15.04.06 14:01 Uhr
 617
 

"Rolling Stones": Kaum Begeisterung für Altrocker in Neuseeland

Nachdem die "Rolling Stones" erst in China ein Konzert vor gerade einmal 8.000 Zuschauern gaben, wollten sie nun wieder voll in Neuseeland angreifen. Hier musste man nicht mit Zensierungen o. ä. rechnen.

Dennoch scheint das Interesse an den Altrockern in Neuseeland nicht wirklich groß zu sein. So vermeldete der neuseeländische Rundfunk, dass es am Samstag noch zahlreiche Tickets für das erste Konzert in Auckland gab.

Das zweite Konzert in Wellington ist ebenfalls noch nicht ausverkauft.


WebReporter: madpad
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Neuseeland, Rolling Stones
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Überrascht war ich nicht": "Rolling Stones"-Gitarrist Ron Wood hatte Lungenkrebs
"Rolling Stones"-Ron Wood wird mit 68 Jahren noch einmal Vater von Zwillingen
Ex-Rolling-Stones-Bassist Bill Wyman an Prostatakrebs erkrankt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2006 13:58 Uhr von madpad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja, auch die Rolling Stones können nicht überall erfolgreich sein. Besonders lustig finde ich die Tatsache, dass schon Tickets im Internet zum halben Preis verkauft werden, da sich manche wirklich verschätzt haben...^^
Kommentar ansehen
15.04.2006 14:23 Uhr von Ötschie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rolling Stones müsste ich auch nicht haben.
Irgendwie passen die mit ihrer Musik - so gut sie auch ist - nicht mehr in die heutige Zeit.
Man kann sich ja mal ne Platte oder so anhören, aber ein Konzert??? - Nee braucht kein Mensch.
Kommentar ansehen
15.04.2006 15:38 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zeit ist um: Die "Landstreicher" hatten ihre große Zeit. Aber wie hier schon erwähnt wurde. Sie existieren nur noch weil ihre Fans von damals auch weiterhin CD´s und DVD´s ihrer einstigen Helden kaufen.
Niemand der unter 30 ist dürfte sich noch für die Stones interessieren.
Es ist ja auch schon peinlich wenn man die Opis auf der Bühne sieht.
Kommentar ansehen
15.04.2006 16:17 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ötschie+Enny: da liegt ihr aber ganz gewaltig auf dem "Woodway".
Das Stoneskonzert am 14.August in Valladolid (Spanien) war innerhalb 4 Stunden nach Vorverkaufsbeginn bereits ausverkauft.
Am 16. August werden sie dann in "Tomatocity" El Ejido - Almeria (70.000 Einwohner) auftreten und der Vorverkauf beginnt am nächsten Dienstag. 53.000 Karten werden dann verkauft werden. Die teuersten gibts für 160.-€ . Man muss sich schon sehr beeilen um davon welche zu bekommen.
Ich werde dann schon ausnahmsweise mal um 7ººh aufstehen um 4 Stück von den Bühnennahen Karten zu kriegen.

Long live Rock.

ArrJay .;(*¿*);.
Kommentar ansehen
15.04.2006 17:31 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit radiojohn: Die Stones sind nicht "out", sondern eine lebende Legende - die Zuschauerzahlen in den "outbacks" wo sie derzeit auftreten, haben da überhaupt nichts zu sagen.
Kommentar ansehen
15.04.2006 18:26 Uhr von Thank_you1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab gerade: mal nach dehen Preisen für die Deutschlandkonzerte geschaut

Ab 98 €

lol

Die spinnen doch....!!!!!!

Das waren noch Zeiten, als man Herbert Grönemeyer für 34 DM in Hannover gesehen hat....und das 3 Std lang..

Dürfte keiner mehr hingehen....
Kommentar ansehen
16.04.2006 08:13 Uhr von rainerZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Preis wird (auch) der Grund sein: Ich kenne nicht die Kartenpreise in Neuseeland, aber sie werden entsprechend horrend sein. Auch die Stones werden akzeptieren müssen, das diese Konzertpreise bald keiner mehr bezahlen kann, sondern nur noch die Hard-Core-Fans oder reiche Fans. Das Problem ist doch auch in Europa zu erkennen, wo nur noch Top-Acts mit viel Werbung ein Konzert ausverkaufen kann. Etliche Konzerte auch hier sind einfach überteuert. Man kann sich besser eine DVD kaufen, und ein Konzert zu Haus in bester Qualität geniessen.
Kommentar ansehen
16.04.2006 10:39 Uhr von Kingbee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hast Recht, Thank-you1: sollte keiner mehr hingehen!






























zu Dröhnemeyer....
Kommentar ansehen
16.04.2006 11:08 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja, die rs gibt´s schon zu lange....

die sollten sich einfach damit abfinden...
Kommentar ansehen
16.04.2006 15:41 Uhr von Fernandos2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwann ist es genug Die sind ja nun wirklich nicht mehr taufrisch und langsam ist es an der Zeit abzutreten. Die waren gut, aber die jungen Leute stehen nun mal nicht auf Opas, gerade auf Konzerten ist es doch etwas lächerlich.
Kommentar ansehen
16.04.2006 19:47 Uhr von evilinge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Legende? Na, ja ich würde eher sagen vom allgemeinen Durchschnittshörer, völlig überbewertete Band
Kommentar ansehen
16.04.2006 20:24 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
loooool: Bin unter 30 und interessiere mich für die, kenne da auch noch nen Paar. Der Grund für die wenigen besucher sind sicherlich die Preise, welche mich auch immer vom BEsuch eines Gigs der Stones abgehalten haben.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Überrascht war ich nicht": "Rolling Stones"-Gitarrist Ron Wood hatte Lungenkrebs
"Rolling Stones"-Ron Wood wird mit 68 Jahren noch einmal Vater von Zwillingen
Ex-Rolling-Stones-Bassist Bill Wyman an Prostatakrebs erkrankt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?