16.04.06 15:43 Uhr
 2.117
 

Österreich: Licht – Wer tagsüber ohne fährt zahlt jetzt

Seit diesem Sonntag gibt es für Autofahrer in Österreich, die tagsüber die Scheinwerfer ihres Wagens nicht anhaben, keine Gnade mehr. Jetzt wird für das Vergehen, das Abblendlicht nicht eingeschaltet zu haben, eine Geldstrafe fällig.

Wenn auf den Straßen Österreichs normale Lichtverhältnisse herrschen, kostet das Nichteinschalten 15 €, bei schlechter Sicht kann es bis zu 5.000 € kosten. Seit vergangenem November ist die Verordnung wirksam, wurde aber bisher nicht geahndet.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Österreich, Licht
Quelle: www.mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
VW: Rückruf von Touareg 3.0 Euro 6 wegen Abschaltsoftware

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2006 16:20 Uhr von .insanity.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist natuerlich gut fuer die öl industrie,
wenn man in sämtlichen ländern jetzt sogar
tagsueber mit licht fahren muss

mfg
Kommentar ansehen
16.04.2006 16:32 Uhr von a-silver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...sehr witzig das ist kaum zu merken am spritverbrauch ob du mit licht oder ohne fährst...jedenfalls bist du viel eher zu sehen als andere, das sollte dir zu denken geben! im norden deutschlands fahren sie schon seit jahren mit licht und studien beweisen das sich die zahl der unfälle dadurch reduziert haben. wohne jetzt schon seit 8 jahren in stuttgart und werde immer darauf hingewisen das ich mein licht eingeschaltet habe, irgenwie verstehen die das nicht das es absicht ist *lach* sind halt schwaben *g*
Kommentar ansehen
16.04.2006 17:47 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
5000 EUR ???? Haben die in Osterreich den Arsch offen???????????????????

Sind denn alle wahnsinnig geworden????????
Kommentar ansehen
16.04.2006 17:55 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Passend zu den Oseterferien in Deutschland, werden wahrscheinlich hinter der Grenze erstmal die deutschen Urlauber wieder rausgewunken. Oder eben zum Ende der Ferien, kurz vor der Grenze.
Kommentar ansehen
16.04.2006 18:02 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Licht? ich halte das schon für ok. Im originalartikel steht eben nicht bei was für Situationen die hohe Straffe fällig wird. Wahrscheinlich bei einem Unfall wo dies die Ursache sein kann o.ä.

(Zur Überschrift: Da stand eigentlich "Licht?" - Das Fragezeichen hat einem CM nicht gefallen, dabei war es eine Anspielung an das verkehrszeichen, wenn Du aus dem Tunnel kommst. Das kann in Österreich jetzt ja ganz wegfallen...:)))
Kommentar ansehen
16.04.2006 18:04 Uhr von schlafmohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an für sich vernünftige verordnung: wenn mir, wie diesen winter, nicht mal allzuwenige autos bei dichtem schneetreiben, nebel oder fortgeschrittener dämmerung ohne licht entgegenkommen, hats mich immer wieder gereizt kurz die lichthupe zu aktivieren. aber ich bin ja wohlerzogen. fahre übrigens aus erfahrung nur mit licht, egal ob sommer oder winter.

@ insanity
das ist ja wohl völliger humbug. da verbraucht deine klimaanlage oder standheizung in einer stunde allein schon das 10-20 fache mehr an sprit als wenn du 10 stunden am tag mit licht fährst. grund: klima und heizung werden über die benzin(diesel)leitung befeuert, licht über, naaa, richtig strom (batterie) und die wird beim fahren gleichmässig aufgeladen, egal ob radio und licht an oder nicht.
Kommentar ansehen
16.04.2006 18:19 Uhr von schlafmohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"wenn man tagsüber mit Licht fährt, womit fährt man dann nachts?"

häh?? muss man das jetzt verstehen?

bis jetzt hatte ich zumindest noch keine probleme ein motorrad von einem auto zu unterscheiden, egal ob tag oder nacht.

stärkere lichtquelle ist nicht nötig, einfach mit angemessener geschwindigkeit fahren und nicht mit 160-200 km/h auf der landstrasse lückenspritzen spielen.

