17.04.06 21:20 Uhr
 431
 

Palästinensische Regierung lobt Anschlag in Israel

Die radikalislamische Hamas begrüßte den Anschlag, bei dem am Montag in Tel Aviv neun Menschen ums Leben kamen und Dutzende verletzt wurden.

Sami Abu Suhri, Sprecher der Partei, die bei der letzten Wahl an die Regierung gewählt wurde, sagte, dass es sich um einen "Akt der Selbstverteidigung" handle. Israel sei durch seine Aggressionen der eigentlich Verantwortliche.

Der palästinensische Präsident Mahmud Abbas verurteilte dagegen die Anschläge und klagte, dass diese Anschläge den palästinensischen Interessen zuwider laufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tom News
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Regierung, Anschlag, Regie
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2006 21:59 Uhr von geekago
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist traurig wenn man keinen anderen Ausweg mehr hat, als so um Aufmerksamkeit zu rinnen, weil Israel 50% der zugesprochenen Gebiete illegitim besetzt hält ( plus die "Schutzstreifen" wo alles abgerissen wird...) und die "stellvertretend eingenommenen Steuern" einbehält.. das die USA und besonders unsere edle EU ihre Zahlungen einstellen.. denn wie bei uns ein Land mit unbezahlten Polizisten, Verwaltungsangestellten, Lehrern, Sicherheitsleuten, ... aussehen würde will ich mir nicht ausmalen!

Leider ist die Berichterstattung hierzulande so einseitig, dass keinerlei Druck auf Israel ausgeübt wird.. natürlich, die Hamas erkennt Israel nicht an, aber wenn Deutschland (illegitim) von z.B. Frankreich besetzt wäre, würden wir da die neuen Grenzen anerkennen??


Ich sage nicht, dass ich die Anschläge gut finde. Ich frage mich nur, was für andere Möglichkeiten die einfachen Leute dort noch haben (Versammlungsrecht ist faktisch auch aufgehoben!!!) - und was ich tun würde: Sicher nicht sitzen bleiben und zugucken, wie mein Land (ökonomisch und politisch) vernichtet wird und tausende hungern und keinen Zugang zu sauberem Wasser haben...
Kommentar ansehen
17.04.2006 22:20 Uhr von geekago
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na klar Aber was sollen die tun?

Stell dir vor, du sitzt tagein tagaus nur da rum, hörst "wieder ein Raketenangriff", musst anstehen um irgendwo dein Essen von den wenigen Hilfsorganisationen zu bekommen (die Felder wurden ja plattgewalzt) ... also ich wüsste nicht, was ich tun würde! Klar sind das Fanatiker.. aber wenn ihnen jeden Tag jedes zerstörte Haus entgegenschreit "du hast keine Chance, keiner mag dich, du wirst hier elendig verrecken", was sollen sie sonst werden? Es wird Zeit, dass dieser Teufelskreis der Gewalt beendet wird, einseitig, damit, dass Israel all seine Fehler eingesteht und sich zurückzieht, die Chance lässt, einen wirklichen Staat zu schaffen, ein Leben aufzubauen... denn woraus sollen sich die Palästinenser zurückziehen: Ob sie Märtyrer schicken oder nicht: letztlich entscheidet der Besatzer (und jene, die ihn kontrollieren: Europa!)

Ich will das alles wirklich nicht positiv sprechen, aber man sollte auch mal die Augen für die andere Perspektive öffnen...
Kommentar ansehen
17.04.2006 22:36 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist das Ergebnis: von Dummheit und Hass!
Nur dumme Menschen, oder solche, die von tiefstem Hass erfüllt sind, können das Töten von Zivilisten gutheißen, oder versuchen es zu legitimieren.
Diese Dummheit hat in der Vergangenheit zu Katastrophen geführt und wird auch dieses Mal wieder zu Elend und Tod - überwiegend der Palästinenser - führen.
Wann werden diese idiotischen Fanatiker endlich gestoppt?
Wann merken die Menschen in Gaza und der Westbank, dass diese Leute ihnen in der Vergangenheit nur Elend gebracht haben und dies auch künftig nicht anders vorhaben. Es geht ihnen vordergründig um die Vernichtung Israels (und sage jetzt bloß keiner der zahlreichen Befürworter das stimme nicht) tatsächlich um die Ablenkung von der eigenen Unfähigkeit ihren Staat auf eine solide Basis zu stellen und den eigenen Bürgern Wohlstand zu bringen.
Dazu waren und sind diese Leute nicht in der Lage.
Das was sie hier auf dem Rücken der Menschen machen, ist ein einziges Ablenkungsmanöver vom täglichen Elend der Palästinenser, das sie seit 40 Jahren nicht beseitigt haben, obwohl es viele Möglichkeiten dazu gegeben hat.
Kommentar ansehen
17.04.2006 22:46 Uhr von geekago
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Möglichkeiten? Da würde mich aber interessieren, was für Möglichkeiten du meinst... die nicht zwangsläufig ein Verlust von großen Teilen des zugesprochenen Gebiets bedeuten??

