15.04.06 11:56 Uhr
 2.686
 

USA: Weiße Polizisten, die einen Afro-Amerikaner misshandelten, freigesprochen

Im Oktober 2004 ereignete sich in Milwaukee ein Vorfall, bei dem mehrere Polizisten einen Afro-Amerikaner misshandelten. Drei der weißen Polizisten seien am Freitag in beinahe allen Anklagepunkten freigesprochen worden.

Der Mann habe ein Dienstabzeichen gestohlen, worauf ihn die Polizisten zusammenschlugen.
Sowohl die drei als auch sechs weitere Polizisten haben wegen des Vorfalls ihren Job als Ordnungshüter aufgeben müssen.


WebReporter: german_freak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Polizist, Amerika
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2006 11:45 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wann hört das denn endlich auf, können Menschen verschiedener Rasse wirklich nicht zusammenleben? Vor allem Polizisten sollten sich darüber eigentlich im Klaren sein!
Kommentar ansehen
15.04.2006 12:56 Uhr von DJ Giraffentoast
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: dein kommentar is irgendwie lustig...
ich finde es viel schlimmer, dass sie in fast allen anklagepunkten freigesprochen wurden.....segregation scheint doch noch ein thema zu sein.....
Kommentar ansehen
15.04.2006 13:31 Uhr von Schafschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unsinn, es gibt Rassen: Lernen wir heutzutage jedenfalls wieder in der Schule ;)
Asiaten, Afrikaner, ...
Kommentar ansehen
15.04.2006 13:54 Uhr von dezember2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohnmacht: Das ist ganz typisch,solche Fälle gibt es ständig und gegen die Polizei kann man mal wieder nichts ausrichten.
Der Richter war sicherlich ein Weißer.
Kommentar ansehen
15.04.2006 14:58 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: >>Also wann hört das denn endlich auf, können Menschen verschiedener Rasse wirklich nicht zusammenleben? Vor allem Polizisten sollten sich darüber eigentlich im Klaren sein!<<

heißt das jetzt, wenn die Polizisten eine Weißen verprügelt hätten, wäre das normal gewesen, bzw wenn schwarze polizisten einen Schwarzen verprügelt hätten?
Kommentar ansehen
15.04.2006 16:04 Uhr von Reinsteckefuchs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wegen den Rassen es gibt ja ein paar Wissenschaftler ( v.a. chinesische) die
behaupten, dass sich parallel zu der Entwicklung zum
Menschen,die in Ostafrika begann eine zweite "Rasse"
entwickelt hat, das sind dann die "Peking Menschen" oder
so....
also von denen stammen die ganzen asiaten/australischen
einwohner/inder ab, wenn ich dass richtig verstanden hab...
die meisten Forscher glauben aber, dass nur der Mensch,
der sich zuerst in Afrika entwickelt hat, über den Globus
verteilt hat

Keine Beschwerden über Rechtschreibung u Grammatik, ich
musste dringend aufs Klo als ichs geschrieben hab ;)
Kommentar ansehen
15.04.2006 16:43 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jedesmal wieder der gleiche Hirnmüll: über "Rassen".

Es gibt die Spezies Homo sapiens sapiens !

Dieser unterscheidet sich wenn nur darin, das die Anordnung der DNA, nicht bei allen Artgenossen dieser Spezies identisch ist.
Es gibt aber keine RASSEN !

Und wenn hier einer behaupten wolle die genetischen Unterschiede würden ihre Rassentheorie untermauern, dann sollten jene sich mal klar machen das kein Mensch dem anderen gleicht, das alle 6 Milliarden Menschen irgendwo in ihrer DNA anders sind als andere.
Und dann würde es bedeuten wir hätten 6 Milliarden Rassen, vom Typ Mensch.
Kommentar ansehen
15.04.2006 17:10 Uhr von Kayne1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn sie solchen Quatsch tagtäglich: nicht _ERFINDEN_ würden. Das letzte mal so etwas über die bösen Polizisten berichtet wurde, waren einige der Poliztisten auch schwarz (was nicht gleich im Bericht war - man hat das irgendwo anders herausfinden müssen - aber wenn es nur um gewaltätige Poliztisten ginge, statt rassistische Polizisten, wäre die Storie nicht so toll!). Journalisten zeigten die Hälfte eines Filmes in dem die Polizisten den armen Schwarzen schlugen. Im Internet - ach, wie toll! - die ANDERE Hälfte des Filmes in dem der Schwarze die Polizisten angegriffen hatte. Waren also in diesem Fall alle Offiziere Weisse (daß es sich gerade um Milwaukee handelte glaube ich das kaum), oder nur die die ihre Stellen verloren haben (Schock)? Was bitte hat der Schwarze sonst getan? Daß er nur ein Abzeichen gestohlen hatte (und was wollte er den damit machen übrigens?) glaube ich nicht. Gibt es Namen irgendwo? damit jemand anderswo im Internet suchen könnte? Übrigens finde ich es irgendwie lustig, *daß die Milwaukee Polizei immer wieder in den Nachrichten vorkommt*
http://www.jsonline.com/...
Ist sie also anti-Schwarz? Oder anti-Weiss? Einfach anti-überhaupt alles?

