14.04.06 08:21 Uhr
 369
 

San Diego: Hundepfote schaute unter Autositz hervor - Schmuggler festgenommen

An der Grenze zwischen den USA und Mexiko war einem Zollbeamten aufgefallen, dass in einem Kleinbus unter einem Sitz eine Pfote hervorschaute. In dem Wagen wurden 28 ausgehungerte, verdurstende und völlig vernachlässigte Hundewelpen gefunden.

Der Fahrer des Wagens, ein US-Bürger, der laut den Beamten die Tiere in die USA schmuggeln wollte, bekam 28 Fehlverhaltens-Punkte wegen Tierquälerei und wurde vor den Richter geladen, da er eine Ware nicht angemeldet hatte.

Nach Aussage der "Border Puppy Task Force" kommt es oft vor, dass Hundewelpen aus Mexiko in die USA eingeschmuggelt und dann dort in Südkalifornien zu Preisen zwischen 50 bis zu 150 US-Dollar in den Straßen verkauft werden.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Hund, San Diego
Quelle: www.allheadlinenews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Slayer": Mann spuckt Tom Araya während Club-Show in San Diego an
San Diego: Seniorin kämpft für ihren 60 Jahre alten Baum
USA/San Diego: Unterernährte Seelöwin übernachtet im Strandrestaurant

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Slayer": Mann spuckt Tom Araya während Club-Show in San Diego an
San Diego: Seniorin kämpft für ihren 60 Jahre alten Baum
USA/San Diego: Unterernährte Seelöwin übernachtet im Strandrestaurant


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?