17.04.06 13:33 Uhr
 211
 

Israel: Schwerer Anschlag forderte in Tel Aviv Tote und Verletzte

Wie der israelische Rundfunk bekannt gab, hat es vor kurzem einen Selbstmordanschlag am zentralen Busbahnhof der Stadt gegeben. Erste Berichte sprechen von sechs Toten und mindestens 35 Verletzten.

Der Islamische Dschihad und die al-Aksa-Brigaden nahmen die Verantwortung auf sich; an dieser Stelle hatte es Anfang des Jahres bereits ein Attentat mit 20 Verletzten gegeben.


WebReporter: snickerman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Israel, Anschlag, Verletzung, Verletzte
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2006 13:32 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kaum, dass die Hamas stolz von finanzieller Unterstützung aus dem Iran berichten konnte, knallt es wieder in Israel. Geht das Geld in die Vorbereitung von mörderischen Anschlägen?
Kommentar ansehen
17.04.2006 13:58 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwann wird zu viel wenn hamas und andere keinen frieden will, dann müssen zwangsläufig auch palistinänser, die einen frieden wünschen, darunter leiden.

lol*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
17.04.2006 18:17 Uhr von solynieve
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solange: die Familien auch noch stolz auf ihre selbstmordsüchtigen Kinder sind, der (friedliebende) Palestinenser nicht gegen diese Abartigkeit auf die Strasse geht, wird es in der Region wohl niemals Frieden geben. Ich glaube auch nicht, das es um Religionen geht, auch nicht um Land, sondern um Neid mit Hass gepaart.
Israel ist ein blühendes Land, von den Menschen dort fruchtbar gemacht, und die andere Seite?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?