was ich noch zufügen wollte: 15 euro find ich ein bisschen zu wenig, 5000 dagegen wieder arg übertrieben ;) selbst wenn nebel ist.
anders sieht das aus wenn erwiesenermassen durch nicht aktiviertes licht bei schlechten sichtverhältnissen ein schwerer unfall geschehen ist. aber das vor gericht durchzubringen ist starke auslegungssache und deshalb ziemlich schwierig.
Kommentar ansehen
16.04.2006 23:22 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vom Autor: Der Fehler: in der ersten Zeile wird berichtigt ;) (muss heissen: Seit diesem Sonntag gibt es für Autofahrer...)
Sorry
Kommentar ansehen
17.04.2006 11:18 Uhr von DL3BZZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum wird das in Deutschland nicht auch eingeführt???
Ich bin dafür, fahre selber schon lange immer mit Licht.
Ich will gesehen werden!!!
Eine solche Diskussion wurde hier u. auch woander schon geführt.
Wie sagt der Maddin: "Sicher is Sicher".
Kommentar ansehen
17.04.2006 11:49 Uhr von bitandbyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon über 1 halbes jahr bekannt: Das man mit licht fahren muss ist schon über ein halbes jahr bekannt! jedoch wird erst ab jetzt bestraft :)

das die österreicher den arsch offen haben glaub ich kaum, weil bei uns zahlst normal nie viel strafe!! und die höchstrafe wird nie fallen da mach ich jede wettschaft!

am einfachsten "licht einschalten" genau so wie "vignette kleben" und dann hat man keine probleme und muss sich ned aufregen
Kommentar ansehen
17.04.2006 11:58 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer ein Auto bei Tag net sieht sollte seinen Lappen abgeben.

Licht am Tag - son Blödsinn. Nebenbei is auch noch der Vorteil für Motorradfahrer weg.

Zum Spritverbrauch: Hochgerechnet steigert das kollektive Lich an am Tag den Verbrauch ganz schön ENORM.
Kommentar ansehen
17.04.2006 12:31 Uhr von Natsukawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab mal nachgerechnet: Ich gehe davon aus, daß die Abblendlichter plus Rücklichter etwa 150(!) Watt wegnuckeln. Superbenzin hat lt. Aral einen Brennwert von 12kWh/kg. Ich denke, ich gehe recht in der Annahme, daß etwa alle 80 Stunden Fahrt mit Licht ein Liter Benzin dafür durch den Auspuff raucht. Wenn ich von Muffelburg nach Hamburg führe, bräuchte mein Audi200 also etwa 0,1 Liter mehr Sprit, was in etwa 1,5 %o entspräche. Andere Strecke: Nur Stadtverkehr, alle 10 Tage ein Literlein mehr für´n Tank.

So, und jetzt kommt Don Camillo und Pepone, deshalb drück ich auf "absenden".
Kommentar ansehen
17.04.2006 12:53 Uhr von bugger316
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Taglicht fragwürdig (Studie VCÖ): Auf http://www.vcoe.at/... kann man nachlesen, daß Licht ca. 1% mehr Sprit verbraucht und das Unfallrisiko für Fußgänger sogar erhöht.
Wenn Lichtpflicht, dann nur auf Autobahnen u.ä.!
Kommentar ansehen
17.04.2006 14:22 Uhr von frog6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lampenverbrauch! Das Problem ist nicht der Spritverbrauch sondern der Lampenverbrauch. Wenn man ein Auto hat das etwas "anfälliger" für den Lampenverbrauch ist und man nun alle 2 Monate neue Lampen einsetzen muss ist das relativ kostspielig, denn die H1 Lampen sind auch nicht grad günstig.
Kommentar ansehen
17.04.2006 14:38 Uhr von rubbledi.cats
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schluchtensch...ser nachschlag! So könnte man den ganzen Vorgang bezeichnen.

Wer glaubt bei hochstehender Sonne durch eingeschaltetes Licht am Kfz besser gesehen zu werden hat zwar grundsätzlich recht, was jedoch passiert wenn drei Auto und ein Motorrad dahergefahren kommen und der Chromblitz und das Licht die Pupillen irritieren? Wie soll da das Auge die Geschwindigkeit jedes einzelnen genau erkennen? Ohne extrem lange die objekte zu fixieren ist das fast unmöglich und ist somit dem eigentlichen Ziel Unfallverhütung abträglich. Es sei denn die Sachverständigen plädieren darauf, das von dem dann durch die eben erklärte unklarheit stehenden Gegenverkehr keine Gefahr ausgehe.

Im Norden fahren doch auch alle mit Licht! Tolle Argumentation! Ich fahre im Dunkeln auch immer mit Licht.
Kommentar ansehen
17.04.2006 14:44 Uhr von frog6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: mein Vorredner hat Recht... außer die Überschrift, die grenzt meiner Meinung nach an eine Beleidigung.

