14.04.06 13:26 Uhr
 1.178
 

Weltwanderer wegen unerlaubter Einreise in Russland gestoppt

Der Brite Karl Bushby und sein amerikanischer Begleiter Dimitri Kieffer sind nach mehr als sieben Jahren Weltumwanderung von einem russischen Gericht gestoppt worden, weil sie es versäumt hatten, sich an einem Grenzposten zu melden.

Obwohl beide Wanderer im Besitz eines gültigen Visums waren, wurde gegen sie eine Strafe von 60 Euro und ein fünfjähriges Einreiseverbot verhängt.

Bushby war 1998 in Chile gestartet und hatte bis jetzt 27.000 km zurückgelegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: opafritz88
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Russland, Einreise
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt
Bildung: Menschen mit Migrationshintergrund genauso oft mit Abitur wie Einheimische
Oktoberfestportal gibt Homosexuellen diskriminierenden Ratschlag für das Fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2006 13:59 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spielverderber Das war nicht nett von den Russen; da hätten sich die Wanderer aber doch mal besser beim Grenzposten gemeldet......
Kommentar ansehen
14.04.2006 14:56 Uhr von gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: es ist halt mal wieder ein verstoß gegen irgendein gesetz, aber den zweien jetzt 5 jahre die "weiterreise" zu verbieten ist schon bitter.
wladimir hilf.
Kommentar ansehen
15.04.2006 17:42 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Rußland! Stalin wäre stolz auf Euch!
Die Namen wechseln, die typischen Figuren bleiben allerdings. Das scheint das Los der Welt zu sein.
Kommentar ansehen
16.04.2006 18:33 Uhr von schlafmohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: 2-3 flaschen wodka und die 60 euro vorher als schmiergeld und alles wär kein problem gewesen.

was ich gerne wissen würde, wieviel paar schuhe die schon verschliessen haben. sind die tatsächlich die meisten kilometer zu fuss?? (ausser den meeresteilen natürlich) wenn ja, respekt. wenn ich 8-10 jahre zeit hätte und viel wichtiger, das entsprechende vermögen, tät mich das auch reizen.
Kommentar ansehen
16.04.2006 23:41 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist natürlich sehr ärgerlich! Wegen so einer unwichtigen Sache!!!! Da würd ich mir in den Popo beissen!!!
Kommentar ansehen
18.04.2006 04:21 Uhr von philippjacob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na dann viel spaß: das is ja wohl voll die arbeit die welt umwandern mir is das schon zufiel vom coputer auf sklo zu laufen
Kommentar ansehen
18.04.2006 08:39 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@philippjacob: "das is ja wohl voll die arbeit die welt umwandern mir is das schon zufiel vom coputer auf sklo zu laufen"

... oder ein "m" zu schreiben *g*
Kommentar ansehen
18.04.2006 12:19 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stellt euch einfach vor ein Pole wäre illegal nach Deutschland einmarschiert - dann würden auch alle "RAUS ABER SOFORT!" kreischen.

Visumspflicht ist Visumspflicht - sollte man doch gerade in law-and-order-Germany bestens verstehen?

ORDNUNG MUSS SEIN.

Hat man mir versucht beizubringen.
Kommentar ansehen
18.04.2006 14:25 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pulverschmied: Stell Dir vor, die Welt endet nicht an der Deutschen Grenze! Es gibt Länder, in denen etwas andere Gesetze und Sitten herrschen als in Deutschland. Und an diese Gesetze sollte man sich halten, wenn man als Gast im Ausland unterwegs ist (das erklären Dir aber bestimmt gewisse nationalistisch angehauhte Personen bei SSN besser als ich).

Und wenn 2 Trottel nix besseres zu tun haben als Jahrelang herumzuwandern, dann haben sie auch Zeit, die Gesetze ihrer Gastländer zu befolgen.

Ist aber schön, daß Du Onkel Stalin ansprichst. Denn oftmals hören deutsche Autobahnpolizisten von Fahrern der schrottreifen Kamikaze- LKWs aus Osteuropa auch freundliche Grüße an den Onkel Adolf, nachdem sie ihre Kisten wegen nicht vorhandener Fahrtüchtigkeit stillgelegt bekommen. Und so trifft man sich wieder ...
Kommentar ansehen
18.04.2006 20:04 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja..schade hätte den Wanderen das weiterwandern gegönnt...! Und 5 jahre Einreiseverbot?? Ist das nicht ein wenig übertrieben??
Kommentar ansehen
19.04.2006 21:29 Uhr von Para99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pulverschmid: du hast da was übersehen, zu Stalins Zeiten wäre die beiden erschossen worden.

also bitte, zuerst denken, dan posten
Kommentar ansehen
20.04.2006 07:30 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@para99 - Komische Anmache von Dir! -: Zu Deiner merkwürdigen Bemerkung: "du hast da was übersehen, zu Stalins Zeiten wäre die beiden erschossen worden." Das Denken kannst Du schon getrost mir überlassen, denn Du wirst kaum Ahnung von diesen Zeiten haben, ich schon! Das Benehmen russischer Mächte war ja auch nur analogisch verglichen, schlicht in dem Sinne, daß sich nicht viel verändert hat im Lande. Wie ich das formuliere, überläßt du mal bitte mir!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?