16.04.06 14:10 Uhr
 1.022
 

Das "Judas-Evangelium" wird nun in Kairoer Museum aufbewahrt

Der Generalsekretär des Hohen Rats für ägyptische Altertümer, Sahi Hawwas, teilte Mitte der Woche mit, dass sich das "Judas-Evangelium" nun wieder in Ägypten befindet.

Wie bereits mehrfach bei SSN berichtet, waren die 13 Papyrusseiten vor 30 Jahren in der ägyptischen Wüste gefunden worden. Über die USA kam das etwa 1.500 Jahre alte Dokument in die Schweiz.

Den Kernpunkt des "Judas-Evangeliums" bildet die Aussage, dass der Apostel Judas von Jesus den Auftrag erhielt, den Verrat zu begehen.


WebReporter: chachapoya
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Museum, Kairo, Evangelium
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2006 19:03 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neue Schätze: Ein neuer Schatz, den der ägyptische Großinquisitor Hawass der Allgemeinheit vorenthalten und damit sich die alleinseligmachende Bedeutung vorbehalten kann.
Kommentar ansehen
17.04.2006 18:09 Uhr von Soneriu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das wird nicht der einzige Fund sein der schön hinter verschlossenen Türen bleibt :(
Kommentar ansehen
18.04.2006 08:21 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blödsinn: Als ob Judas von Jesus dazu aufgefordert wurde, den Verrat zu begehen. So ein Quatsch! Jesus sagte lediglich: "Der ist es, der mit mir den Bissen nimmt." Und er kannte schon seinen Verräter.
Kommentar ansehen
18.04.2006 08:24 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hirnfurz: Du warst ja dabei und kannst es wissen. *lol*
Kommentar ansehen
18.04.2006 10:11 Uhr von Archibaldo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ asmodai und @ Soneriu: Die Ägypter bekommen "nur" das Originaldokument. Die kompletten Übersetzungs- und Veröffentlichungsrechte liegen bei National Geographic, was in der aktuellen Ausgabe zu lesen ist.
Kommentar ansehen
23.04.2006 23:43 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin mal gespannt wie die Kirche ihre Lehre ummodelt, damit ihre Predigten wieder einigermaßen zusammen passen... lol

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert
Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?