-der anti-anti-anti-Mensch
Kommentar ansehen
15.04.2006 18:35 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rassen: Also wir sind Kaukasier (bzw alle Weissen, Türken, Iraner usw eingeschlossen)

Afrikaner sind Negroiden. Aboriginies usw sind wieder was eigenes.

Ausserdem gibts von Rasse zu Rasse unterschiedliche Genmerkmale. Also gibts doch Rassen.

Auch wenn es traurig ist, daß Unterschiede gemacht werden. Wir sind alles Menschen und haben alle ähnliche Gefühle, von daher soll man doch die andern in Ruhe lassen. Das mit dem Dienstabzeichen, was er stehlen wollte, war bestimmt nur ne Finte, is doch immer so
Kommentar ansehen
15.04.2006 20:00 Uhr von Der lustige Bashbaum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[edit;xmaryx]
Kommentar ansehen
15.04.2006 21:24 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An alle Rassisten: noch mal zum mitschreiben,- falls ihr dazu fähig seid-: der moderne Mensch kommt aus Afrika und hat sich von dort aus über die ganze Welt hergemacht. Nach heutigem Kenntnisstand traf er bspw. im heutigen Europa auf Neandertaler, mit denen er sich ganz sicher auch vermischt hat, was anber entweder ohne Folgen blieb, oder - und wahrscheinlicher- die Nachkommen waren zeugungsunfähig/fortpflanzungsunfähig. Jedenfalls gibt es keine nachweisbaren Genüberbleibsel, woraus man schliessen könnte, dass eine in der anderen Rasse aufgegangen sei. Somit ist unser aller Ursprung der moderne Mensch aaus Afrika, also alles eine einzige Rasse.
Kommentar ansehen
15.04.2006 21:44 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Du hast es erfasst, Bashbaum! Im Gegensatz zu german freak, dem ssn-Psychopathen!
Der kapiert gar nichts und labert nur Müll!
Kommentar ansehen
16.04.2006 00:35 Uhr von A_I_R_O_W
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: wieso sollte man Menschen nicht in Rassen unterschwiden? o_O

Pferde werden ja auch in Rassen unterschieden? Hunde? Alle Tiere werden unterschieden... >_>
Kommentar ansehen
16.04.2006 02:10 Uhr von Kayne1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das endet wohl nie: Erstens, von Rassen: Ich könnte sagen, die Katze (da diese alle ja irgendwo auf der Erde von einer bestimmten Tierart abstammen) stammt erst aus Nähe Egypts - könnte aber dadurch nicht gleich zum Schluss kommen, daß alle Katzen überall auf der Welt der gleichen Rasse gehören und daß alle gleich sind. Also weiß ich eigentlich nicht, was das Argument, der Mensch sei erst aus Afrika (was nicht unumstritten ist) uns bringen soll.

Zweitens, es geht eigentlich nicht darum (Thema Unterschiede zwischen Menschen und Folgen), sondern, daß ich in diesem Fall es als ein Bisschen verdächtig finde, daß die *Milwaukee* Polizei, deren ehemaliger (bis Ende 2003) Chef nicht nur selbst Schwarze ist, sondern auch vor einem Jahr *verurteilt* wurde, weil er SCHWARZE vorzugswiese anstellte und voranbrachte:
http://www.themilwaukeechannel.com/...

Jetzt aber soll ich sofort glauben, dieser Chef (Arthur Jones) während dieser Zeit (es sei denn die Angeklagten waren erst letztes Jahr bei der Polizei) eine Menge rassistischer Weißen angestellt hatte? Jones ist auch übrigens dafür bekannt, daß er die ganze Stadt Milwaukee (die fast 40% schwarz ist) als rassistisch bezeichnete. Tut mir leid, aber in diesem Fall glaube ich daß was passiert war nichts mit Rasse zu tun hatte - eher daß dieser Mann etwas anders getan hatte als nur ein Abzeichen klauen - wenn ich mehr herausfinde, vielleicht würde ich einer anderen Meinung sein - aber nur dann.

Und auch wenn einige Leute es nicht gern hören, ist tatsächlich vieles schlechtes, wenn es einem Schwarzen passiert, auf ´Rassimus´ zurückgeführt - auch wenn es eigentlich gar nichts mit Rassismus zu tun hat. Vielleicht wenn eine Schwarze darüber schrieb würde es nicht rassistisch sein?
http://www.imdiversity.com/...

Disclaimer! Die Wahrheit dieser Worte hängt davon ab, wer sie ausspricht.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?