15.04.06 10:30 Uhr
 1.561
 

MTV Satire "Popetown": Beleidigung religiöser Gefühle - Erzbischof will Verbot

MTV Deutschland plant die Ausstrahlung einer britischen Comic-Satire über den Papst und Jesus. Dies stößt bei der katholischen Kirche und dem Zentralkomitee der Katholiken nicht auf Gegenliebe, denn sie sehen ihre religiösen Gefühle verletzt.

Daher fordern sie ein gerichtliches Verbot der Serie. Die Anwälte sehen u.a. das Grundgesetz "die Würde des Menschen ist unantastbar" verletzt. Auch das Grundgesetz "auf freie Entfaltung der Persönlichkeit", das eingeschränkt ist, sei gebrochen worden.

Die Satire breche das Toleranzgebot und weitere Sittengesetze. Edmund Stoiber möchte die Beleidigung religiöser Gefühle in Zukunft stärker unter Strafe stellen. Die deutsche Bischofskonferenz zeigte auch ihren Unmut gegen die Comicserie.


WebReporter: port
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Verbot, Religion, MTV, Beleidigung, Satire, Erzbischof, Gefühl
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2006 11:03 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So weit kommt das noch Wo bitte bleibt der Schutz für Leute die sich durch die religiöse Ausübung von Anderen in IHRER Würde und Gefühlen verletzt fühlen ? Ständig muss man sich zwangsweise mit irgendwelchen Religionen auseinandersetzen. Ich will endlich ein Gesetz das mich vor Religion und Religiösen schützt. Für die Freiheit des Geistes ! Für eine Religionsfreie Umwelt !
Kommentar ansehen
15.04.2006 11:07 Uhr von x-mas-goose
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Christen: Darf ich mal ganz beiläufig an die Mohammed Karikaturen erinnern, bei denen keiner hier was dagegen hatte?
Das ist doch jetzt genau dasselbe in grün.
Kommentar ansehen
15.04.2006 11:07 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pfff Wenn es nach der katholischen Kirche ginge wäre die Erde immer noch eine Scheibe und wer etwas anderes behauptet würde auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Und Stoiber redet bekanntlich auch viel polulistischen Unsinn, wenn der Tag lang ist.

Interessant ist daß dies eine britische Serie ist. Halten wir fest, in GB herrscht die evangelisch-lutheranische Konfession vor (die das Papstum bekanntlich ablehnt). Zweitens ist der Dauerfeind Irland katholisch. Und drittens ist nun auch ein Deutscher Papst geworden, was den Briten - zumindest der Presse dort - auch überhaupt nicht schmeckte, wie ausführlich zu lesen war.
Kein Wunder also daß solche Trickfilme in GB gut anzukommen scheinen. Außerdem darf man ja straffrei gegen Katholiken, den Papst und Deutsche wettern, gegen Mohammed allerdings nicht. Soviel zum Mut dieser Insulaner ...
Kommentar ansehen
15.04.2006 11:17 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: ich wusste gar nicht, dass mtv in der lage ist gedanken zu kontrollieren und so jeden zwingen kann die serie zu schauen!
Kommentar ansehen
15.04.2006 12:01 Uhr von frozen_creeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch: Typisch Religionenfanatiker... nix gegen den Glauben anderer (ich besitze jedenfalls keinen), aber wegen solcher Serien einen Aufstand zu machen ist mehr als übertrieben. Ausserdem wird MTV die Serie sws durchziehen, da sder Sender es bei VH1-Illustrated auch so tat und dort klagten auch ziemlich viele Leute dagegen. Naja, Religionen in denen man nicht über seinen Gott lachen darf, sind sws meiner Betrachtung nach, für den Arsch.
Kommentar ansehen
15.04.2006 12:26 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trennung von Staat und Kirche: Soso, Stoiber ist also gegen die Trennung von Staat und Kirche, wenn das mal kein Amtsenthebungsverfahren rechtfertigt...

Ich schlage vor, wir lassen die gesamte Bischhofskonferenz bei er WM-Eröffnung im Rahmenprogramm auftreten - zusammen mit den Löwen des Berliner Zoos...

