graue und weiße Zellen. Mit den grauen denken
wir. Die weißen versorgen die grauen mit Nährstoffen. Ein
höherer Anteil weißer Zellen dürfte also dafür sorgen, dass
die grauen mehr Nährstoffe bekommen, also schneller
reagieren können.
Kommentar ansehen
18.04.2006 22:57 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist das dann generell erwiesen?!? Da würde ich die Studie aber noch ausweiten - auf andere Länder u.s.w.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben
Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Bertelsmann-Studie: 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben in Armut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?