Gruß aus Tirol...
Kommentar ansehen
17.04.2006 16:22 Uhr von EvilDevil33
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr vernünftig. Ich halte dieses neue Gesetz für sehr gut. Ich persöhnlich fahre auch immer mit Licht an und solche Argumente, dass man dann alle zwei Monate Lampen wechseln müsste sind einfach nur dämlich. Ich fahre meinen Wagen seit 4 Jahren und ca. 30.000km im Jahr und habe noch keine Lampe wechseln müssen (außer eine für die Nummernschildbeleuchtung). In Skandinavien ist dieses Gesetzt seit vielen Jahrzehnten in kraft und es ist bewiesen, dass es die Unfallgefahr reduziert. Und hochgerechnet tut sich da nicht viel mit dem allgemeinen Spritverbrauch, wenn man auch bedenkt, dass ein Unfall oft hohe Benzin- und geschweige denn Energiekosten verursachen. Und es ist Fakt, dass man u.A. Geschwindigkeiten besser einschätzen kann, wenn ein Auto Licht an hat.

Mahlzeit
Kommentar ansehen
17.04.2006 17:14 Uhr von frog6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: das Argument ist keinesfalls dämlich. Meine Lampen halten normal 6 Monate und nun exakt 2 Monate bedingt durch die Lichtpflicht, das geht ins Geld.
Kommentar ansehen
17.04.2006 17:17 Uhr von Trixli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit Licht: Das Auto meiner Mutter fahrt automatisch mit Licht für den Tag. in der Nacht müssen wir es stärker stellen. Ich finde dies gut so . Wenn wie erwähnt die Sonne blendet sieht man am licht sehr gut das auto da diese Lichtquellekonstant bleibt. Durch das blenden sieht man nähmlich nie genau was da kommt sondern nur das was kommt. Auch sehen Fussgänger besser das ein Auto kommt. In der Schweiz ist diese Regel keine Pflicht wird aber gewünscht.
Kommentar ansehen
17.04.2006 18:26 Uhr von Juergen Krone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Österreich: Licht – Wer tagsüber ohne fährt zahlt: Alles Quatsch, diese Lichterdiskusion!!!!!!
Das bringt alles nichts!!!!!
Kommentar ansehen
17.04.2006 20:03 Uhr von bogmen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Lichtpflicht kommt auch für Deutschland: und das ist auch gut so, denn sie wird die Unfallzahlen deutlich senken. Seit dem Herbst letzten Jahres gibt es schon eine Empfehlung des Bundesverkehrsministers.
Ganz sicher ist allerdings auch, das es in Deutschland Diskussionen geben wird, wie seinerzeit bei der Einführung der Gurtpflicht.
Die Kontroversen kann man schon hier nachlesen.
Und in 10 Jahren schaltet jeder automatisch das Licht an, so wie sich jeder(?) heutzutage anschnallt.
Lichtmuffel erkennt man besser als Gurtmuffel!
Kommentar ansehen
17.04.2006 20:15 Uhr von gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtisch: was soll das geheule wegen ein paar pfennig.
wer die kohle nicht hat soll seine karre wegschmeißen.
zur zeit sieht man wieder wie wenig man im dämmerlicht (mittags um 12) sieht.
lästig sind nur die, die bei nieselregen die nebelscheinwerfer einschalten. sind bestimmt die die hier und jetzt jammern.
Kommentar ansehen
17.04.2006 23:26 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja ich war irgendwann mal in Ungarn - da ist das schon lange so!!! Aber ehrlich gesagt sieht man Fahrzeuge trotzdem nicht eher, nur weil sie am Tag mit Licht fahren - ist nur bei schlechterem Wetter hilfreich!
Kommentar ansehen
18.04.2006 09:19 Uhr von VolWar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rechnung: Ich habe einmal folgende Rechnung aufgemacht:
Kfz. in D: ca. 40.000.000
Jährliche Fahrleistung: 15.000 km
Verbrauch/Durchschnitt: 8 l
Preis l Sprit: ca. 1,20 €
Mehrverbrauch: 1%

Dadurch entsteht ein Mehrumsatz von ca. 576 Mill. €. Davon sind ungefähr 400 Mill. € Steuern.
Frage: Wer braucht immer Geld?
Kommentar ansehen
18.04.2006 12:00 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@VolWar: Ja, und? Bei uns gibt´s die Regelung doch noch gar nicht... *kopfkratz*

Übrigens merkt der "normale" Oster-Italien-Urlauber gar nix von dieser Änderung, da es dieselbe Pflicht in Italien auch schon längst gibt.

Ein echtes Gegenargument ist allerdings die verminderte LEbensdauer der Lampen, verbunden mit dem Problem, dass man diese bei immer weniger Autos selbst wechseln kann - bei einigen wie der A-Klasse muss man ja sogar den halben Motor ausbauen, um an die Dinger ranzukommen...

P.S.: Nein, ich fahre keine A-Klasse. Soweit kommt´s noch...

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

David Duchovnys neue Freundin ist 33 Jahre jünger als er
Vor GroKo-Gesprächen: SPD fordert wohl einen EU-Finanzminister
Sophia Thomalla verteidigt umstrittenes Bild: Halbnackt an Kreuz hängend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?