Das war Satire, werd´ ich jetzt auch verboten, oder komm´ ich nur auf den Scheiterhaufen?
Kommentar ansehen
15.04.2006 12:40 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwann: ziehen dann aufgehetzte Menschen zum MTV Gebäude und bewerfen die Mitarbeiter mit Steinen ;)

1a MTV Werbung
Kommentar ansehen
15.04.2006 13:11 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
frage an herrn stoiber: >Edmund Stoiber möchte die Beleidigung religiöser Gefühle in Zukunft stärker unter Strafe stellen<
alle religionen oder nur die christliche?
Kommentar ansehen
15.04.2006 13:19 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer von euch musste gestern arbeiten? Für alle, die mit der Kirche gar nichts am Hut haben:
Gestern war Karfreitag (ihr wisst, schon Kreuzigung, Jeus und so...).
Ein Feiertag. Ein gesetzlicher, obwohl es ihn ohne Kirche nicht gäbe. Und was ist am Montag? Der nennt sich Ostermontag. Hat doch auch irgendwas mit Kirche zu tun.
Über die Feiertage beschwert sich niemand, aber sobald es nen Grund gibt über die Kirche zu maulen, sind alle dabei.
Schwache Leistung!
Kommentar ansehen
15.04.2006 13:29 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hady: ich

auch montag

und jetzt?
Kommentar ansehen
15.04.2006 13:46 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: ich beschwere mich über religiöse feiertage - vorallem über die "stillen", da es keinen vernünftigen grund gibt warum diskotheken nicht öffnen dürfen, obwohl staat und kirche angeblich getrennt sind.
man sollte alle religiösen feiertage abschaffen und durch normale ersetzen - es werden sich schon ein paar nationale ereignisse finden lassen.
Kommentar ansehen
15.04.2006 13:46 Uhr von fruma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ frozen_creeper: "Typisch Religionenfanatiker... nix gegen den Glauben anderer (ich besitze jedenfalls keinen)"

Das war Dein Bester zu Ostern. Jeder besitzt einen Glauben.
Was ist denn das sonst was Du uns hier wissen läßt??

Auch auf die Gefahr das ich mich wiederhole, mit dem Glauben der Leute macht man einfach noch das beste Geld. Dabei schafft es einfach keiner an meinem zu kratzen.
Kommentar ansehen
15.04.2006 13:58 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: wenn es religiöse Feiertage nicht gäbe hätten wir andere. Im übrigen ist Ostern nix anderes als das Fest des Frühlingsanfangs sowie Weihnachten das Fest der Wintersonnenwende. Alles Feste die es schon vor zig 1000 Jahren gab und sich die Kirche nur mit dran gehängt hat. Im übrigen sind sämtliche kirchlichen Feiertage irgendwie Scheisse angelegt weil da Grundsätzlich schlechtes Wetter ist. Deshalb hat sich die Kirche auch keinen Feiertag zur Sommersonnenwende ausgedacht weil man in früheren Zeiten das Volk lieber auf den Feldern knechten lassen wollte. Übrigens noch gar nicht all zu lange her und wir bräuchten am 20 April auch nicht arbeiten. Hat aber auch irgendwie gar nix mit Kirche zu tun.
Kommentar ansehen
15.04.2006 14:22 Uhr von Fomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ne ne ne. Ich finde man soll Religion ausüben dürfen wie man will, auch wenn das schade ist Menschen zu sehen die in so einer beschränkten Welt ihres Geistes leben. Aber ich finde, dass an keinen Gott glauben genauso Recht eines Menschen ist. Gleichzustellen mit der Religion, MINDESTENS. Also wenn die religiösen ihre Propaganda überall ausstrahlen dürfen und einem breiten Publikum zugänglich machen dürfen, sollten dies auch die anti-religiösen Menschen mit ihren Überzeugungewn dürfen. Ansonsten nenne ich das Verletzung gegen die Zusicherung des freien Willens, da dieser durch einseitige "Berichterstattung", wo niemals die Gegenseite gezeigt werden darf, manipuliert wird.
Kommentar ansehen
15.04.2006 14:30 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@k0ile: Jepp, so heißt das Teil ;-)

Übrigens, mir persönlich wäre es egal ob ich nun wegen eines christlichen Feiertages nicht arbeiten muß oder weil ich Urlaub habe. Mal Hand auf´s Herz, wieviele praktizierende Christen gibt es hier denn wirklich unter den Kommentatoren?
Kommentar ansehen
15.04.2006 14:35 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady du irrst hier !!!!

