13.04.06 21:54 Uhr
 206
 

Auch das neue Ludwig-Musical ohne wirklichen Erfolg

Nachdem das erste Ludwig-Musical bereits Insolvenz beantragt hat, steht auch das Nachfolgestück über den bayerischen Märchenkönig Ludwig II unter keinem guten Stern.

Wie eine Sprecherin des Musical-Theaters mitteilte, habe man seit der Premiere im März 2005 mit mehr als den bisher 200.000 Besuchern gerechnet.

Auch will man zukünftig vor allem auf das vorhandene Ensemble setzen und so die Kosten minimieren, so Ulrich Schwab, Geschäftsführer des Theaters. "Wir haben eine phänomenal funktionierende Show, wir müssen keine großen Namen zusätzlich einkaufen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: -mysterious-
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Erfolg, Musical
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

documenta: Performance "Auschwitz on the beach" darf nicht stattfinden
Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken
Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2006 21:50 Uhr von -mysterious-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da bleibt den Betreibern nur viel Glück zu wünschen, dass sie mit ihre Marschroute auch durchsetzen können und sich evtl. ein paar Besucher mehr sehen lassen. Finde es immer schade, wenn solch kulturelle Einrichtungen wegen mangelnden Besucherzahlen schließen müssen!!
Kommentar ansehen
21.04.2006 00:11 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm ich frage mich, wieso sie es überhaupt mit einem zweiten Teil versucht haben, wenn der erste schon so sehr gefloppt ist...
Kommentar ansehen
21.04.2006 00:23 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Edmund Stoiber reicht uns völlig. mehr durchgeknallte Bayern kann man wirklich nicht brauchen.
Und da in Musicals selten Blasmusik vorkommt, sind die einzigen denen bayerische Herrscher nicht auf den Sack oder am Arsch vorbeigehen, auch nicht die richtige Zielgruppe.

Jeder mittelmässige Unternehmesberater könnte das vorausahnen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz fordert in Wahlkampfrede Abzug von US-Atomwaffen aus Deutschland
Hessen: Mann betankt Auto versehentlich mit explosivem Wasserstoffperoxid
USA: Hinrichtung gestoppt - Anwälte präsentieren neue entlastende Indizien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?