14.04.06 13:17 Uhr
 561
 

Forscherteam findet Genvariante für Übergewicht

Rund zehn Prozent der Bevölkerung besitzen eine Genvariante in ihrem Erbgut, welches die Wahrscheinlichkeit für Übergewicht auf 30 Prozent erhöht. Zu diesem Ergebnis kam ein internationales Forscherteam.

Untersucht wurden mehr als 86.000 Genvarianten, die sich in nur einem Basenpaar unterscheiden, und welches Gen davon für Übergewichtigkeit mitverantwortlich sein könnte.

Die gefundene Genvariante soll eine Ähnlichkeit zu dem Gen INSIG2 aufweisen, welches an der Steuerung des Fettstoffwechsels beteiligt ist. Ein direkter Zusammenhang muss allerdings erst noch nachgewiesen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: -mysterious-
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Übergewicht
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale
Forscher analysieren Turiner Grabtuch: Mensch darauf erlitt massive Gewalt
Studie: Kinderkriegen schädigt das Klima am meisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2006 12:40 Uhr von -mysterious-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie in der Quelle auch gesagt wird, und das ist auch meine Meinung die kein Forscher der Welt ändern kann, liegt es nie nur an den Genen dass man an Übergewicht leidet. Es kann ausschlaggebend sein, aber allein dafür verantwortlich mit Sicherheit nicht. Da gehört immer auch die jeweilige Lebensweise dazu!!
Kommentar ansehen
14.04.2006 13:25 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
oh man: ausreden für übergewicht gehen nicht aus. man man man, es liegt einfach an zu wenig bewegung, zu wenig vernünftiges essen. in vielleicht 1% der fälle liegt eine erkrankung vor (z.b. schilddrüse) aber alle anderen verhalten sich einfach nicht so, dass sie ein "normales" gewicht halten und erreichen.
Kommentar ansehen
14.04.2006 17:15 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
neue ausrede: für alle fetties ;)
Kommentar ansehen
14.04.2006 22:41 Uhr von eXeRay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir: Noch so einer der meint, essen hat nichts mit
unkontrollierbarer Psyche zu tun. Leider hat es.

Bei einigen Menschen gilt beim Essen das
Motto:
Der Geist ist willig aber das Fleisch ist schwach.

Aber erst solltest du einmal deine Nase und
Geschmacksnerven tiefer in die industriell her-
gestellten Nahrungsmittel stecken. In den Zusätzen
wirst du eine der vielen Antworten finden, warum die
Übergewicht in industriellen Ländern stark zunimmt.

Die anderen Antworten findest du in der falsch
erlernten Ernährungsweise und auch in den Genen.
Es ist bereits seit jahrzehnten bekannt, dass
Übergewicht vererbbar sein kann. Nicht gewußt?

Alles andere ist blinder Neid (auf wen auch immer),
indoktrinierten Vorurteile oder eingeprägte
abnormale Ansichten von Abnormitäten. (von wem auch immer).

Du hast kein Probleme mit Übergewicht? Dann
rede auch nicht über Dinge worüber du keine
Ahnung haben kannst.
Kommentar ansehen
15.04.2006 02:52 Uhr von knutp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin Dick :-(: Ja, ich gebe zu das ich vielleicht etwas viel esse!
Aber trotzdem - wir Menschen sind verschieden!

Denn wie erklärst Du, das mein Freund essen kann wie ein Scheunendrescher und trotzdem nicht Dick wird?
Eben, wir haben unterschiedliche Verbrennung!

Das andere ist - uns geht es zu gut! Hungersnot haben wir ja nicht. Und alle Hamburgerrestaurants + Dönerläden helfen uns billig noch dicker zu werden!
Kommentar ansehen
15.04.2006 07:29 Uhr von blablubb1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muss knutp zustimmen.
Manche Menschen können unglaublich viel essen - auch noch ohne sich zu bewegen - ohne zuzunehmen.

Bei mir ist das leider auch nicht der Fall.
Bin selber dick, und muss auch Tabletten für meine Schilddrüse nehmen.
Bin auch fest davon überzeugt, das Gene und Veranlagungen für Übergewicht verantwortlich sein können.

Wie gesagt dieses Phänomen - ich kenn Leute, die essen noch mehr als ich, bewegen sich genau so wenig, und sind dünn.
Kommentar ansehen
24.02.2008 00:44 Uhr von klaus1602
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dicke fressen: Es gibt immer irgend einen Spargeltarzan der der Meinung ist einen unqualifizierten Kommentar abgeben zu müssen.Diese Herrschaften sollten sich erst einmal schlau machen bevor Sie ihre faulen Zähne entplösen.
Warum gibt es denn Magersüchtige oder untergewichtige die täglich min. 3000kcal. essen müssen??
Ich selbst bin Adipositas geschädigt, aber nicht durch fressen!!! ich habe in zwei Jahren 72Kg abgehungert, ich führe ein Tagebuch mit genauester Aufzeichnung der Nahrungsaufname und des Kalorienverbrauch durch Bewegung. Seit ca.6 Mon. ändert sich das Gewicht überhaupt nicht, trotz gleichbleibender Ernährung doch nun steigt mein Gewicht zwar nur minimal aber es steigt bereits um 3Kg.Ich habe meine Kalorien von durchschnittlich 1100 jetzt auf 900kcal. reduziert,aber es nützt nichts es steigt.
Ich nehme eine total ausgewogene Nahrung (nach Ernährungsberater) zu mir.Muss allerding jede Menge Medizin zu mir nehmen (Herzerkrankun, Nieren, Zucker, Bluthochdruck, uvvm) bin 63J männlich.
So und nun bin ich auf Eure Kommentare gespannt.
Kommentar ansehen
24.02.2008 00:50 Uhr von klaus1602
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dicke sind verfressen??? Es gibt immer irgend einen Spargeltarzan der der Meinung ist einen unqualifizierten Kommentar abgeben zu müssen.Diese Herrschaften sollten sich erst einmal schlau machen bevor Sie ihre faulen Zähne entplösen.
Warum gibt es denn Magersüchtige oder untergewichtige die täglich min. 3000kcal. essen müssen??
Ich selbst bin Adipositas geschädigt, aber nicht durch fressen!!! ich habe in zwei Jahren 72Kg abgehungert, ich führe ein Tagebuch mit genauester Aufzeichnung der Nahrungsaufname und des Kalorienverbrauch durch Bewegung. Seit ca.6 Mon. ändert sich das Gewicht überhaupt nicht, trotz gleichbleibender Ernährung doch nun steigt mein Gewicht zwar nur minimal aber es steigt bereits um 3Kg.Ich habe meine Kalorien von durchschnittlich 1100 jetzt auf 900kcal. reduziert,aber es nützt nichts es steigt.
Ich nehme eine total ausgewogene Nahrung (nach Ernährungsberater) zu mir.Muss allerding jede Menge Medizin zu mir nehmen (Herzerkrankun, Nieren, Zucker, Bluthochdruck, uvvm) bin 63J männlich.
So und nun bin ich auf Eure Kommentare gespannt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?