Karfreitag ist kein christlicher Feiertag !!!
weil es für Christen nichts zu feiern gibt !!!!

oder was soll man feiern ? Hurra er ist tot !

für praktizierende Christen ist es ein Tag der "Be-sinnung" (hab mal gehört - das es traditionell verboten ist "draussen" zu arbeiten - also "auf dem Feld" und "Wäsche waschen" .... etc. ....)

.... in Italien und anderen streng katholischen Länder wird gearbeitet !!!!!!
Dieser Feiertag wurde uns leider von "Demokraten" ... aufgezwungen ... *lach
Kommentar ansehen
15.04.2006 16:47 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady +vst: Ich auch!
Freitag von 9 bis24 Uhr
und Montag wohl von 8 bis 19 Uhr ... obwohl das der Geburtstag meiner Frau ist.

Bin uebrigens aus der Kirch ausgetreten - und sehr froh darueber! Obwohl ich als Auslandsdeutscher auch sonst nicht der Papst-/Kirchensteuer unterliege...

Grundgesetz, Artikel 122: Die Freiheit der Satire ist unantastbar, und wird durch kein naeheres Gesetz eingeschraenkt, drangsaliert oder sonstwie gekappt!
Kommentar ansehen
15.04.2006 17:14 Uhr von Greenie313
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So viel zur Meinungsfreiheit in Deutschland: Traurig (aber nicht überraschend) dass sich ausgerechnet Herr
Stoiber wieder mal mit äußerst kurzsichtigem Populismus
hervortut.
Wie heißt es doch so schön? "Wehret den Anfängen". Dazu ist
es leider schon zu spät, Meinungsfreiheit wird wohl auch in
Zukunft immer mehr eingeschränkt werden. Fragt sich nur,
wann die Inquisition auch offiziell wieder eingeführt wird :-(
Kommentar ansehen
15.04.2006 19:49 Uhr von machiavelli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stolz: na endlich zeigen auchmal Christen ihren Stolz..
Kommentar ansehen
15.04.2006 23:58 Uhr von Philemon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
entschuldigt mal aber es sind nicht die Katholiken die angreifen sondern MTV und co. Niemand hat das Recht andere Religionen oder Ethnien zu beleidigen oder zu entwürdigen. Hier bekommt man ja den Eindruck als wären die Katholiken die Agressoren. Auch wenn ich kein Christ bin, aber die Katholiken werden hier eindeutig in Ihrer Würde verletzt und angegriffen und das mit welchem Recht? Die Pressefreiheit ist da um Meinungsvielfalt zu waren, nicht um Menschen(-gruppen) zu beleidigen oder auszugrenzen.

Am dümmsten finde ich diejenigen die gleich gegen alle Religionen wettern. Dadurch zeigen sie nur wie beschränkt sie eigentlich sind. Den egal welche Religion, sie alle predigen an das gute im Menschen und der Gesellschaft. Religionen sind die Grundlage von Gut und Böse also dem moralischen oder ethisch Erlaubten. Wie sonst soll unmoralisches Verhalten wie z.B. Inzucht verurteilen. Die Vernunft und Logik ist hier ziemlich beschränkt und ungenügend.

Fällt die Religion aus, so bleibt dem Menschen nur der blanke Materialismus, welcher den brutalen gesetzen des Darwinismus unterworfen ist. Mitgefühl, Freundschaft, Ehre und desgleichen sind dann nur noch leere Worthülsen. Darum mein Rat an euch: Schwärmt aus und findet eure Religion.

gruss
Kommentar ansehen
16.04.2006 00:02 Uhr von Sachsenwolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schönen Dank ihr lieben Pfaffen, das ihr mich auf die geplante Sendung Popetown bei MTV hingewiesen habt. Gute Werbung macht ihr, denn jetzt will ich das erst recht gucken.
Und ich will genauso eine Pressefreiheit wie die dänische Zeitung mit den Karikaturen vom Mohamed.
Es gilt nämlich gleiches Recht für alle. Oder sind nicht alle Menschen vor den Göttern gleich?
Kommentar ansehen
16.04.2006 01:52 Uhr von Yaso_k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit ein bisschen gesundem Menschenverstand sollte man in der Lage sein, gegenüber so einer Serie Toleranz üben zu können. Selbst wenn ich sie mir nicht anschauen werde und bisher fast nichts darüber gehört habe (ich schaue z.B. auch kein South Park, weil ich nicht so auf den Humor stehe), kann ich mit gutem Recht sagen, dass sie nicht "die Würde des Menschen" antastet oder das Recht "auf freie Entfaltung der Persönlichkeit" bricht. Denn letzten Endes ist das eine TV-Serie, die man anschauen kann, aber nicht muss.

