17.04.06 16:47 Uhr
 2.937
 

Russland: Die Automarke Wolga verschwindet

Das russische Unternehmen GAZ, das im Besitz des Milliardärs Oleg Deripaska ist, hat die Rechte für zwei Modelle des Chrysler-Konzerns erworben, die ab 2008 in Nischni Nowgorod unter einem russischen Namen produziert werden sollen.

Daimler-Chrysler hat damit zum ersten Mal Betrieb und Lizenz von eingestellten Modellen aus den USA ins Ausland verkauft. Die Typen Chrysler Sebring und Dodge Stratus sollen dort bis zu 65.000 mal pro Jahr montiert werden.

Die Produktion des Wolgas, der in Russland als Luxusauto gilt, wird damit eingestellt, dieses Jahr werden aber noch 50.000 Wagen hergestellt.


WebReporter: snickerman
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Russland
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen
Japan: Dieselautoverkäufe steigen drastisch an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2006 17:21 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vor vielen Jahren: "Produktion des Wolgas, der in Russland als Luxusauto gilt"

Das ist ja wohl Quatsch.
Denn das war mal vor 20 Jahren so das der Wolga als besseres Auto galt. Das ist aber schon lange nicht mehr der Fall. Denn seit der Perestroika wissen auch die Russen was gut ist. Sollte man nicht glauben.
Kommentar ansehen
17.04.2006 17:31 Uhr von a-silver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach jetzt noch trotzdem gild der wolga dort immer noch als ein luxusobjekt genau wie ein passat oder ein vectra
Kommentar ansehen
17.04.2006 19:03 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat das net vor ein paar Tagen noch geheissen, Wolga bleibt?
Kommentar ansehen
17.04.2006 21:49 Uhr von a-silver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Werk bleibt bestehen, GM will jetzt ein eigenen Werk bauen um nicht mehr abhängig zu sein.
Kommentar ansehen
17.04.2006 23:30 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja für europäische Verhältnisse ist der Wolga wohl kein Luxusauto! Trotzdem wird es den Russen wahrscheinlich nicht passen, dass der Wolga nicht mehr produziert wird!
Kommentar ansehen
17.04.2006 23:32 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@a-silver: Also ich bin mittlerweile bei 2006 angekommen.
In welchem Jahr lebst Du ?
Kommentar ansehen
18.04.2006 00:34 Uhr von a-silver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hast du eine ahnung was die dort für einen wolga zahlen müssen? die sind froh wenn sie sich überhaupt ein auto leisten können, sei es einen gammligen lada, da freuen sie sich drüber...
Kommentar ansehen
18.04.2006 15:06 Uhr von Natsukawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie hießen gleich die richtigen Nobelkarossen? Ellenlang, kantig, mit integrierter Überholspur?

Waren das nicht die "SIL" ?
Kommentar ansehen
18.04.2006 15:17 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@a-sliver: Komm schon, willkommen in 2006. Auf russischen Strassen fahren 100x mehr Westautos als russische Autos. Wolga ist schon lange kein Luxusauto mehr. Die russische Polizei fährt auch längst CrownVictoria oder Imapala.

Deine "gammeligen Ladas" kriegst du an jeder Ecke für ´n Appel und ´n Ei verkauft. Das Problem ist eher die Zulassung und Versicherung. Und auch die Spritkosten. Wolga ist schon lange kein Luxusauto mehr und jeder der in russland mehr als Mittelschicht ist, holt sich einen Westwagen.
Kommentar ansehen
18.04.2006 19:11 Uhr von EinBerliner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abwarten.: Ich schätze mal der Markenname wird irgendwann verkauft und dann taucht auch ein neuer Wolga wieder auf, der sicher für viele Russen erschwinglicher ist als die Autos von GM.
Kommentar ansehen
19.04.2006 05:24 Uhr von heinzm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lollllllllllll: Also an den Kommentaren kann man sehen wie TV bildet.

Den Wolga als Luxuswagen zu bezeichnen ist wirklich der Hammer, das machen noch nicht mal die ganz hart eingestellten Russen.

Da fällt mir auf, ich hab in Deutschland noch nie so viele Geländewagen ( Toyota RangeRover usw. ) gesehen wir hier.

Gruesse aus Moskau

Heinzm
Kommentar ansehen
19.04.2006 09:43 Uhr von a-silver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@heinzm na darauf brauche ich wohl keinen kommentar abgeben und du weisst auch warum wenn du aus moskau bist
Kommentar ansehen
19.04.2006 10:05 Uhr von heinzm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Bild von Ich finde es nur immer wieder Lustig, wie die Deutschen ( bin selber einer ) Russland sehen.

und nein, hier laufen keine Bären auf den Strassen ;)
Kommentar ansehen
19.04.2006 10:16 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@heinzm: Interessiert mich ma, was für Klischees tatsächlich noch auf Ru zutreffen.

Sind die Verhältnisse echt schon so ähnlich wie im Westen? Keine korrupten Cops mehr?

Hab ma n Reisebericht gelesen, da is wer durch Moskau gefahren und hat noch davor gewarnt immer die Augen auf zu halten, weil hier und da auf den Strassen ma Kanaldeckel fehlen usw,... .


Würd mich ma interessieren, sowas aus erster hand zu erfahren.

Thx.
Kommentar ansehen
19.04.2006 12:59 Uhr von heinzm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ALSO: Sicher ist es nicht ganz wie im Westen, aber auch nicht mehr wie früher.

Bin jetzt fast 10 Jahre hier.

Ja bei Strassenschäden muss man aufpassen, diese werden nicht so abgesichert wie in Deutschland.

Aber die Kanaldeckel fliegen auch schon länger noicht mehr weg, wenn war das pfusch am Bau.

Die Cops nehmen gerne mal etwas, aber nicht so das es wirklich viel ist.

Die verdienen wirklich nicht die Welt und im Winter bei minus 30 Grad sich den Ar** abfireren ist auch eben nicht das wahre.

Auch die Strafen sind hier recht gering, fahren ohne Sicherheitsgurt kostet ca 50 Rubel, also knapp 1,5 Euro ;).

Ganz Moskau hat sich verschwer verändert in den letzten jahren.

Hier sind Einkaufszentren entstanden die haben 130.000qm Verkaufsfläsche.

Davon gibt es nicht nur eins.

Ausserhalb der ghroßen Städte sieht das schon wieder ganz anderes aus, aber viele die dort leben, woll das auch nicht ändern und hungern tut auf dem land eh keiner.

Was ein problem ist, ist die Versorung der Renter, die bekommen wirklich nicht viel.

Aber das wird jetzt schon zu lange ;)

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?