14.04.06 10:17 Uhr
 7.918
 

USA: Deutsche stirbt nach Besuch in Freizeitpark

Nach dem Besuch des Vergnügungsparks Disney World ist eine deutsche Urlauberin gestorben.
Schon nach der Fahrt mit einer Attraktion, die einen Marsflug simuliert, klagte sie über Schwindel und Übelkeit.

Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo sie einen Tag später verstarb. Dies ist schon der zweite tödliche Zwischenfall mit diesem Simulator. Ein vierjähriger Junge starb vergangenes Jahr, nachdem er ohnmächtig geworden war, ebenfalls.


WebReporter: opafritz88
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Deutsch, Besuch, Freizeit
Quelle: www.mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2006 10:38 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verkneife mir eine Bewertung.

PS: In Orlando, Florida
Kommentar ansehen
14.04.2006 10:52 Uhr von Henne81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wayne kwikkwok Wen interessierts? -.-
Kommentar ansehen
14.04.2006 10:59 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Henne81: "RICHTLINIEN ZUR NEWS-EINLIEFERUNG

2 . Die vier "Ws"
Orientiere Dich bei Deiner News an den vier W-Fragen: Was, Wo, Wer und wenn Du noch Platz hast, kannst Du noch die Frage Weshalb beantworten. Du wirst sehen, wenn Du versuchst diese Fragen mit Deiner News zu beantworten, entsteht eine gute News, wie von selbst. Natürlich kannst Du noch ein fünftes W hinzunehmen, das Wie."

Keine Ursache, helfe immer gern;)
Kommentar ansehen
14.04.2006 11:31 Uhr von Schimpansor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LESEN! Bevor ihr immer auf dem armen Netzreporter rumhackt, lest doch mal die News mehr als einmal, dazu gehört auch die Überschrift.
Da steht USA; und es gibt dort nur ein Disney World! Außerdem wenn 2 Menschen im selben Gefährt sterben ist das schon seltsam.
Kommentar ansehen
14.04.2006 11:49 Uhr von blauerfuchs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war vor 2 Jahren selbst in Disney World, Orlando. Die Attraktionen, die Sachen simulieren sind echt harmlos für gesunde Menschen. Also müssen diese Toten schon vorher körperliche Probleme gehabt haben. Das ist keine Schuld der Betreiber.
Kommentar ansehen
14.04.2006 11:52 Uhr von lukim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm da hab ich letztens son trailer von nem film gesehn, final destination 3...da gings mein ich auch um nen vergnügungspark. aber die ingenieure von dem teil sollten sich mal gedanken machen wenn da andauernd leute drin sterben. vor nicht allzu langer zeit gabs nämlich schonmal jemandem der dadrin gestorben ist.....
Kommentar ansehen
14.04.2006 12:29 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blauerfuchs: sehe ich genauso ;) war auch vor zwei Jahren da und lebe immer noch ^^ so viele Menschen wie da täglich reingehen müsste da mehr passieren, wenn das wirklich "gefährlich" wäre.
Kommentar ansehen
14.04.2006 12:45 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schimpansor: Iwo: Ich hacke hier auf gar niemandem rum, ich mache mit den Regeln dieser Plattform bekannt. Und offenbar sehr zu Recht.
Kommentar ansehen
14.04.2006 12:55 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schimpansor: http://de.wikipedia.org/...
sry :D
Kommentar ansehen
14.04.2006 13:13 Uhr von opafritz88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@S8472: was willst du denn mit dem Disney Resort?

hier ist das Disney WORLD Resort gemeint, und das gibt es nur einmal

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
14.04.2006 13:18 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schimpansor + opafritz: Wenn du "nur" Disneyworld erwähnst, dann gibt es davon sehr wohl zwei in den USA.

Einmal Anaheim bei LA und dann eben in Orlando, Fl.

Daher meine Bewertung.
Kommentar ansehen
14.04.2006 13:18 Uhr von Schimpansor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sagte doch, mehr als einmal lesen! Dann spart man sich die Tippserei!
Kommentar ansehen
14.04.2006 13:22 Uhr von opafritz88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh mann: für alle die es immernoch nicht verstehen mal gaanz langsam:

es gibt DisneyLAND Resort (Kalifornien)
es gibt DisneyLAND Resort Paris
und es gibt DisneyWORLD Resort (Orlando, Florida)
Kommentar ansehen
14.04.2006 13:38 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@opafritz88: und das weiss jeder der die news liest ?
Kommentar ansehen
14.04.2006 13:43 Uhr von opafritz88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@S8472: ich schätz ma die meisten wissens...

aber, dass die die es nicht wissen, steif und fest behaupten es gibt disneyWORLD mehrmals, und es auch nicht einsehen, wenn man auf nen wikipedia link verweist, ärgert mich eigentlich am meisten...
Kommentar ansehen
14.04.2006 14:52 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lukim: Ja, da sterben ständig Leute drauf. Müssen direkt alles abreissen die doofen Ingenieure da! *rollseyes

Erst letztens ist da ein 4-jähriger drauf gestorben. Nach einer Obduktion stellte sich heraus das er ´nen Herzfehler hatte der bei Streß durchaus zum Tode führen konnte. Pech halt.

