14.04.06 16:47 Uhr
 677
 

Kommen Guantanamo-Häftlinge ins Exil nach Deutschland?

Wie "Die Welt" berichtet, sieht die US-Regierung Deutschland als zukünftiges Exilland für 15 in Guantanamo festgehaltene Uiguren. Die Angehörigen der westchinesischen Volksgruppe befinden sich seit 2002 in dem Lager auf Kuba in Haft.

Bisher hat die Bundesregierung zu diesem Ansinnen der Bush-Regierung noch keine Stellung bezogen, könnte sich aber in einer Zwickmühle befinden, da die USA die Position Deutschlands, das für die Auflösung des Lagers ist, als Argument gebraucht.

Dafür spräche auch, dass sich in Bayern schon Exilanten der gleichen Gruppe befänden. Die Bundesregierung will aber ihre Beziehungen zu China nicht trüben. In China wird diese Volksgruppe politisch verfolgt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Häftling, Guantanamo, Exil
Quelle: de.today.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea vergleicht Politik Donald Trumps mit der Adolf Hitlers
Donald Trumps Schwiegersohn erhielt vor Wahl Millionenkredit der Deutschen Bank
AfD- Spitzenkandidat hält "Deutschland den Deutschen"-Motto für "völlig richtig"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2006 16:44 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist aber mal ein Osterei, dass Herr Bush Frau Merkel ins Nest legen will. Auf der anderen Seite ist es gut zu lesen, dass sich auf Kuba im Guantanamo-Lager was tut.
Kommentar ansehen
14.04.2006 17:05 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich! freut mich das die nachricht hier endlich erwähnt wird
(la_iguana macht das schon :)


boa.. als ich das zuerst gelesen hatte, dachte ich echt nur an nem sehr schlechten scherz... man möge sich diese nachricht mal auf der zunge zergehen lassen

----> Amerika hatte in guantanamo 15 chinesische uiguren - (http://de.wikipedia.org/...)- inhaftiert.. nun sollen diese abgeschoben werde, da wahrscheinlich deren unschuld oder ähnliches festgestellt wurde.

nun sagt amerika, das sie diese nach deutschland schicken wollen, da deutschland sich ja so für die schließung des lagers stark machen...


zudem gibt es in deutschland schon einige uigure die asyl haben.. nun sagt die bundesregierung aber das sie ihre beziehungen mit china nicht gefährden wollen, da diese gruppierung in china verfolgt wird

was soll man denn bitte zu so etwas noch sagen?
DAS ist doch totaler schwachfug hoch 3....

erstens hat amerika sich in erster linie um die inhaftierten zu kümmern.. aber wahrscheinlich halten sich die häftlinge illigal in guantanamo auf, was es gestattet, sie irgendwohin zu verfrachten..

und nun sagt amerika, die für diese gesammte ganze scheiße verantwortlich sind, das wir sie ja aufnehmen können.. schließlich wollen wir ja auch das sie deren gefängnis bzw foltercamp schließen..

ich weis net.... allein für diese perverse statemant hätte vsa einen an die klatsche verdient.. und deutschland mit ihren china beziehungen ebenfalls

warum erschießt man nicht gleich alle insaßen..will ja eh keiner mehr haben, nachdem sie von den vsa so richtig durchgenommen wurden

devil bless america
Kommentar ansehen
14.04.2006 17:40 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ exekutive: Viel schlimmer finde ich, dass Deutschland die politische Verfolgung in China unterstützt...
Kommentar ansehen
14.04.2006 17:43 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kam mir curse wohl zuvor. Aber ist schon komisch wo wir in Deutschland politische Flüchtlinge doch sonst aufnehmen.

Aber daran kann man jetzt wenigstens gut sehen, das es egal ist wer an der Macht ist.

Die Rot-Grüne Regierung lieferte Kriegsgerät an China.
Die Schwarz-Rote Regierung unterstützt die politische Verfolgung in China.
Kommentar ansehen
14.04.2006 18:47 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich ahnte es die ganze Zeit Bayern ist das Guatanamo Deutschlands :-)
Kommentar ansehen
14.04.2006 19:34 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
curse: Aber die amerikanischen Menschenrechtsverletzungen sollen "wir" unterstützen? Was ist an denen besser?
Kommentar ansehen
14.04.2006 23:29 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
4 Jahre unschuldig Lager für Chinesen durch die Amerikaner ;-)
Man nimmt halt, was man so kriegt in Afghanistan

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?