15.04.06 18:17 Uhr
 1.958
 

Der Kosmonaut Juri Gagarin sollte den ersten Mondfriedhof anlegen

Der Kosmonaut Juri Alexejewitsch Gagarin sollte den ersten Mondfriedhof der Russen eröffnen. Er wäre fast als erster Friedhofsgärtner auf dem Mond in die Geschichte eingegangen. Denn er sollte die Asche von Sergej Koroljow auf dem Mond beisetzen.

Dieser war der "Vater der sowjetischen Raumfahrt" und starb 1966. Von diesem Plan wussten nur einige wenige der russischen Kosmonauten und auch das allmächtige Zentralkomitee in Moskau wusste davon nichts.

Die Urne mit der Asche von Koroljow sollte 1968 in den Weltraum gelangen, denn in diesem Jahr wollten die Russen als Erste auf dem Mond sein. Aber es kam ganz anders, denn mit 34 Jahren starb Gagarin. Auch waren die USA als erste auf dem Mond.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kosmonaut
Quelle: bz.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Reporter verzweifelt: Riesen-Panne bei Livestream von Stadionsprengung
Batman und Superman vor dem Aus? "Justice League" ein finanzieller Flop
Botox-Gesicht von Priscilla Presley schockiert: "Wie etwas aus einem Horrorfilm"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2006 19:58 Uhr von bredo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja so kanns kommen .immer diese schicksale .
Kommentar ansehen
15.04.2006 21:27 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Æshættr: Das Thema hatten wir ja nun schon oft genug und jeder, der sich damit etwas beschäftigt hat, weiß, dass die USA auf dem Mond war!
Kommentar ansehen
15.04.2006 21:50 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine schöne Geste für die Familie von Koroljow. Die Amerikaner hatte auch nur deshalb so früh geschafft weil sich Wernher von Braun ihnen bereitwillig zur Verfügung gestellt hatte. Denn er hätte zu den Russen gehen können.
Kommentar ansehen
15.04.2006 22:19 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jimyp: nein waren sie nicht
Kommentar ansehen
15.04.2006 23:40 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blazebalg: Na dann zeig mir einen Beweis!
Einfach nur sagen "Nein, waren sie nicht!", kann ja jeder. Bisher wurde jedes Argument irgendeines "Verschwörungstheoretikers" ganz klar widerlegt und zudem gibt es ne Menge Beweise, dass sie dort oben waren!

Stichwort Mondlaser ist z.B. ganz interessant!
Kommentar ansehen
16.04.2006 00:28 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: "Das Thema hatten wir ja nun schon oft genug und jeder, der sich damit etwas beschäftigt hat, weiß, dass die USA auf dem Mond war!"

war das ironisch?
wenn nein gute besserung.
also wer sich mit dem thema beschäftigt hat weiss das die usa NICHT auf dem mond waren.
Kommentar ansehen
16.04.2006 00:32 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@horror1: Wie schon zu blazebalg, nenn mir einen wirklichen Beweis!
Kommentar ansehen
16.04.2006 00:40 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Waren da Bergleute beteiligt? Oder hast du ganz allein so tief gegraben um eine 38 Jahre alte "News" auszubuddeln?
Kommentar ansehen
16.04.2006 02:38 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: eigentlich wärs umgekehrt richtig.
aber gut : radioaktivität,temperatur unterschiede des equipments, gefälschte bilder,keine zeitverzögerung im funk und fernsehverkehr,falsche grössenverhältnisse der erde,film von lem vor dem ankoppeln an das hauptmodul mit dem mond im hintergrund obwohl gerade von mond gestartet wurde ,ausleuchtung der mondoberfläche obwohl keine lichtquelle ausser der sonne vorhanden,filme vom rover obwohl die einzige kamera am rover fest montiert war.ferngesteuerte kamera bewegung ohne zeitverzögerung bei rückstart des lem,keine raketen flammen beim rückstart usw .
welche gibt es dafür?
mondgestein was vielleicht sogar mit unbemannten sonden geholt wurde wenn es echt ist,ein paar bilder die jeder auch schon damals ohne grossen aufwand hätte selber machen können, filme im raumschiff was auch in der umlaufbahn hätte gemacht werden können und angebliche mondfilme wo die astronauten nicht mal 1 meter hochspringen können ,mit 6 mal weniger gewicht als auf der erde.

das nur in kurz form lol
Kommentar ansehen
16.04.2006 03:02 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@horror1: Und das sind genau die Standardantworten, mit denen jeder kommt und die schon vielfach widerlegt wurden.
Kommentar ansehen
16.04.2006 03:25 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: aha wie widerlegt man den verzögerungs freien funkverkehr? auf die physikalische erklärung bin ich gespannt.lol
Kommentar ansehen
16.04.2006 14:39 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
waren sie das ? Ist ja schön diese Idee mit dem Monfriedhof. Aber der Mond ist wohl doch nicht so nahe wie gedacht. Denn bis jetzt war noch niemand dort oben.
An Beweisen mangelt es nachwievor.
Demnächst wird China wieder zum Mond fliegen und ihn Meter für Meter abfotografieren.
Und da wird keine Fahne sein und kein Mondfahrzeug.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Nielsen Ex-Frau von Sylvester Stallone bestreitet Sexvorwurf gegen ihn
Reporter verzweifelt: Riesen-Panne bei Livestream von Stadionsprengung
Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigen zu Tode penetriert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?