Die Frau war wohl auch eher gesundheitlich angeschlagen. Stellt sich wahrscheinlich bald raus das der Hausarzt sogar vorm Einsteigen ins Flugzeug gewarnt hat. Aber wer hört schon auf seinen Arzt?

War selbst schon im Epcot-Center im Disneyworld-Florida. Da stehn (typisch Amis halt) vor jeder Attraktion zig Warnschilder für Schwangere, Kinder, sonstwie Anfällige die davor warnen, das es etwas "stressig" werden kann. Meist total übertrieben weil die Fahrgeschäfte im Disneyworld (zumindest vor ca. 12 Jahren) nicht mal einen Looping oder sowas drin hatten (zumindest nicht SpaceMountain, der ist in Paris deutlich härter).
Kommentar ansehen
14.04.2006 14:58 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blauerfuchs: Nur weil du dich für gesund hieltest als du drin warst, muss das nicht zwangsläufig für alle gelten, das gesunden Menschen dort nichts geschieht.

Schleudertrauma, Prellungen, Verstauchungen und Co. kann sich dort jeder in solchen Fahrattraktionen zu ziehen.
Auch gesunde Menschen sind davor nicht geschützt.
Kommentar ansehen
14.04.2006 16:05 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wiedermal radio gehört: es wird (wie normalerweise immer vor solchen fahrtgeschäften) ausdrücklich darauf hingewiesen das menschen mit herzrythmusstörungen und blutkreislaufproblemen dort nichts zu suchen haben.
da in diesem simulator ein raketenstaat simuliert wird treten fliehkräfte auf, welche gesunde menschen zwar halbwegsgut überstehen, gefährdeten personen aber das leben kosten können und genau das ist passiert. da kannte jemand seinen gesundheitlichen zustand nicht und omit folgert üblerweise die stumpfe aussage: selbst schuld :-(
Kommentar ansehen
14.04.2006 17:10 Uhr von a`gam0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kwikkwok: __*So nicht, mein Freundchen, und beim nächsten Versuch, Hinweise auf die ssn-Statuten dirch ein Team-Mitglied mit Deinem Stammtischniveau zu quittieren, wirst Du hier einfach rausfliegen, damit Du Deine Manieren anderswo verfeimern kannst, Gruß, kwikkwok*__
Kommentar ansehen
14.04.2006 17:13 Uhr von a`gam0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ups meinte Disney World... Lands gibts ja einige, aber World´s gibts nur einma :D
Kommentar ansehen
14.04.2006 17:14 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist daran seltsam? wenn da 2 leute sterben?

wieviel millionen stiefgeln da jedes jahr durch?

das kann genausogut reiner zufall sein.

Ein Vergleich:
Allein auf deutschen Straßen sterben jährlich mehrere hunderttausend Menschen.

Sollen die jetzt alle wegen Gefährdung der öffentlichen Sicherheit geschlossen werden?

wohl kaum
Kommentar ansehen
14.04.2006 18:09 Uhr von George Taylor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm was soll diese ganze Wie/Wo etc.

In Rubrik 2 steht doch klipp und klar WO es ist.

Verstehe diese Diskussion nicht...
Kommentar ansehen
14.04.2006 18:13 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann: ich verstehn :) bei den achterbahnen versteh ich´s ( hab mir nen wirbel im europapark verschoben )
des ding hätten se aber schon abschaffen können!
wenn schon ein 4 jähriger gestorben is!!!
Kommentar ansehen
14.04.2006 19:21 Uhr von tonberry
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso hätte man das Teil abschaffen sollen??
Es sind in 2 Jahren 2 Menschen auf dem Teil gestorben. Bei dem kleinen prozentualen Anteil kann man sogar davon ausgehen, dass das Gerät nichts/kaum mit dem Tod der Personen zu tun hatte.

MFG
Kommentar ansehen
14.04.2006 19:41 Uhr von gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was soll das. 9 millionen sind wohl schon unbeschadet gefahren.
im straßenverkehr sterben viel mehr menschen.
werden jetzt alle autos verboten, und flugzeuge, eisenbahnen, pferdekutschen nicht zu vergessen.

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?