15.04.06 09:57 Uhr
 1.095
 

US-Präsident Bush zahlte im Jahr 2005 187.768 Dollar Einkommensteuer

Der US-Präsident zahlte 2005 nach Angaben des Weißen Hauses 187.768 Dollar Einkommensteuer, er hatte ein Einkommen von 618.694 Dollar.

Das Ehepaar Bush hatte im letzten Jahr über 75.000 Dollar für wohltätige Einrichtungen, wie das Rote Kreuz, sowie für Betroffene der Hurrikan-Katastrophen gespendet.

Übertroffen wurden sie vom Vize-Präsidenten-Ehepaar, dass fast 6,9 Mio. Dollar spendete. Aber auch ihr Einkommen war mit 8,8 Mio. Dollar viel höher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Jahr, Dollar, Präsident, George W. Bush, Einkommen
Quelle: www.baz.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2006 11:25 Uhr von Zipstah
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was? Bush nimmt nicht einmal eine Million ein und das Vize-Ehepaar fast zehn Millionen?

Da macht wohl einer so schlecht Geschäfte wie Politik. :)
Kommentar ansehen
15.04.2006 11:46 Uhr von danisahne
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Clinton: Bekommt Clinton 8,8 Mio$ Rente oder führt er wieder einen anderen Beruf aus?
Kommentar ansehen
15.04.2006 11:50 Uhr von abcde85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@danisahne: Mit Vize-Präsidenten Ehepaar sind nich die Clinton`s gemeint sondern Dick Cheney. Siehe Quelle.
Kommentar ansehen
15.04.2006 12:51 Uhr von KillA SharK
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch eigentlich egal: wenn man die Milliarden bedenkt, die bei den komischen Geschäften wie Enron etc verschoben wurden, fällt das ganze eher in diue Rubrik "Portokasse"
Kommentar ansehen
15.04.2006 13:09 Uhr von ROBKAYE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich setze noch einen drauf Zumal der gute Herr Vicepresident Cheney auch noch Großaktionär des Pharmaunternehmens ist, welches das Grippemittel "Tamiflu" herstellt, ist der Begriff "Portokasse" wohl eher ein mehr als lächerlicher Ausdruck....
Kommentar ansehen
16.04.2006 03:18 Uhr von frog6
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
einkommensvergleich mit D und Ö: wenn man vergleicht was ein US-Politiker "nur" verdient und was ein Politiker in Deutschland oder Österreich verdient dann kann man nur sagen: Die USA ist wiedermal einen Schritt voraus. Die Verantwortung die man als Politiker in den USA hat ist wohl nicht zu vergleichen mit der Verantwortung unserer Politiker... ob unsere wären oder nicht würde wohl keinem wirklich auffallen...
Kommentar ansehen
16.04.2006 08:28 Uhr von rainerZ
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Cheney ist der eigentliche Macher in der Regierung: Man wird den Verdacht nicht los, dass Bush nur eine PR-Figur ist, die von den alten Haudegen Cheney und Rumsfeld geführt wird. Bush hatte halt die besseren Beziehungen und das wichtige Netz seines Vaters und Erfahrungen als texanischer Gouverneur, um ein Präsidentenamt zu bekleiden. Die Richtung und die Linie der US-Regierung bestimmen die in der Wirtschaft tätigen "Friends", an erster Stelle Cheney.
Kommentar ansehen
16.04.2006 14:18 Uhr von Kingbee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Rainer: die Machthaber heißen "Eagles" !!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?