Und wie baut man einen Staat auf, wenn man von einer fremden Armee besetzt ist (kein Vergleich zu Deutschland: uns wurde die Möglichkeit gegeben, eigenes Kapital und eigene Verwaltungen aufzubauen!)

Und inwieweit die getöteten Palästinenser Zivilisten waren, interessiert dich wohl auch nicht...

Wie gesagt, ich verachte solche Attentate - aber ich kann verstehen, warum sie begangen werden, und ich WEISS, wie diese Spirale der Gewalt beendet werden kann: Dadurch, dass Israel diese wirklich aufgibt (Während bei uns groß die Medien den Abriß einiger "illegaler" Siedlungen feierten wurden wenige Kilometer weiter neue aufgebaut!! - und natürlich vorher alles säuberlich zerstört (Wasserversorgung), damit die Palästinenser ja nichts davon kriegen...) und sich zurückzieht... meinetwegen können die riesige Mauern zu den Palästinensern bauen (und auch sonst drumherum), aber womit will man beispielsweise die hunderte Kontrollposten im palästinensischen Gebiet begründen...

Also.. schade, dass alle hier das nur einseitig betrachten... ich kann beide Seiten verstehen: Palästinenser und Israelis, aber dadurch, dass letztere die breite Unterstützung Europas haben (jeder Querdenker trägt sofort den Stempel "Nazi") wurden sie dazu verführt, deutlich zu weit zu gehen! Und das sollte beendet werden...
Kommentar ansehen
17.04.2006 23:10 Uhr von SimTemp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt keine Rechtfertigung: für Terror gegen Unschuldige.
Solche Akte der Gewalt, egal von wem sie ausgeübt werden, dürfen nicht toleriert werden.
Kommentar ansehen
17.04.2006 23:12 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Aussage ist doch eigentlich Grund genug, um dort jetzt mal so richtig "aufzuräumen"! Bisher ist man mit diesen Terroristen viel zu lasch umgegangen!
Kommentar ansehen
18.04.2006 00:02 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Weg wird niemals zum Erfolg führen.
Wenn die Palästinenser ihren Allah mal Allah sein lassen würden und stattdessen ihr Gehirn einschalten würden wäre das schon mal ein großer Fortschritt.
Solch ein komplexes Problem läßt sich nur über Politik lösen und dort auch nur Schrittchen für Schrittchen.
Außer Mahmud Abbas scheint das fast niemand dort zu begreifen.
Kommentar ansehen
18.04.2006 00:40 Uhr von Aries.Quitex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lösung? Mauer um beide - beiden seiten einen Zünder für ne
fette bombe geben und sagen "die jagt den anderen
in die luft" - in wirklichkeit hält jeder den Zünder für
die Bombe auf der er selber sitzt in der Hand.

Und dann warten wir einfach bis es Bumm machte
oder bis die friedlich zusammen ans Tor klopfen.

Wird mal echt zeit für eine autonome
extraterrestrische Kolonie - dann können solche
Deppen dahin exportiert werden und meinetwegen
sich mit A-Bomben die Rübe verdampfen bis sie
glücklich sind.
Kommentar ansehen
18.04.2006 01:02 Uhr von x-fusion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine lösung - aber nachvollziehbar: wenn täglich ca. 300 israelische granaten auf den gaza streifen niederregnen und unschuldige zivilisten (darunter auch kinder) getötet werden, ist es nicht verwunderlich, wenn einige palästinenser versuchen mit selbstmordanschlägen vergeltung zu üben und auf die situation aufmerksam zu machen.

mal ehrlich, wer hat den von den israelischen geschossen notiz genommen? kaum sprengt sich ein palästinenser in die luft, sind die titelseiten voll und alle tun entsetzt.

http://www.tompaine.com/...

