15.04.06 11:15 Uhr
 3.503
 

Tokio: Mann bewahrte fünf Millionen Yen im Müllsack auf – sie landeten im Abfall

Der Mann weinte vor Freude, als ihm die Polizei diese Woche umgerechnet an die 35.000 € zurückbrachte, die der Japaner so versteckt hatte, dass sie letztlich in einem Abfallcontainer gelandet waren.

Der 35-Jährige hatte Bargeld von der Bank geholt und die fünf Millionen Yen in einen Müllbeutel gesteckt. Diesen hatte er dann zur Sicherheit in einem Abfallkübel untergebracht. Seine Frau, die davon keine Ahnung hatte, warf den Beutel fort.

Letzten Monat wurde das Geld dann auf einer Mülldeponie gefunden und dem Mann zurückgegeben, nachdem dieser die Summe und die Herkunft des Geldes angeben konnte. In Japan ist es üblich, auch größere Barbeträge zuhause aufzubewahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Million, Tokio, Yen
Quelle: www.stuff.co.nz

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein
Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2006 03:37 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas von dusselig. Mir ist aber nicht ganz klar geworden, wer das Geld gefunden hat. War es die Polizei? Ist hier etwas unscharf wiedergegeben.
Kommentar ansehen
15.04.2006 12:58 Uhr von polake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
besser ist es: sein Geld im Staubsauger zu verstecken. Das mach ich immer...Welcher Einbrecher sucht dort schon ? :-)
Kommentar ansehen
15.04.2006 14:11 Uhr von Ru5hh0ur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der text wurde falsch formatiertert und der text wurde falsch formatiertert bei mir sieht das aus wie nen gedicht und die hauptstadt in japan heißt tokio und nicht tokyo
Kommentar ansehen
15.04.2006 14:24 Uhr von Ru5hh0ur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
^^zu meinem beitrag: irgendwie sind gerade bei mir alle texte falsch formatiert(benutze den firefox) habt ihr das selbe problem?
Kommentar ansehen
15.04.2006 14:32 Uhr von .insanity.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu rushhour: also bei mir ist bisher nur dieser
newspost ein einem seltsamen
format:)aber vielleicht liegts ja
an deinen einstellungen.

mfg
Kommentar ansehen
15.04.2006 14:55 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fand den Formatfehler: heute schon bei anderen News (hier benutze ich IE 7.0 Beta2)

wegen "Tokyo": ich denke im deutschen ist beides gebräuchlich - Tokio ist allerdings die übliche Schreibweise bei uns.
Kommentar ansehen
15.04.2006 15:06 Uhr von Ru5hh0ur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tokyo hotel :): heißt ja auch nicht tokyo hotel sondern tokio hotel ;) beim ie 6 ist der text auch seltsam formatiert^^
Kommentar ansehen
15.04.2006 16:52 Uhr von Da_Mastermind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mitm opera: ist alles bestens, wie ichs gewohnt bin V. 8.54 :-)
Kommentar ansehen
15.04.2006 17:11 Uhr von eminem0579
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zurück zum thema: warum wuste die frau nicht von dem geld, na hatte der etwa was zu verbergen ;-)

meine geld ca. 50 eur ist auch sehr sicher aufgehoben ;-)
Kommentar ansehen
15.04.2006 17:51 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tokyo und Shanghai! Bin gegen Extrawuerste der Deutschen Sprache!

Obige Schreibweise gilt in sehr vielen Fremdsprachen, nur nicht in Deutsch...

Wie macht man das eigentlich bei Chinas Hauptstadt Beijing?

Gilt da noch die Schreibweise der Hongkonger Minderheiten? [Peking]?
Kommentar ansehen
15.04.2006 18:00 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beijing: (im Spanischen Pekín) heisst es wohl noch "Peking".
Kommentar ansehen
15.04.2006 20:14 Uhr von Andmay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pp - persönliches Pech: Wenn zu seiner Frau nen so schlechtes Verhältnis hat und der nicht sagt das man in nem Müllsack so viel Geld hat dann isses echt selber schuld. Aber zum Glück ist es ja wieder da.
Kommentar ansehen
15.04.2006 21:57 Uhr von sathopper69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich schätze mal, das hat man auf den Transportband der Müllsortierung gefunden.
Dort sortiert man ja auch Leichenteile aus...
Kommentar ansehen
16.04.2006 09:02 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: kam er noch gar nicht dazu, es seiner Frau zu sagen, da sie nicht zu Hause war und er nachdem er das Geld deponiert hatte, nochmal Zigaretten kaufen gegangen is. Dann kam die Frau heim, wollte den Müll runterbringen, und als der Mann das merkte, wollte er zuerst der Frau die Hände abhacken, da hat dann aber die Polizei angerufen und alle waren glücklich und froh und die Frau hat ihre Hände noch.

So, ein bisschen gesponnen, aber so könnts gewesen sein. Die guckt in Zukunft bestimmt 2mal hin, bevor sie was wegschmeisst.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good Song erobert die iTunes-Charts
USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?