14.04.06 10:35 Uhr
 764
 

Snooker: Drohende Spielerproteste wegen sinkender Werbeeinnahmen

Der Vertrag zwischen dem neuen Sponsor der Snooker-WM in Sheffield und dem Snookerweltverband WBSA beinhaltet eine Klausel, die es den Spielern verbietet, eigene Werbelogos zu tragen. Das sorgt für Proteste unter einigen Spielern.

Ian Doyle, Präsident der Agentur 110sport, die unter anderem Ronnie O'Sullivan managt, kritisiert, dass einigen Spieler Werbeeinnahmen von mehr als 50.000 Pfund entgehen, nachdem die Einnahmen durch Preisgelder in dieser Saison sowieso niedriger sind.

Sir Rodney Walker, Präsident der WBSA, weist allerdings darauf hin, dass es sich um eine übliche Praxis handelt. Auch bei anderen Hauptsponsoren seien eigene Werbelogos untersagt gewesen. Walker verspricht für die kommende Saison höhere Preisgelder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kaetzchen2
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, Spieler, Drohen
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2006 10:30 Uhr von kaetzchen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da geht einiges vor sich. Der Ärger der Spieler ist sicherlich verständlich. Hoffen wir, dass Sir Rodney Walker recht behält und dass wir in der nächsten Saison mehr Turniere und höhere Preisgelder sehen werden. Nicht zuletzt führt eine höhere Anzahl von Turnieren auch dazu, dass die Weltrangliste aussagekräftiger ist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?