allein dieses wochenende sind es wieder 400 granaten gewesen.
Kommentar ansehen
18.04.2006 02:18 Uhr von Ötschie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fragen über Fragen Man sollte mal darüber nachdenken, ob man wirklich alle Propaganda-Reden von der Hamasführung und dem Kameltreiber Ahmadinedschad (oder wie der heißt) immer im Fernsehen und in den Zeitungen zeigen muss. Es ist zwar wichtig, dass man über die "schlechte Situation", die ja zwischen den westlichen Ländern und dem Nahen Osten besteht, diskutiert und diese Reden, Bilder, usw. auch auswertet, aber bieten wir diesen "Gewaltführern" dann nicht das Forum, das sie brauchen um ihre Horrorvisionen zu verbreiten? Wenn keiner ihnen mehr die Gelegenheit zur Provokation bieten würde, würden die Iraner und Palästinenser beispielsweise dann genauso reagieren? Und würden die Selbstmordattentäter und Hamas-Wähler wenn sie eine bessere Bildung hätten oder in den Medien im Iran z.B. auch andere Informationen enthalten wären als politische Propaganda, würden sie dann auch alle "HIER" schreien wenn Ahmadinedschad die Zerstörung Israels ankündigt?

Ich will hiermit nicht sagen, dass ich dieser Meinung bin, sondern wollte einfach nur mal die oben genannten Fragen aufwerfen.
Eins ist sicher:
Krieg oder Terrorismus ist nur wegen Fehlern in unserem Gesellschaftssystem möglich.
Kommentar ansehen
18.04.2006 03:05 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jetz ohne: böse zu sein, aber das mit der selbstverteidigung ist so weit gar nicht her geholt. wenn man mal ganz ehrlicht ist, muss man die argumente palästinas mal echt anerkennen. israel raubt land...wer würde sich das ohne gegenwehr gefallen lassen?
Kommentar ansehen
18.04.2006 03:22 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omfg Ja, die bösen Israelis. Klauen einfach das Land von den friedlichen Nachbarn die ja auch nicht alle paar Jahre Angriffe starten und jedes mal so übel auf die Fresse bekommen, dass sie fast ihre Hauptstädte verlieren.

Und dann dieser tolle Zussammenhalt im Islam. Deshalb hat man den Palästinenser ja auch tolle Häuser gebaut, sie haben eine florierende Wirtschaft und kommen mit ihren Nachbarn gut aus.
Achnee, doch nicht.

;> Vielleicht sollte man aufhören die Probleme bei Israel zu suchen, sondern lieber mal bei den Palästinensern und ihren arabischen Nachbarländern.

Und nein, es ist keine "Selbstverteidigung" wenn man sich in einem Zivilistenimbiss in die Luft sprengt. Denn da sterben auch Kinder. Und die haben nicht vorher mit Steinen geworfen, sondern wollten nur was futtern.

Jeder, der hier diese Aktion verteidigt oder rechtfertigt, rechtfertigt Selbstjustiz. Also muss er auch total dafür sein, wenn Israel wieder gezielt irgendwelche total durchgeknallten Terrorchefs tötet. Und wenn dabei dann Zivilisten sterben - was solls, im Imbiss gab es ja auch tote...

Kommentar ansehen
18.04.2006 04:03 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ x-fusion: Wenn (!) alles in diesem Artikel der Wahrheit entspricht: warum feuern die Palaestinenser ihre weitgehend wirkungslosen Qassam ab, wenn sie damit den Israelis die Rechtfertigung fuer Gegenangriffe liefern?
Warum verzichten die Palaestinenser nicht auf Gewalt und stellen sich als die armen, unschuldigen Opfer Israels hin, die sie so gerne waeren?

