14.04.06 15:02 Uhr
 303
 

Jüteborg: Polizei fahndet nach Dieben - Komplette Kaninchenfamilie entwendet

Die Polizei in Jüterbog im Kreis Teltow-Fläming fahndet nach Dieben, die eine ganze Kaninchenfamilie geklaut haben. Die Täter gingen professionell vor, indem sie die zunächst die Türscharniere des Stalls abschraubten.

Dann müssen sie das braune Muttertier und ihre drei Kinder entwendet haben, so die Polizei. Diese sind erst sieben Wochen alt.

Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. Die Kriminalpolizei ist auch unter folgender Rufnummer erreichbar: 03372 / 4130


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: shorty_deluxe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Dieb, Kaninchen
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2006 15:13 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese jämmerlichen Diebe haben nicht einmal vor den kleinen Osterhasen Respekt.
Welch Blasphemie! Arme Tierchen auf alle Fälle!

Übrigens: Professionelle Hasendiebe schrauben immer zum Zwecke des Einbruchs sorgfältig die Türscharniere ab. Ordnung muß schließlich sein. Ich hoffe, diese Schweinebande wird gefaßt!
Kommentar ansehen
14.04.2006 16:30 Uhr von gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lecker: ich hab sie nicht!!! auch wenn ich noch keine osterbraten habe. so ein lecker häschen wäre schon fein.
Kommentar ansehen
14.04.2006 22:38 Uhr von Insane89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr dreisten Diebe! Was wollt ihr als nächstes kidnappen??? Den Weihnachtsmann?! Wer denkt denn mal an die Kinder...:(

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?