14.04.06 08:53 Uhr
 715
 

Fußball/Italien: Inter Mailand soll verkauft werden

Massimo Moratti, Präsident und Klub-Besitzer von Inter Mailand, ist offenbar an einem Verkauf des italienischen Vereins interessiert.

Anscheinend hat der Erdölmagnat einfach zu viel Geld in den Verein investiert und zu wenig zurückbekommen. Das ist mit dem Ausbleiben nationaler und internationaler Trophäen zu erklären.

Potentielle Käufer sollen Unternehmer Marco Tronchetti Provera, Brillenproduzent Leonardo Del Vecchi und Stardesigner Giorgio Armani sein.


WebReporter: Ötschie
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fußball, Italien, Verkauf, Mailand
Quelle: focus.msn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Zunehmende Hacker-Angriffe: Cyber-Versicherungen gefragt
Niedrige Gaspreise bleiben zunächst auch 2018 stabil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2006 01:18 Uhr von Ötschie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Droht bald jedem Verein dieses Schicksal? Verliert ein Verein nicht auch sein Gesicht durch eine Übernahme von irgendwelchen Erdölmagnaten?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?