Hier geht es um eine künstlerische Intention, um Humor. Und über den kann man bekanntlich streiten.
Kommentar ansehen
16.04.2006 05:39 Uhr von Suppenmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zweierlei Maß: Hier ließt euch diesen Artikel durch
http://www.digitalfernsehen.de/...

Um es knapp zusammen zu fassen.

In dem Artikel rügt Bayerns Ministerpräsident die Sendung Popetown. Das erzbischöfliche Ordinariat München hat sogar rechtliche Schritte gegen MTV eingeleitet, in Form einer Unterlassungserklärung.

Der CSU-Fraktionschef Joachim Herrmann sprach sich für einen stärkeren rechtlichen Schutz religiöser Überzeugungen und Symbole aus.

Jetzt frage ich mich, warum spricht man bei den Mohamend Karikaturen von Pressefreiheit und in diesem Fall nicht.

Hier werden wie o.g. sogar rechtliche Schritte gegen die Sendung eingeleitet.

Warum mißt man mit zweierlei Maß. Da sieht man, dass Moslems nur Menschen 2 ter Klasse sind.

Wenn die Moslemkarikaturen unter Pressefreiheit fallen, dann sollte das Popetown auch.

Stoiber sagte, er halte die geplante Zeichentrickserie für einen "üblen Angriff auf viele Menschen unter dem Deckmantel der Satire".

Waren die Moslems Karikaturen nicht auch ein Angriff auf die Moslems unter dem Deckmantel der Satire?

Natürlich waren sie das!

Ich darf daran erinnern, dass die FAZ und andere deutsche Zeitungen unter dem Deckmantel der Pressefreiheit die Moslemkarikaturen nachgedruckt haben.

Warum hat sich Stoiber damals nicht zu Wort gemeldet und gesagt, dass die Moslemkarikaturen ein Angriff auf die Moslems sind, bzw. der Erzbischof
Kommentar ansehen
16.04.2006 08:47 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leute wie orimbor: Tja, dann sollten Leute wie orimbor auch wirklich auf ALLES verzichten war mit Religion zu tun hat.

Dazu zählen Weihnachtssgeld und diverse freie Tage, das ALLES ohne Rückvergütung!

Zu diesen freien Tagen zählt dann auch der Sonntag in Deutschland. Leute wie orimbor sind somit 365 Tage im Jahr arbeitsbetreit.

Dann trennt eueren Staat von der Kirche komplett und geht das ganze Jahr über arbeiten!
Kommentar ansehen
16.04.2006 09:13 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Suppenmann: <<<Warum hat sich Stoiber damals nicht zu Wort gemeldet ...>>>

Hat er....

<<<<CSU-Chef Stoiber forderte von den Medien „einen verantwortungsvollen Umgang mit der Pressefreiheit”. Der Respekt vor der Religion anderer Menschen verlange „manchmal eben auch ein Stück Zurückhaltung”, sagte der bayerische Ministerpräsident der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.>>>

Es sind immer Menschen ohne Werte und Respekt die andere beleidigen... es sind immer Menschen die es nicht stört selbst beleidigt zu werden... denn wer keine Werte und keine Ehre hat, kann nicht beleidigt werden. Respekt und Ehre ist übrigens überparteilich und religionsfrei!

<<<<Mehr als die Hälfte aller Deutschen (62 Prozent) glaubt, dass man über Gott und Religion keine Witze machen darf. Vor allem Katholiken sprechen sich gegen jegliche Gotteslästerung aus (67 Prozent). Bei den Protestanten sind es 62 Prozent. Selbst 51 Prozent der Konfessionslosen lehnen Karikaturen oder Witze auf Kosten einer Religion ab.>>>>

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
US-Bundesstaat New York: Ein Toter bei Explosionen in Kosmetikfabrik
Nigeria: Mindestens 50 Tote bei Selbstmordanschlag in einer Moschee


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?