Vielleicht hilft ja das:
http://de.wikipedia.org/...
"Ihr Ziel ist die Auslöschung Israels."
Wenn sich daran etwas geaendert hat, bitte ich um einen entsprechenden Link.
Kommentar ansehen
18.04.2006 09:18 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tagtäglich sterben Palästinenser, aber wenn das Morden eine Armee
erledigt regt das keinen auf.
Das nenne ich staatlich legitimiertes Morden also Staatsterrorismus. Israel nennt das Selbstverteidigung.
Obwohl es seit fast 2 Jahren keine grösseren Anschläge mehr gab, tötet Israel tagtäglich.
Die Hamas wurde gewählt, weil vom Westen daran nichts
geändert wurde.
Kommentar ansehen
18.04.2006 13:47 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ geekago @ x-fusion: geekago, Du bist vielleicht nicht umfassend informiert, aber Tatsache ist, dass seit Jahren Milliarden(!!!) von Euronen Richtung Autonomieregierungen geflossen sind.
In einem anderen Post wurde darüber schon einmal heftig diskutiert. Manche User zeigen dabei volles Verständnis dafür, dass in diesem Bereich der WElt ein großer Teil in Bestechungskanälen versickert.
Das Frau Arafat, ebenfalls seit Jahren, derartiges Geld mit vollen Händen für einen aufwendigen Lebensstil herauswirft stimmt einfach. Genau das Geld, das dafür gedacht ist Infrastrukturen im palästinensischen Staat aufzubauen.
Und genau das ist nie wirklich geschehen!!!!!
Weder die Fatah, noch jetzt Hamas verwenden die Gelder für das Volk, sondern offenbar ausschließlich für überwiegend militärische Zwecke.
Das Geld, das Palästinenser verdienten, haben sie überwiegend in Israel verdient - bis die Radikal-Islamisten dafür sorgten, dass die Grenzen geschlossen wurden - und IHRE EIGENEN LEUTE TERRORISIERTEN !!
Das sind, u. a. , die Möglichkeiten.
@ x-fusion
Wenn man sich die Mühe macht Deine Quelle nachzulesen, dann heißt es dort " seit Freitag sind ca. 300 Granaten eingeschlagen" .
Seit, und nicht täglich!
Nur wegen der Korrektheit, und der Ehrlichkeit, die hier von so vielen eingefordert wird.
Im Übrigen sind wir sicher einer Meinung, dass jede Granate eine zuviel ist.
Aber so frage ich, was ist das für eine Regierung, für eine Ideologie, die Kinder vorschickt um ihre Vorstellungen durch zu setzen ?
Der letzte Attentäter war gerade 16 Jahr alt.
Und schau Dir doch mal die Demos von Gaza an:
Vorne sind die Kleinen, d. h. die von ca. 10 - 15 Jahre, dahinter kommen die Heranwachsenden, von den geistigen Vätern siehst Du nichts.
Aber die "geistigen Väter" sind die, die im Fernsehen, im Radio und auf Plakaten zum Hass aufrufen und die "Jungfrauen im Himmel" versprechen.
Dieses geschundene Volk hat nur eine einzige Chance zur Ruhe und zum Erfolg zu kommen:

AUFKLÄRUNG, damit sie die Taktik der Ideologen durchschauen und nicht mehr auf solche, wie den iranischen Präsidenten hereinfallen.

Auch er benutzt Palästina doch nur für seine eigenen Zwecke, oder warum hat sein und andere islamische Staaten nie wirklich etwas für Palästina getan - außer falschen Reden, Worten und Hass?

Werdet endlich wach!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
18.04.2006 13:55 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir: Isreal hat nimandem Land geraubt. Es sei denn, Du unterschreibst folgende Aussagen:

Polen raubte Deutschland Pommern, West- und Ostpreussen, sowie Schlesien. Italien raubte Östereich Südtirol. Frankreich raubte Deutschland das Elsass und Lothringen.
Das kann man nicht auf sich beruhen lassen.

Es gab ja schonmal jemanden, der die Welt aus Eurem Winkel betrachtete und auch der gab immer den Juden die Schuld.
Kommentar ansehen
18.04.2006 18:04 Uhr von Flutschfinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
terrorbeführworter: in meinen augen nichts weiter als absoluter loser, die dem westen die schuld für ihr versagen geben.

dieses elendige erklären des terrors zeigt zudem, das sie hier eigentlich nichts verloren haben.

haut endlich ab....keiner will euch !
Kommentar ansehen
19.04.2006 00:39 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DAS sCHWEIGEN SAGT ALLES! Die Angesprochenen hüllen sich - wie so oft, wenn Argumente angeführt werden - in sehr aussagefähiges Schweigen!
Ich hoffe, dass es in Gaza und der Westbank eine Menge Menschen gibt, die hier zumindest mitlesen.
Und vielleicht begreifen, dass sehr vieles, das ihnen die eigenen Leute erzählen, nichts als Propaganda ist.
Und warum? Nur um von der eigenen Unfähigkeit abzulenken.
Kommentar ansehen
19.04.2006 13:43 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, was sollen sie auch machen. Ihnen wurden alle: Geldmittel weggenommen und seit ihrer Wahl wurden über 70 Palästinenser von israelischem Militär ermordet.

Man darf nicht nur die eine Seite sehen, die Medien hier berichten ja extremst einseitig.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?