17.04.06 08:45 Uhr
 1.492
 

USA: Mann erschlug Freundin mit Mikrowelle, weil sie kein Essen machen wollte

Der 58-jährige Walter S. Fordyce aus Uniontown sitzt momentan in Haft, nachdem er zugegeben hat, seiner 58-jährigen Freundin eine Mikrowelle auf die Brust geworfen zu haben. Zudem gab er an, die hilflose Frau mit mehreren Tritten gegen die Brust malträtiert zu haben.

Auch schlug er den Kopf seiner Freundin mehrfach auf den Boden. Sie überlebte den Angriff ihres Freundes nicht. Grund für die Attacke war die Weigerung McCanns, für ihn Sandwiches aufzuwärmen. Nach der Tat suchte der Mann Hilfe, welche er aber nicht fand.

Daraufhin überprüfte er den Puls des Opfers und stellte fest, dass sie keinen mehr hatte. So trank er erst ein Bier, bevor er dann einen Nachbarn aufsuchte, um die Polizei zu alarmieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: skkoeln
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Freund, Essen
Quelle: edition.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2006 09:58 Uhr von gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schreib ich nun was oder laß ich es besser sein.
ich könnte jetzt ja sagen frauen seit eurem manne....., aber nein, würde ich nie und nimmer sagen.
Kommentar ansehen
17.04.2006 11:34 Uhr von www.tratschtante.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
überschrift: da is die Überschrift aber schon irreführend... ;)
Sandwich in der Mikrowelle warm machen ist ja jetzt kein "Essen machen"... *g*
Aber so ist das natürlich noch viel kranker... da muss aber vorher schon mächtig was schief gelaufen sein, wenn man so austickt, nur weil man selber die Mikrowelle bedienen müsste. Tz ;)
Kommentar ansehen
17.04.2006 11:36 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja ohne frauen sind männer sowas von hilfslos....
mein vater weiß nich mal wie man den e-herd anschalltet...
aber das is hart nur wegen nem sandwich...
der muss ja agresiv sein *tztztztztz*
Kommentar ansehen
17.04.2006 11:37 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch kein grund: wollte kein essen in der mikrowelle machen.

schlimmer wäre sie hätte essen in der mikrowelle gemacht. können frauen nicht mehr kochen?

konnten frauen schon mal kochen?
*fg*
Kommentar ansehen
17.04.2006 11:55 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch total falsch wiedergegeben Titel:
"USA: Mann erschlug Freundin mit Mikrowelle, weil sie kein Essen machen wollte"
News:
"...seine 58-jährige Freundin Mary McCann mit einer Mikrowelle erschlagen zu haben."

Zitat Quelle:
"After throwing her to the floor, Fordyce threw a microwave oven onto McCann´s chest...
Fordyce also said he stomped on McCann´s chest repeatedly, then banged her head on the floor until she lost consciousness..."

Er hat sie mit einer Mikrowelle attackiert und dann hat er auf ihrem Brustkorb herumgetrampelt und hat ihren Kopf auf den Boden geschlagen, bis sie das Bewusstsein verlor.




Kommentar ansehen
17.04.2006 12:42 Uhr von coolman0704
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Böse Böse Mikrowelle: Der Mann wird nachher sicher noch die Firma, die die Mikrowelle gebaut hat, verklagen...
Kommentar ansehen
17.04.2006 12:49 Uhr von burschi86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibt schon krasse Leute: Ich finds ja echt zu hart, was da passiert ist, aber mal eben zu der News: "...Freundin Mary McCann mit einer Mikrowelle erschlagen zu haben. " Der nächste Satz lautet: "Die Frau überlebte den Angriff ihres Freundes nicht." Hmm, also nach meiner Auffasung von Erschlagen, bedeutet dies grundsätzlich, dass eine Tötung vorliegt. Demnach ist der Satz überflüssig und doppelt gemoppelt.
Und wenn man mal von skkoelns Englischkenntnissen absieht, ist die News ja auch noch falsch... Auch Klaus Helfrich liegt nicht ganz richtig mit seiner Übersetzung: Er schmiss sie zu Boden, warf die Mikrowelle auf ihren Brustkorb und trat nach ihrem Brustkorb. Dann nahm er ihren Kopf und schlug ihn mehrfach gegen den Boden, bis sie das Bewusstsein verlor.

Entweder ein ganz schlechter Autor oder einfach nur sclechte Englischkenntnisse, jedoch sollte man dann die Finger von englischen original News lassen...
Kommentar ansehen
17.04.2006 13:28 Uhr von dusty1234
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gunny007: [URL=http://www.seidseit.de/][IMG] [/IMG][/URL]
Kommentar ansehen
17.04.2006 14:26 Uhr von guenter jablonowski
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kritik an Verfasser: statt den Verfasser der Meldung zu kritisieren, wäre es m.E. besser, die Hintergründe zu erfragen.
Leider gibt das Original da auch nicht so recht Aufschluss.
Was lernt man aus so einem Vorkommnis?
1. sich weigern kann tödlich sein
2. die Micro ist nicht als Mordwerkzeug geeignet, sonst wären die Folgeattacken nicht nötig gewesen
3. der Hunger wird durch die Tat nicht gestillt
4. böse, böse, dieser Mensch
5. wenn Worte nichts bewegen, dann Taten
6. töte jemanden mit ´ner Micro, Tritten und Schlägen, dann bekommst Du Aufmerksamkeit,
und ich bekomme jetzt Punkte für meinen Kommentar, der genauso verwerflich ist, wie die Meldung einer solchen Tat.
Kommentar ansehen
17.04.2006 15:13 Uhr von jd-fun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: "und ich bekomme jetzt Punkte für meinen Kommentar, der genauso verwerflich ist, wie die Meldung einer solchen Tat. "

wäre die meldung ordentlich formuliert, wäre es nicht verwerflich, eine meldung über so ein greuel zu schreiben... dann wäre auch meldungen über alles andere gräuel verwerfelich.

dann hätten aber nachrichten wenig sinn. mal abgesehen davon, dass unseree sowieso schon verdummte gesellschaft sich dann nicht mehr an artikeln in der bild aufregen kann, da diese von solchen meldungen lebt - auch, wenn sie diese aus dem kontext reißt...

hoffe, dass dein beitrag ironisch gemeint war, denn deine aufzählung ist, sollte sie ernst gemeint sein, verwerflich - nicht die news...
Kommentar ansehen
17.04.2006 15:46 Uhr von guenter jablonowski
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jd-fun: sicher: eine Meldung wie ich sie verfasst habe, kann nur Ironie enthalten, weil sie keinerlei Analyse über die Hintergründe einer solchen Tat enthält.
Nun kann man alle möglichen Motive unterstellen. Aus der Meldung bleiben alle Motive aber reine Spekulation.
Wo nun jeder Mensch seine Schwerpunkte setzt, sei jetzt mal dahingestellt.
Mit meiner Aufzählung von nüchternen Randbedingungen wollte ich eigentlich andere Denkansätze einfordern, die eben viel tiefer gehen.
Den Anfang hast Du gut eingeleitet.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?